PAPSTAR GmbH

Daimlerstraße 4-8, 53925 Kall

Standortadresse:

Daimlerstraße 4-8
53925 Kall
Deutschland

Tel.: +49 2441 830
E-Mail: info@papstar.de
Webseite: www.papstar.com/

Über uns:

PAPSTAR Markenprodukte überzeugen mit hoher Qualität und einer ständigen Verfügbarkeit. Sie sind über den Handel als auch über den PAPSTAR Webshop in kürzester Zeit erhältlich und erfüllen somit alle professionellen Ansprüche.
Weiterempfehlen:

Produktvorschläge von PAPSTAR GmbH

Papstar: Hygiene-Helfer für sicheren Genuss

Papstar: Hygiene-Helfer für sicheren Genuss

Schnelles und hygienisches Eindecken ermöglichen die Besteckbeutel mit Selbstklebeverschluss von Papstar. Die Besteckbeutel aus naturbraunem Kraftpapier lassen sich von oben mit dem Besteck befüllen und mit einem Selbstklebeverschluss hygienisch und sicher verschließen. Ein Hygienesiegel kennzeichnet die Unversehrtheit der Verpackung. Mit der Bestecktasche stellen Gastronomen sicher, dass das saubere Besteck hygienisch verpackt und auch in Stoßzeiten schnell einsatzbereit ist. Die Tasche lässt sich an der Abreißperforation aufreißen, das Besteck kann einfach entnommen werden. Die Bestecktaschen aus FSC-zertifiziertem Papier sind 10x26 Zentimeter groß und werden in einer praktischen Spenderbox zu 250 Stück geliefert. Mehr dazu unter: www.papstar.com/
Papstar: Servietten aus recyceltem Papier

Papstar: Servietten aus recyceltem Papier

Eine Alternative zu herkömmlichen Servietten sind die neuen umweltfreundlichen Tissue-Servietten aus recyceltem Papier von Papstar. Sie sind mit schönen Naturmotiven (3-lagig, 1/4-Falz) oder naturfarben mit Logo-Aufdruck (3-lagig, 1/8-Falz) erhältlich. Bedruckt sind sie mit Farben auf Wasserbasis und ohne optische Aufheller. Die Servietten aus recyceltem Papier sind FSC-zertifiziert und tragen das Nordic Ecolabel „Svanen“. Mehr dazu unter: www.papstar.com/
Papstar: Neue „Royal Collection“-Motive

Papstar: Neue „Royal Collection“-Motive

Papstar: Neue „Royal Collection“-Motive Für den gedeckten Tisch stellt Papstar zahlreiche neue Designs seiner Professional Line vor. Ein frisches blau in Kombination mit geometrischem Design macht die „Royal Collection“-Serie „Delft“ zum Paradebeispiel für eine klassisch-elegante Tischdeko-Serie. Schlichtes Design und eine unaufdringliche Farbgebung zeichnet die Serie „Chalk“ aus, die damit ebenfalls dem hohen Anspruch entspricht, den Restaurants an ihre Tischdekoration haben. Mit den hochwertigen neuen „Linum“ Servietten der Royal Collection in frischem arktikblau oder jadegrün und den dazu passenden Leuchterkerzen lässt sich im Handumdrehen eine sommerlich-frische Atmosphäre kreieren. Die Premium-Servietten in Stoffoptik aus der Papstar Royal Collection sind mit dazu passenden Tischläufern, Tischdecken, Mitteldecken, Tischsets und Kerzen erhältlich. Die Tischwäsche ist FSC-zertifiziert und die Produkte tragen das Nordic Ecolabel „Svanen“. Mehr dazu unter: www.papstar.com/
Papstar: Heißgetränkebecher aus 100 Prozent Papier

Papstar: Heißgetränkebecher aus 100 Prozent Papier

Ohne Kunststoff geht es auch bei dem neuen Becher „100% Paper“ von Papstar. Ob für den beliebten „Coffee to Go“ oder andere Heiß- und Kaltgetränke: Der Becher aus dem Sortiment Papstar pure ist aus FSC-zertifiziertem Papier und kommt ohne Kunststoffbeschichtung aus. Er kann über die Altpapiertonne entsorgt werden und ist rückstandsfrei biologisch abbaubar. Der Becher ist maximal einsetzbar bis 90 Grad, es gibt ihn in vier verschiedenen Größen – von 0,1 l bis 0,4 l Inhalt. Mehr dazu unter: www.papstar.com/
Papstar: Partyservietten aus nachwachsenden Rohstoffen

Papstar: Partyservietten aus nachwachsenden Rohstoffen

Passend zu Partytellern und Partybechern der Serie „Plastic free Party!“ führt Papstar Servietten. Diese werden aus nachwachsendem, FSC-zertifiziertem Zellstoff hergestellt und sind mit lebensmittelechten Farben bedruckt und biologisch abbaubar. Auch die Verpackungsstrategie wurde dem Plastic-free-Leitgedanken angepasst: Die Verpackungsfolien für die Servietten bestehen aus Holzfasern hergestellt. Mehr dazu unter: www.papstar.com/
Papstar: Neue Generation Partygeschirr

Papstar: Neue Generation Partygeschirr

Die Papstar-Partyteller der Serie „Plastic free Party!“ bestehen aus FSC-zertifiziertem Frischfaserkarton. Die Oberseite ist mit einem Spezialpapier aus fein gemahlenem Zellstoff kaschiert. Das Spezialpapier ist innen mit dem Motiv bedruckt. Die Farben sind biologisch abbaubar. Durch diesen Spezialaufbau sind die Teller für die Verwendung mit Lebensmitteln jeglicher Art geeignet. Auch die Partybecher werden aus FSC-zertifiziertem Frischfaserkarton hergestellt. Sie haben eine wasserbasierende Dispersionsbarriere und sind mit lebensmittelechter und biologisch abbaubarer Farbe bedruckt. Die Produkte sind somit ein Monomaterial und ohne Probleme über das Altpapierrecycling wiederzuverwerten. Mehr dazu unter: www.papstar.com/
Papstar: Tüten, Beutel und Taschen aus Papier

Papstar: Tüten, Beutel und Taschen aus Papier

Sie sind schon länger verpönt – und ab dem Jahr 2022 in deutschen Supermärkten sogar verboten: Tragetaschen aus Kunststoff. Papstar bietet bereits heute als Alternative Papiertragetaschen und Papierbeutel in verschiedensten Varianten an. Ob in naturbraun oder weiß, mit Flachhenkel, gedrehtem Tragegriff oder als Blockbodenbeutel: Das Papstar-Sortiment umfasst Tragetaschen-Modelle in verschiedenen Größen für die Verpackung und Weitergabe von Backwaren, Obst und Gemüse sowie jede Art von Food-To-Go, den Lebensmitteleinkauf, als Geschenktüte oder das Shopping. Die Papiertaschen sind umweltschonend, da sie aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden. Dank des starken Papiers und der hochwertigen Verarbeitung weisen die Papiertragetaschen eine hohe Tragkraft auf, sind besonders reißfest und können je nach Gebrauch auch mehrmals verwendet werden. Mehr dazu unter: www.papstar.com/
Papstar: Einmalgeschirr aus Agrarresten

Papstar: Einmalgeschirr aus Agrarresten

Eine Alternative zum klassischen Pappteller bietet das neue Einmalgeschirr aus Agrarresten von Papstar. Es wird ausschließlich aus bei der Ernte anfallenden Pflanzenresten hergestellt. Die umweltschonende Verarbeitung der Pflanzenreste zu selbstbindenden Fasern spart Energie, das Einmalgeschirr aus dem Papstar Pure-Sortiment ist vollständig biologisch abbaubar und wurde von unabhängigen Instituten auf seine Lebensmitteltauglichkeit getestet. „Mit unserem Pure-Geschirr aus Agrarresten haben wir eine zukunftsweisende Neuheit im Sortiment, die nicht nur ökologische Vorteile hat, sondern den Farmern in den Rohstoff-erzeugenden Ländern auch eine weitere Einnahmequelle bietet, die nachhaltige Landwirtschaft fördert und die Luftverschmutzung durch Verbrennen vermeidet“, sagt Wolfgang Küpper, Marketingleiter von Papstar. Bisher wurden die Pflanzenreste nicht weiterverwendet, sondern klimaschädlich verbrannt. Für das Pure-Einmalgeschirr werden die Pflanzenreste aus der landwirtschaftlichen Produktion in der Sonne getrocknet, gemahlen und dann zu einem Brei verarbeitet, der, ähnlich wie Bagasse, in Formen gespritzt und getrocknet wird. Papstar Pure aus Agrarresten ist in unterschiedlichen Größen und Formen erhältlich. www.papstar-shop.de
Papstar: Pure-Einmalgeschirr aus Bambus

Papstar: Pure-Einmalgeschirr aus Bambus

Das neue Pure-Einmalgeschirr aus Bambus von Papstar vereint alle Vorteile biobasierter und biologisch abbaubarer Verpackungen. Bambus wächst sehr schnell und wird in kontrollierten und zertifizierten Plantagen in Asien kultiviert. Für die Herstellung des Bambus-Einmalgeschirrs werden weder chemische Zusatzstoffe noch Farbstoffe benötigt: Der geerntete Bambus wird in Stücke geschnitten und dann mithilfe von Wasserdampf und Druck in die gewünschte endgültige Form gepresst. Da Bambus äußerst stabil ist, sind auch die fertigen Produkte sehr stabil – bei einer ganz geringen Wandstärke. Die Produkte weisen dank des schonenden Herstellungsverfahrens einen geringen CO²-Footprint auf. Papstar bietet in seinem Pure Bambusgeschirr Sortiment Löffel, Gabeln und Messer, runde und eckige Teller in verschiedenen Durchmessern sowie Fingerfood-Teller an. Weitere Informationen unter www.papstar.com
Papstar: Premium-Tischwäsche ROYAL Collection

Papstar: Premium-Tischwäsche ROYAL Collection

Neue Designs seiner Marke ROYAL Collection – Papstar präsentiert Neues in seinem Sortiment „Gedeckter Tisch“. Für die umfangreiche Auswahl aufeinander abgestimmter Servietten, Tischdecken, Tischsets und Tischläufer aus Tissue mit stoffähnlicher Struktur verwendet das Unternehmen nur Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Das Tissue der ROYAL Collection-Linie ist FSC®-zertifiziert und die Produkte tragen das Nordic Ecolabel „Svanen“, das skandinavische Öko-Siegel, das eine hohe Umweltverträglichkeit der gesamten Produktions- und Lieferkette garantiert. www.papstar.com
Papstar: Pure „Belle Vie - Ligne Carrée“

Papstar: Pure „Belle Vie - Ligne Carrée“

Für seine neue Geschirrkollektion „Belle Vie - Ligne Carrée“ ist Papstar vom Rat für Formgebung mit dem „Iconic Award 2020 Best of Best“ und „German Design Award 2020“ ausgezeichnet worden. Das puristische Einmalgeschirr wird aus der Bagasse, die bei der Verarbeitung von Zuckerrohr entsteht, hergestellt und ist biologisch abbaubar sowie kompostierbar. Die Serie umfasst Schüsseln und Teller unterschiedlicher Größe, die sowohl als Set, als auch einzeln verwendet werden können. Das Einmalgeschirr ist haptisch hochwertig und optisch ansprechend – ideal für private Feste und gehobenes Catering. www.papstar.com
Papstar: Pure-Einmalgeschirr aus Agrarresten

Papstar: Pure-Einmalgeschirr aus Agrarresten

Mit dem Pure-Einmalgeschirr präsentiert Papstar auf der Intergastra 2020 in Stuttgart erstmals seine neueste Entwicklung bei nachhaltigem Food-on-the-Go-Geschirr auf dem europäischen Markt. Die Teller und Schalen aus dem neuen Pure-Sortiment bestehen zu 100 Prozent aus Agrarresten wie Reisstroh, Bananen- und Zuckerrohrstaudenblätter, die als Teil der Ernte anfallen. Wolfgang Küpper, Marketingleiter von Papstar, über das Pure-Geschirr: „Durch die umweltschonende Verarbeitung der Pflanzenreste zu selbstbindenden Fasern werden Verpackungen und Einmalgeschirre geschaffen, die zu 100 Prozent aus natürlichen, nachwachsenden Rohstoffen bestehen und vollständig biologisch abbaubar und kompostierbar sind.“ – „Damit präsentieren wir auf der Intergastra 2020 ein auf dem europäischen Markt völlig neues Produkt, das nicht nur ökologische Vorteile hat, sondern für die Farmer in den Rohstoff erzeugenden Ländern auch zu sozialen und ökonomischen Vorteilen führt.“ Bisher wurden die Pflanzenreste nicht weiterverwendet, sondern klimaschädlich verbrannt. „Der rein mechanische Herstellungsprozess ohne Aufbereitung von Cellulose oder Stärke spart Energie und vermeidet die Verunreinigung von Wasser durch Chemie“, erklärt Küpper. Die Pflanzenreste aus der landwirtschaftlichen Produktion werden in der Sonne getrocknet, gemahlen und dann zu einem Brei verarbeitet, der, ähnlich wie die Bagasse, in Formen gespritzt und getrocknet wird. Küpper weiter: „Den Farmern im Herstellungsland wird eine weitere Einnahmequelle geboten, die nachhaltige Landwirtschaft wird gefördert und die Luftverschmutzung durch Verbrennen vermieden.“ Die Teller und Schalen aus der Pure-Serie aus Agrarresten sind auf ihre Lebensmitteltauglichkeit von unabhängigen Instituten getestet worden und ab Mitte Januar 2020 in unterschiedlichen Größen und Formen erhältlich. www.papstar.de