Mitarbeiterentwicklung

Eigene Akademie und externes Know-how gegen Fachkräftemangel

Bernhard Patter mit Steffen Schock, Inhaber von diavendo.
Bernhard Patter und Steffen Schock, Inhaber von diavendo, tauschen sich gerne lebhaft aus. (Foto: © divendo GmbH)
Der Fachkräftemangel hat auch die Hotelbranche fest im Griff. Die Tristar Hotelgruppe geht eigen Wege, um die Qualifizierung ihrer Mitarbeiter zu fördern. Unterstützt wird sie hierbei von Diavendo. 
Dienstag, 16.01.2024, 12:24 Uhr, Autor: Christine Hintersdorf

Die Tristar Hotelgruppe hat sich zum Ziel gesetzt, im Rahmen der Mitarbeiterentwicklung in die Erweiterung ihrer Akademie „starcademy“ zu investieren.   

Diavendo als Partner an Bord

Bernhard Patter und Steffen Schock, die beiden Inhaber von Diavendo, unterstützen mit ihrem Know-how aus den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung und Coaching die Entwicklung der Bildungsinitiative.

Christian Stein-Kalesky, Head of People & Culture Management Europe bei der Tristar Hotelgruppe, erklärt: „Wir glauben fest daran, dass der Erfolg unserer Hotelgruppe von der kontinuierlichen Weiterentwicklung unserer talentierten Mitarbeiter abhängt. Die starcademy ist das Herzstück unserer Bemühungen, um eine Kultur des lebenslangen Lernens zu fördern und unseren Mitarbeitern die bestmöglichen Ressourcen für ihre individuelle Entwicklung zur Verfügung zu stellen sowie den rasant voranschreitenden Fachkräftemangel in unserer Branche auszubremsen.“

„Mit Diavendo haben wir hier einen erfahrenen Partner an Bord, der bereits mehrere Akademie-Projekte in der Hotellerie erfolgreich begleiten durfte“, sagt Stein Kalesky weiter.
 

Fortbildungsangebot für Mitarbeiter an der eigenen Akademie

Die starcademy der Tristar Hotelgruppe bietet allen Mitarbeitern des Unternehmens die Möglichkeit, an einer breiten Palette von Weiterbildungen teilzunehmen.

Dabei ermöglicht es die Expertise und Unterstützung von Diavendo, ein umfassendes und zielgerichtetes Angebot an Fortbildungen anzubieten, das Mitarbeitern auf allen Ebenen – vom Rezeptionisten bis zum Hotelmanager, einschließlich der Auszubildenden und des Head Office – zugänglich ist.

Bernhard Patter, Personalexperte und geschäftsführender Gesellschafter von Diavendo, ergänzt: „Es ist uns eine Freude, bei der Tristar Hotelgruppe an der Weiterentwicklung der eigenen Akademie mitwirken zu dürfen. Die Möglichkeit, das Potenzial und die Fähigkeiten der Mitarbeiter aktiv zu fördern, ist von unschätzbarem Wert für die Zukunftsfähigkeit der gesamten Hotelbranche.“

"Unser Ziel ist es, Schulungen, Seminare und Coaching-Programme anzubieten, die den individuellen Bedürfnissen der Teammitglieder gerecht werden sowie sie in ihrer beruflichen Entwicklung unterstützen. Wir sind davon überzeugt, dass diese Zusammenarbeit dazu beitragen wird, die starcademy zu einem Zentrum exzellenter Ausbildung für die Hotelbranche zu entwickeln“, führt der Personalexperte weiter aus. 

Umfangreiches Angebot für alle Bereiche – auch als e-Learning

Das Weiterbildungsprogramm, welches in Kooperation mit den Persönlichkeitsentwicklern von Diavendo entwickelt wurde, umfasst eine Vielzahl von Themenbereichen. Dazu zählen unter anderem Führungskräftetrainings für Fortgeschrittene und Einsteiger, Kommunikationstrainings für die Empfangsteams oder Mitarbeiter in der Reservierung, im Veranstaltungsbereich und im Restaurant sowie ein umfangreiches Trainingsprogramm für den Vertrieb. 

Zusätzlich bietet die Tristar Hotelgruppe im Rahmen der starcademy ein ebenfalls umfangreiches e.Academy-Programm an, welches im Jahr 2024 an über 100 Terminen von den Mitarbeitern in Anspruch genommen werden kann. Hierbei handelt es sich jedoch um echte Trainings – und keine Webinare. 

„Diese vielfältige Palette ermöglicht es den Mitarbeitern, ihre Fähigkeiten und Kompetenzen in verschiedenen Schlüsselbereichen eines Hotelbetriebs gezielt zu erweitern und zu verbessern. Außerdem können Hoteliers mit so einem eigenen Ausbildungsprogramm Quereinsteiger leichter in den laufenden Betrieb integrieren und für die Branche begeistern. Denn hier darf vor allem der motivierende Faktor nicht außer Acht gelassen werden“, so Steffen Schock, Mitinhaber von Diavendo.

(Diavendo/CHHI)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Christian Stein-Kalesky
Mitarbeiterwachstum
Mitarbeiterwachstum

Tristar Hotelgruppe mit nunmehr 1.000 Mitarbeitern

Wachstumsstark trotz Pandemie: In den letzten sechs Jahren eröffnete die Tristar-Hotelgruppe 38 Hotels und beschäftigt seit Beginn dieses Jahres 1.000 Mitarbeiter. Damit gehört die Gruppe zu den am schnellsten wachsenden Newcomern bei Neueröffnungen im letzten Jahrzehnt.
Eine neue Agentur soll entstehen, um ausländische Arbeitskräfte schneller in den Arbeitsmarkt zu integrieren.(Foto: © picture alliance/dpa/Bernd Weißbrod)
Arbeitskräfte
Arbeitskräfte

Landesagentur für ausländische Fachkräfte im Südwesten geplant

Nicht nur in der Hospitality gibt es seit Jahren einen Mangel an Mitarbeitern. In Baden-Württemberg geht man nun einen neuen Schritt, um Menschen mit Migrationshintergrund besser in den Arbeitsmarkt zu integrieren. 
Die Gewinner der Landesjugendmeisterschaft (Foto: © Dehoga RLP)
Dehoga
Dehoga

Die Sieger der Landesjugendmeisterschaften in Rheinland-Pfalz

Am Montag durften sich in Mainz wieder die besten Azubis des Bundeslandes miteinander messen. In dem Wettstreit wurde um den Titel der Landesmeister in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen gewetteifert.
Bernhard Patter und Steffen Schock von Diavendo (Foto: © Diavendo)
Unterstützung
Unterstützung

Entwicklung der Mitarbeiter gerät in den Hintergrund

Der anhaltende Personalmangel in der Gastronomie und Hotellerie führt immer mehr dazu, dass die Personalentwicklung zunehmend auf der Strecke bleibt. Das führt zur Demotivation der Mitarbeiter. Dem wollen die Personalexperten von Diavendo entgegenwirken.
Junge Kellnerin arbeitet mit Freude im Service. (Foto: © Drazen/stock.adobe.com)
Studie
Studie

Mehr Menschen mit ausländischen Wurzeln könnten arbeiten

Die Hospitality-Branche sucht händeringend Möglichkeiten, dem Personalmangel zu begegnen. Nun ergab eine Befragung unter Menschen mit ausländischen Wurzeln in Deutschland mögliche neue Lösungsansätze. 
Mitarbeiter der Hotels Empire Riverside Hotel und Hotel Hafen Hamburg beim Workshop zum Nachhaltigkeitstag
Gute Vorsätze
Gute Vorsätze

Nachhaltigkeit und Mitarbeiter stehen im Fokus

Mit guten Vorsätzen gehen die Hamburger Häuser Empire Riverside Hotel und Hotel Hafen Hamburg ins neue Jahr. Insgesamt 220 Mitarbeiter beider Hotels nahmen an einer Veranstaltung teil, die richtungsweisend für das kommende Jahr sein soll.
Nicole Kobjoll, Inhaberin des Schindlerhofs und Hanna Schnelle, Business Development Managerin bei i-gb
Gesundheit
Gesundheit

Schindlerhof fördert die Fitness seiner Mitarbeiter

Das Hoteldorf engagiert sich sehr für seine Mitarbeiter. Ab diesem Jahr wird das umfassende Weiterbildungsprogramm noch mehr ausgebaut, damit die Human Stars stark bleiben.
Bunkerhotel Reverb by Hard Rock Hamburg
Mitarbeitersuche
Mitarbeitersuche

Hamburger Bunkerhotel: Recruiting geht in die heiße Phase

Ein aufsehenerregendes Pionierprojekt, eine einzigartige Location, ein atemberaubender Blick auf die Hansestadt: Die Aufstockung des Hamburger Bunkers ist schon jetzt ein Projekt der Superlative. Das Reverb by Hard Rock Hotel läutet deshalb nun die Recruiting-Phase ein.