Weiterbildung

Kulinarik-Lehrgang mit Fünf-Hauben-Koch Andreas Döllerer

Andreas Döllerer ist ein renommierter Österreicher Haubenkoch
Der renommierter Österreicher Haubenkoch Andreas Döllerer wird sich als Dozent am Lehrgang der FH Salzburg beteiligen. (Foto: © Joerg Lehmann)
Die Kulinarik spielt für mehr als die Hälfte aller Reisenden eine entscheidende Rolle bei der Wahl ihres Urlaubsziels. Daher bietet die FH-Salzburg nun einen neuen Lehrgang mit dem Thema „Kulinarischer Tourismus“ an. Mit dabei ist ein fünffacher Hauben-Koch.
Freitag, 23.02.2024, 09:46 Uhr, Autor: Christine Hintersdorf

„Kulinarischer Tourismus“ heißt der neue Lehrgang, den die Fachhochschule Salzburg im Herbst vorgestellt hat. Nun ist die Anmeldung für das Sommersemester möglich. 

„Der berufsbegleitende Lehrgang richtet sich vor allem an Mitarbeiter in Gastronomie, Hotellerie, Destinationsmanagement, Handel, Produktion und Medien“, erläutert FH-Professorin Eva Brucker. Ziel sei es, die vielen Möglichkeiten kulinarischer Produktentwicklung theoretisch wie praktisch kennenzulernen und so das eigene Angebot attraktiver zu machen.  

Praxisorientiertes Wissen

Inhaltlich werden sich die Studenten mit den Themenbereichen Produktentwicklung, Innovation, Nachhaltigkeit und Kommunikation befassen. Zudem lernen sie Esskulturen aus der ganzen Welt kennen sowie die wichtigsten Kulinarik-Trends von morgen wissenschaftlich fundiert und mit vielen Beispielen aus der kulinarischen Praxis.

„Das kreative und unternehmerische Potenzial ist bei vielen Anbietern noch gar nicht richtig ausgeschöpft“, sagt Rüdiger Niemz, Dozent an der FH und Mitinitiator des Lehrgangs. Dabei gehe es nicht nur um Fine-Dining-Angebote, sondern um alle Formen des Essens und Trinkens. Kunden und Gäste erwarteten heute, dass sie nicht nur ein wohlschmeckendes Essen bekommen, sie seien auch an „Herkunft und Geschichte, an Zusammenhängen und regionalen Traditionen interessiert.“

Die Fachhochschule möchte mit ihrem Lehrgang daher ein umfassendes, vielseitiges und vor allem auch praxisorientiertes Wissen rund um die Themen Genuss, Sensorik, Innovationsmanagement, Produktentwicklung und Vermarktung anbieten. Weitere Themenschwerpunkte sind Nachhaltigkeit und Kooperationen sowie die Besonderheiten spezifischer kulinarischer Traditionen – aus praktischer, kultureller und ökonomischer Perspektive.

Berufsbegleitender Lehrgang

Zu den Dozenten gehören Experten aus dem Bereich der Wissenschaft, aber auch namhafte Spitzenköche wie Andreas Döllerer, Praktiker aus Hotellerie, Gastronomie und Destinationsmanagement wie Walter Junger oder Kulturwissenschaftler und Gastrosophen wie Peter Peter.

Die insgesamt zwei Lehrgänge sind modular aufgebaut und bestehen aus jeweils zwei Semestern. Sie können einzeln oder in Kombination belegt werden und sind für Berufstätige optimiert.

Die Anmeldung ist ab sofort bis zum 28. März möglich. Der Abschluss nach zwei Semestern wird als Experte im kulinarischen Tourismus zertifiziert und nach vier Semestern als akademischer Experte im kulinarischen Tourismus.

„Kulinarik ist im österreichischen Tourismus ein wichtiger Parameter, wir stehen als alpine Nation für hochqualitative Gastronomie. Meiner Meinung nach müssen wir uns noch stärker auf unsere kulinarischen Qualitäten fokussieren, wir haben als starke Kulinarikdestination das Zeug zum internationalen Aushängeschild. Und mit dem neuen FH Lehrgang Kulinarischer Tourismus gehen wir einen nächsten und wichtigen Schritt in die richtige Richtung“, erklärt Andreas Döllerer.

(FH Salzburg/CHHI)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

1. Schwangau Gourmet Festival lockt Genießer ins Schlossbrauhaus (Foto: © Schwangau Gourmet Festival)
Event-Tipp
Event-Tipp

1. Schwangau Gourmet Festival

Am Samstag, dem 4. Mai 2024, findet zum ersten Mal ein neues Kulinarik-Highlight im Ostallgäu statt. Erfolgreiche Gastköche, ausgewählte Weine und regionales Bier erwarten Genießer im Schlossbrauhaus Schwangau.
Andreas Senn vom Restaurant Senns.Restaurant (Foto: © Laboora)
Aufwertung
Aufwertung

98 Punkte im neuen Falstaff Guide für Andreas Senn

Plus einen Punkt für das Senns.Restaurant in der Kategorie Essen. Durch diese Aufwertung stürmt Spitzenkoch Andreas Senn nun unter die Top-3 Österreichs. Aber das ist nicht die einzige Auszeichnung, die er bisher für seine Kochkünste erhalten hat. 
JRE Deutschland Foundation ist eine neu gegründete Stiftung (Foto: © JRE)
Engagement
Engagement

JRE-Spitzenköche gründen Stiftung

Um ihre Kräfte für den guten Zweck zu bündeln, haben die Mitglieder der Jeunes Restaurateurs Deutschland eine neue Stiftung ins Leben gerufen. Davon sollen vor allem Kinder und Jugendliche mit einer gesünderen Ernährung, aber auch die Umwelt profitieren.  
JRE-Haubenkoch Philipp Dyczek startet eine Reihe an Gastro-Events. (Foto: © Sophie Kirchner)
Gastronomie
Gastronomie

„Sechs in the City“: JRE-Haubenkoch Philipp Dyczek startet Gastro-Event-Reihe

In Graz wird Ende März ein innovatives Kulinarik-Konzept geboten. Der mehrfach prämierte Spitzenkoch Philipp Dyczek und sein hoch motiviertes Team starten eine Event-Reihe mit ihrer avantgardistischen Küche.
Christoph Parzer
Personalie
Personalie

Spitzenkoch Christoph Parzer zieht im Goldenen Hirschen ein

Seit exakt 400 Jahren ist das Boutique-Hotel „Zum Goldenen Hirschen“ von Familie Krebs-Hinterwirth auch ein beliebter Kulinarik-Treffpunkt inmitten der Seestadt Gmunden. Ab Ende Januar wird Zwei-Haubenkoch Christoph Parzer den kulinarischen Betrieb leiten.
Thomas Kammeier
Kulinarische Reise
Kulinarische Reise

Thomas Kammeier kocht wie im Märchen

Gemeinsam mit Ralf Zacherl begibt sich Thomas Kammeier auf eine „kulinarische Reise aus 1001 Nacht“. Ziel dabei ist es, die orientalische Küche zu beleben. 
Unter dem Motto „Zeitenwende! Der Außer-Haus-Markt zwischen KI, Klima-Cuisine und Personalmangel“ (Foto: © Chefs Culinar)
Event-Tipp
Event-Tipp

Chefs Culinar Symposium 2024

Um die Zukunft des Außer-Haus-Marktes geht es beim diesjährigen Symposium in Bonn. Im Mittelpunkt steht dabei der Sinn und Nutzen von Künstlicher Intelligenz für die Branche. 
Moritz Feichtinger, neuer Küchenchef der Schwabenstube im Hotel Adler Asperg. (Foto: © Adler)
Gastronomie
Gastronomie

Neuer Küchenchef für die Schwabenstube

Der 26-jährige Küchenmeister und Gastronom Moritz Feichtinger soll dem Gourmet Restaurant neue Impulse verleihen und die Traditionsküche des Adlers fortführen. Erst gestern wurde der Guide Michelin-Stern für das Gasthaus zum 18. Mal in Folge bestätigt.