Anzeige
Anzeige

SV Group: „Hier passt einfach alles“

Mitarbeiter des SV Group
Bei der SV Group fühlen sich die Mitarbeiter wohl: Ein herzlicher Umgang mit Gästen, Kunden und untereinander ist hier gang und gäbe. (Foto: © SV Group)
Vertrauen, Wertschätzung und eine offene Kommunikation – darauf basiert die Unternehmenskultur der SV Group. Wer diese Werte teilt und Mitglied einer wertschätzenden Gemeinschaft sein will, ist bei der SV Group genau richtig.
Freitag, 17.02.2023, 10:21 Uhr, Autor: Sarah Kleinen

Die SV Group ist eine der führenden Gastronomie- und Hotelmanagement-Gruppen mit Schweizer Wurzeln. Der Hauptsitz der SV Group Deutschland befindet sich in Langenfeld im Rheinland.

Das Unternehmen betreibt allein in Deutschland über 185 Restaurants und elf Hotels.

Vergangenheit verpflichtet

Die SV Group kann auf eine einzigartige Geschichte zurückblicken: Sie geht auf die 1914 gegründete Non-Profit-Organisation „Schweizer Verband Soldatenwohl“ zurück.

Else Züblin-Spiller errichtete landesweit Soldatenstuben und servierte dort eine ausgewogene und preiswerte Verpflegung.

Diese außergewöhnliche Geschichte verpflichtet das Unternehmen auch für die Zukunft: Gesellschaftliche Verantwortung, sorgfältiger Umgang mit Ressourcen und nachhaltige Wirtschaftlichkeit prägen die Haltung und Entscheidungen der SV Group.

So werden die ideellen Werte der Gründerin heute von der SV Stiftung weitergeführt. Denn diese gemeinnützige Stiftung ist Mehrheitsaktionärin der SV Group und setzt ihre Mittel für Projekte im Bereich der gesunden Ernährung und für das Gemeinwohl ein.

Mitarbeiter der SV Group an der Ausgabenstelle
Bei der SV Group fühlen sich Gäste und Kunden, aber auch Mitarbeiter durch einen herzlichen Umgang willkommen. (Foto: © SV Group)

SV Group – Gastgeber aus Leidenschaft

Die SV Gruppe ist in mehreren Geschäftsfeldern tätig: Restaurants für Unternehmen und Schulen, Care Betrieben, Hotels mit Eigenmarken sowie mit weiteren renommierten Marken als Franchisenehmerin, öffentliche Restaurants mit innovativen Konzepten sowie gastronomischer Lieferservice und Catering.

Dabei kommen die Kern­kompetenzen der Gruppe in allen Geschäftsfeldern zum Tragen. So ist die SV Group Gastgeber aus Leidenschaft – hier dreht sich alles um das Wohl der Gäste. Dafür stehen auch die mehr als 6.400 Mitarbeiter ein – herzlich und kompetent, mit Professionalität und Begeisterung.

Das merkt man auch in den SV Restaurants des Europäischen Patentamtes in München. Hier überraschen täglich 60 Mitarbeiter zwischen 350 und 850 Gäste mit einem vielfältigen Angebot: kreative, saisonale Gerichte, frisch und abwechslungsreich zubereitet.

Darüber hinaus wird den Gästen ein ausgefeiltes Angebot für Caterings, Konferenzen und Empfänge geboten.

Mitarbeiter der SV Group an der Ausgabenstelle
In den SV Restaurants des Europäischen Patentamtes in München überraschen täglich 60 Mitarbeiter die Gäste mit einem vielfältigen Angebot. (Foto: © SV Group)

Gemeinsame Werte leben

Ebenso stolz ist die SV Group auf ihre Unternehmenskultur. Diese basiert auf gemeinsamen Werten, auf Vertrauen, Wertschätzung und einer offenen Kommunikation.

Sie zeichnet sich zudem durch über die Jahre angeeignete, ungeschriebene Regeln sowie Einstellungen und Umgangsformen, die im Arbeitsalltag zum Vorschein kommen und die Art und Weise der Zusammenarbeit prägen, aus.

Die gemeinsamen Werte bilden dabei die Basis für die Innovationskraft und die Wettbewerbsfähigkeit der SV Group. Diese täglich zu leben, danach zu handeln und sich an sie zu halten, belebt das Unternehmen. Sie verbinden die SV Group mit ihren Gästen, Kunden und Geschäftspartnern.

Zugleich geben sie Orientierung und zeigen die Richtung, in die sich das Unternehmen weiterentwickeln will. Außerdem schaffen sie ein Gefühl von Gemeinsamkeit und Zugehörigkeit über Ländergrenzen hinweg.

Teambesprechung bei der SV Group
Eine offene Kommunikation gehört zur Unternehmenskultur der SV Group. (Foto: © SV Group)

Ein wertschätzendes Miteinander

Im herzlichen Umgang mit Gästen, Kunden und untereinander sorgt die SV Group dafür, dass sich Gäste, aber auch Mitarbeiter wohlfühlen.

Innerhalb des Unternehmens pflegt man daher eine „Du“-Kultur – sowohl in den einzelnen Teams aber auch über Hierarchien hinweg. Dies steht für ein wertschätzendes Miteinander.

Auch sonst werden Mitarbeiter hier sehr geschätzt. So profitieren Angestellte bereits heute vielerorts von einem übertariflichen Lohn, einer gratis Mitarbeiterverpflegung sowie geregelten Arbeitszeiten.

Außerdem gibt es für Beschäftigte Vergünstigungen in den von SV geführten Restaurants und für Hotelübernachtungen in den SV Hotels.

Weiterbildungs- und Aufstiegschancen

Darüber hinaus bietet das Unternehmen durch die eigene Online-Plattform SV Academy ein breites Angebot an Weiterbildungen auf Webinar-Basis. Mitarbeiter werden aber auch bei externen Weiterbildungen unterstützt.

Wer hoch hinaus will, dem stehen bei der SV Group alle Möglichkeiten offen. Denn hier steht die Förderung der Mitarbeiter im Fokus. Bei jeder neuen Stelle werden daher zuerst interne Möglichkeiten geprüft.

Roman Koberstein
Roman Koberstein ist Küchenchef bei der SV Group. (Foto: © Janine Sametzky)

„Die SV ist der beste Arbeitgeber, den ich bisher hatte“

Mit all diesen Benefits bietet die SV Group viele interessante und faire Jobs in einem respektvollen und wertschätzenden Umfeld. Dies schätzen auch die Mitarbeiter.

„Ich arbeite als Küchenchef bei der SV Group und bin jetzt schon 10 Jahre hier. In dieser Zeit habe ich schon mehrere Betriebe der SV kennengelernt. Mein Fazit: Die SV ist der beste Arbeitgeber, den ich bisher hatte. Von Freiräumen für eigene Ideen bis hin zu geregelten Arbeitszeiten: hier passt einfach alles“, ist der 47-jährige Roman Koberstein überzeugt.

Sie möchten Teil der SV Group werden? Dann bewerben Sie sich auf einer der vielen spannenden Stellenangebote. Das Team der SV Group freut sich auf Sie.

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Die Gewinner der Landesjugendmeisterschaft (Foto: © Dehoga RLP)
Dehoga
Dehoga

Die Sieger der Landesjugendmeisterschaften in Rheinland-Pfalz

Am Montag durften sich in Mainz wieder die besten Azubis des Bundeslandes miteinander messen. In dem Wettstreit wurde um den Titel der Landesmeister in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen gewetteifert.
Kellner nimmt Bestellung auf
Personalmangel
Personalmangel

Projekt #ABCforJobs gibt Analphabeten eine Chance

Fast jeder Hotel- oder Gastronomiebetrieb ist aktuell von Personalmangel betroffen. Umso wichtiger ist es, vorhandene Beschäftigte flexibel und vielfältig einsetzen zu können. Doch was, wenn dies an mangelnden Lese- und Schreibfähigkeiten scheitert?
Ein Bewerbungsgespräch. (Symbolbild)
Recruiting
Recruiting

Wie gewinnt man mit dem richtigen Marketing Mitarbeiter?

In Gastronomie und Hotellerie ist ein Wettbewerb um die besten Fachkräfte entbrannt: Was müssen Arbeitgeber tun, um als Sieger aus diesem Wettbewerb hervorzugehen?
Bodo Ramelow
Verschärfungen beschlossen
Verschärfungen beschlossen

Thüringen setzt auf 2G für das Gastgewerbe

Nun führt auch Thüringen die 2G-Regel für Hotellerie, Gastronomie sowie Veranstaltungen ein. Gleichzeitig appelliert Ministerpräsident Bodo Ramelow auch an Geimpfte und Genesene, sich regelmäßig testen zu lassen.
Zwei junge Aushilfen in der Gastronomie
Ratgeber
Ratgeber

Das gilt für Minijobber

Nicht nur Fachkräfte, sondern auch Aushilfen werden in der Gastronomie gerade dringend benötigt. Doch welche rechtlichen Voraussetzungen bringt dieses Angestelltenverhältnis eigentlich mit sich? 
Die Rhöner Hoteliers, Direktor Ben Baars (re), Rhön Park Aktiv Resort, und Sonja Karlein (li), Inhaberin Hotel Sonnentau in Fladungen, sitzen kollegial an einem Tisch, wenn es darum geht, die Sprachkenntnisse ihrer ausländischen Mitarbeiter zu optimieren. (Foto: © Tonya Schulz)
Personal
Personal

Gemeinschaftsaktion zum Deutsch lernen

Das Rhön Park Aktiv Resort und Hotel Sonnentau beschäftigen ab sofort einen Sprach-Coach für ca. 30 ausländische Mitarbeiter. Mit schnellem Erfolg haben sie in einer erstmaligen Aktion die Sprach- und Kulturmittlerin Milenka Lazić-Kohaupt gefunden. 
Denkfabrik-Vorstand Dr. Marcel Klinge (Foto: © DZG)
Event
Event

Erste „Gastwelt-Summit“ findet in Berlin statt

Das branchenübergreifende Gipfeltreffen mit dutzenden Verbänden und Organisationen aus Tourismus, Travel, Hospitality und Foodservice wird jetzt erstmalig in der Bundeshauptstadt abgehalten. Das Motto der Veranstaltung lautet: Gemeinsam erreichen wir mehr!
Moritz Feichtinger, neuer Küchenchef der Schwabenstube im Hotel Adler Asperg. (Foto: © Adler)
Gastronomie
Gastronomie

Neuer Küchenchef für die Schwabenstube

Der 26-jährige Küchenmeister und Gastronom Moritz Feichtinger soll dem Gourmet Restaurant neue Impulse verleihen und die Traditionsküche des Adlers fortführen. Erst gestern wurde der Guide Michelin-Stern für das Gasthaus zum 18. Mal in Folge bestätigt.
Team Die Housekeeping Akademie (Foto: © Housekeeping Akademie)
Weiterbildung
Weiterbildung

Neuer Lehrgang zum Housekeeping Manager

Zum Housekeeping gehören in unserer heutigen Zeit immer mehr Kompetenzen. Nicht nur die Führung von Mitarbeitern will gelernt sein. Sondern auch Organisation oder Qualitätsmanagement. Mit einem Kurs können sich jetzt Interessierte weiterbilden.