Anzeige
Anzeige

Die BASF Gastronomie – ein kulinarisches Erlebnis für Mitarbeiter und Gäste

Glückliche Mitarbeiterin der BASF Gastronomie
Die BASF Gastronomie legt viel Wert auf das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter. (Foto: © BASF Gastronomie)
Die BASF Gastronomie steht für mehr als nur „Kantine“. Egal ob Weinkeller, Gourmetrestaurant, Gemeinschaftsverpflegung oder Service – das vielfältige gastronomische Angebot der BASF Gastronomie bietet spannende Möglichkeiten, sich zu verwirklichen. Geboten wird eine breite Palette an Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten. 
Freitag, 02.06.2023, 09:59 Uhr, Autor: Sarah Kleinen

Als einer der weltweit führenden Chemiekonzerne legt die BASF nicht nur Wert auf exzellente Produkte und Innovationen, sondern auch auf das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter und Gäste. Mit einer breiten Palette von gastronomischen Angeboten hat die BASF Gastronomie es sich zur Aufgabe gemacht, qualitativ hochwertige und abwechslungsreiche Speisen und insbesondere auch Weine zu servieren, die den Gaumen verwöhnen und die Sinne ansprechen.

Neben zehn Betriebsgaststätten in und um den Standort Ludwigshafen, die täglich von ca. 10.000 Mitarbeitern genutzt werden, zählen auch Veranstaltungshäuser und Hotels sowie der BASF Weinkeller zum Produktportfolio.  

Ein Blick auf die verschiedenen Häuser

Das BASF Gesellschaftshaus

Das BASF Gesellschaftshaus, das von 1898 bis 1900 erbaut wurde, ist ein architektonisches Meisterwerk und ein Symbol für die Verbundenheit der BASF mit Kunst, Kultur und Geselligkeit. Hier findet man eine beeindruckende Mischung aus historischem Charme und modernem Komfort. 

Das BASF Gesellschaftshaus wurde von 1898 bis 1900 erbaut. (Foto: © BASF Gastronomie)
Das BASF Gesellschaftshaus wurde von 1898 bis 1900 erbaut. (Foto: © BASF Gastronomie)

Das Gesellschaftshaus beherbergt ein exquisites Restaurant, stilvolle Veranstaltungsräume, einen Festsaal sowie eine Vinothek. Es ist der perfekte Ort, um geschäftliche Meetings, private Feiern oder gesellschaftliche Events in einem exklusiven Ambiente zu veranstalten.

Das BASF Feierabendhaus

Das BASF Feierabendhaus ist ein weiterer Höhepunkt in der Geschichte der BASF Gastronomie. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1957 dient es als Ort der Erholung und des Ausgleichs für die Mitarbeiter und ihre Familien. Hier kann man den Feierabend in einer entspannten Atmosphäre in dem Pop-up-Restaurant mah[l]:zeit genießen und sich kulinarisch verwöhnen lassen.

Im Pop-up Restaurant mah[l]:zeit lässt sich der Feierabend in einer entspannten Atmosphäre genießen. (Foto: © BASF Gastronomie)
Im Pop-up Restaurant mah[l]:zeit lässt sich der Feierabend in einer entspannten Atmosphäre genießen. (Foto: © BASF Gastronomie)

Das Feierabendhaus bietet neben dem Pop-up Restaurant eine gemütliche Lounge, eine Terrasse mit Blick auf den idyllischen Park sowie vielfältige kulturelle Veranstaltungen im einzigartigen Veranstaltungssaal. Es ist der ideale Ort, um nach einem langen Arbeitstag neue Energie zu tanken.

Hotel René Bohn

Für Gäste, die eine komfortable Unterkunft suchen, ist das Hotel René Bohn die perfekte Wahl. Das Hotel befindet sich in unmittelbarer Nähe des BASF Hauptgeländes und bietet eine moderne Ausstattung, gepaart mit herzlicher Gastfreundschaft. Die Zimmer sind stilvoll eingerichtet und bieten allen Komfort, den man sich wünschen kann.

Die Zimmer im Hotel René Bohn sind stilvoll eingerichtet. (Foto: © BASF Gastronomie)
Die Zimmer im Hotel René Bohn sind stilvoll eingerichtet. (Foto: © BASF Gastronomie)

Im Hotel René Bohn kann man auch köstliche Gerichte im hoteleigenen Restaurant genießen oder sich bei einem Drink an der Bar entspannen.
Zum kulinarischen Angebot gehören auch zehn Kantinen und ein renommierter Weinkeller.

Der Weinkeller

In dem Weinkeller erwartet Weinliebhaber und solche, die es vielleicht erst noch werden, eine erlesene Auswahl an Weinen aus den renommiertesten Weinregionen der Welt und einer eigenen BASF Exklusiv Linie, die von verschiedenen Weingütern exklusiv für den BASF Weinkeller produziert wird. Die umfangreiche Sammlung besteht aus handverlesenen Flaschen, die von erfahrenen Sommeliers sorgfältig ausgewählt wurden.

Der BASF Weinkeller bietet eine erlesene Auswahl an Weinen aus den renommiertesten Weinregionen der Welt. (Foto: © BASF Gastronomie)
Der BASF Weinkeller bietet eine erlesene Auswahl an Weinen aus den renommiertesten Weinregionen der Welt. (Foto: © BASF Gastronomie)

Egal ob kräftige Rotweine, elegante Weißweine oder prickelnde Schaumweine – hier findet jeder garantiert den perfekten Tropfen für jeden Anlass.

Die Kantinen

Auch die Kantinen sind ein wichtiger Bestandteil der BASF. Rund 90 Mitarbeiter an zehn verschiedenen Standorten versorgen die Kollegen täglich mit frischen, nachhaltigen und vollwertigen Mahlzeiten. Der BASF Gastronomie ist es wichtig, dass sich Genuss, Nachhaltigkeit, regionale Küche und Gesundheit nicht ausschließen, sondern ergänzen. Demensprechend will man es den Mitarbeitern leicht machen, ihre Mittagspause mit kreativen, abwechslungsreichen und leckeren Gerichten noch pflanzenreicher zu gestalten.

In den Kantinen werden die BASF-Mitarbeiter täglich mit frischen, nachhaltigen und vollwertigen Mahlzeiten versorgt. (Foto: © BASF Gastronomie)
In den Kantinen werden die BASF-Mitarbeiter täglich mit frischen, nachhaltigen und vollwertigen Mahlzeiten versorgt. (Foto: © BASF Gastronomie)

Teil des „BASF Gastronomie“-Teams werden

Als Mitarbeiter der BASF Gastronomie kann man in einer inspirierenden Umgebung arbeiten, in der Talente gefördert und geschätzt werden. Man hat die Möglichkeit, mit hochqualifizierten Küchenchefs zusammenzuarbeiten, die stets bestrebt sind, innovative Gerichte zu kreieren und höchste Qualitätsstandards zu erfüllen.

Ob man bereits Erfahrung in der Küche hat oder gerade erst eine kulinarische Reise beginnt, die BASF Gastronomie bietet jedem die Chance, seine Fähigkeiten zu erweitern und Neues zu lernen.

Bei der BASF Gastronomie steht Teamarbeit, Respekt und gegenseitige Unterstützung an erster Stelle. (Foto: © BASF Gastronomie)
Bei der BASF Gastronomie steht Teamarbeit, Respekt und gegenseitige Unterstützung an erster Stelle. (Foto: © BASF Gastronomie)

Als Teil des Teams wird man in verschiedenen Bereichen der Gastronomie eingesetzt, darunter Restaurants, Gemeinschaftsversorgung, dem Hotel, Catering-Services und Events. Damit wird man Teil einer vielfältigen und multikulturellen Gemeinschaft, in der man seine kreativen Ideen einbringen und die eigenen kulinarischen Spuren hinterlassen kann.

Bei der BASF Gastronomie steht Teamarbeit, Respekt und gegenseitige Unterstützung an erster Stelle, um eine positive Arbeitsumgebung zu schaffen. Zudem leget man hier nicht nur Wert auf herausragenden Geschmack, sondern auch auf Nachhaltigkeit und verantwortungsbewusstes Handeln.

Was bietet die BASF Gastronomie ihren Mitarbeitern?

Als Mitarbeiter hat man die Möglichkeit, an umweltfreundlichen Initiativen teilzunehmen und einen Beitrag zur Reduzierung von Lebensmittelverschwendung und zur Förderung nachhaltiger Praktiken zu leisten. Man wird Teil einer Organisation, die sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen einsetzt und die Umwelt schützt.

Die BASF Gastronomie bietet zudem attraktive Vergünstigungen wie einen Schuhgutschein, Arbeitskleidung inkl. Reinigung und Sonn-, Feiertags- und Nachtzuschläge. Mitarbeiter bekommen Zugang zu Schulungen und Weiterbildungen, wie z. B. am Insitut of Culinary Art, um ihre Fähigkeiten zu verbessern und ihre Karriere voranzutreiben. Außerdem profitieren Mitarbeiter von Dienstplänen mit geregelten Arbeitszeiten (40-Stunden-Woche auf Basis von fünf Arbeitstagen) und einer attraktiven Vergütung, die über den marktüblichen Tarifen der Branche liegt.

Die BASF Gastronomie bietet ein vielseitiges und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld. (Foto: © BASF Gastronomie)
Die BASF Gastronomie bietet ein vielseitiges und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld. (Foto: © BASF Gastronomie)

„Besonders begeisternd ist die Vielseitigkeit und Abwechslung, die meine Arbeit hier mitbringt. Ich kann mich mit meinem Know-how überall einbringen und schätze sehr, dass sich hier alle einander unterstützen. Es ist ein rundum lockeres, kollegiales Verhältnis und jeder wird herzlich willkommen geheißen. Auch wenn ich erst kurz dabei bin, war es die beste berufliche Entscheidung meines Lebens“, ist Jaqueline Bernreiter, die seit Oktober 2022 als Servicekraft in der Gemeinschaftsverpflegung bei der BASF Gastronomie arbeitet, überzeugt.

Nutzen Sie diese einzigartige Gelegenheit, Ihre Leidenschaft für die Gastronomie auszuleben und Teil eines herausragenden Teams zu werden. Erleben Sie eine Karriere, die nicht nur Ihren Gaumen, sondern auch Ihren beruflichen Durst stillt.

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Ein Bewerbungsgespräch. (Symbolbild)
Recruiting
Recruiting

Wie gewinnt man mit dem richtigen Marketing Mitarbeiter?

In Gastronomie und Hotellerie ist ein Wettbewerb um die besten Fachkräfte entbrannt: Was müssen Arbeitgeber tun, um als Sieger aus diesem Wettbewerb hervorzugehen?
Werkstattleiterin Liane Pitzschel, Arbeitsbegleiter Stephan Nanz, Mitarbeiter Florian Reis, Arbeitsbegleiterin Kaia Stein, Mitarbeiter Marcel Kuske, Bereichsleiterin Bettina Fidus-Hansen und Direktorin Sarah Bartel freuen sich über die Teamerweiterung
Inklusion
Inklusion

Buntes Team in der Bretterbude

Das zu den Heimathafen Hotels gehörende Haus legt viel Wert darauf, international, vielfältig und offen für alle Menschen zu sein. Getreu diesem Motto verstärkt jetzt ein Team von Die Ostholsteiner – eine Werkstatt für Menschen mit Handicap – die Crew. Ein überzeugendes Best-Practice-Beispiel für gelungene Inklusion in der Hotellerie. 
Junger Mann bezahlt bargeldlos in einem Restaurant, lächelnd, gute Stimmung
Veränderung
Veränderung

Trinkgeld-Kultur im Wandel begriffen

„Stimmt so“ – das war viele Jahre in der Gastronomie ein gängiger Kommentar beim Begleichen der Rechnung. Mittlerweile wird vielerorts bargeldlos gezahlt. Welchen Einfluss hat das auf den neudeutsch genannten „Tip“?
Jungkoch beim Anrichten eines Tellers in der Nahaufnahme. (Foto: © stock.adobe.com/Saxlerb)
Best-Practice
Best-Practice

Jugendliche für die Hospitality begeistern

Die Lehrlinge von heute sind die Fachkräfte von morgen. Es lohnt sich, viel Herzblut in ihre Ausbildung zu investieren. So werden auch diese Young Talents ihren zukünftigen Beruf mit Motivation und Leidenschaft ausfüllen.
Tag der offenen Tür im Victors (Foto: © Victor's Group, Andreas Schlichter)
Personalgewinnung
Personalgewinnung

Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg: Tag der offenen Tür

Am Career Day am 7. Mai bietet das Haus Interessierten spannende Einblicke in den Arbeitsalltag in einem Hotel. Damit sollen vor allen Dingen junge Menschen für einen Beruf in der Hospitality begeistert werden. Das Haus lockt auch mit Benefits für seine Mitarbeiter. 
Die Gewinner der Landesjugendmeisterschaft (Foto: © Dehoga RLP)
Dehoga
Dehoga

Die Sieger der Landesjugendmeisterschaften in Rheinland-Pfalz

Am Montag durften sich in Mainz wieder die besten Azubis des Bundeslandes miteinander messen. In dem Wettstreit wurde um den Titel der Landesmeister in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen gewetteifert.
Die Gründerin von Finefine, Alina Hasan-Zada im Interview mit Sides. (Foto: © Sides/ Finefine)
Interview
Interview

Frauen erobern die Spitze in der Gastronomie

Anlässlich des Weltfrauentags 2024 wird deutlich, dass das weibliche Geschlecht in führenden Positionen der Gastronomie weiterhin unterrepräsentiert sind. Zu diesem Thema hat Sides ein spannendes Interview mit Alina Hasan-Zada, Gründerin von Finefine geführt.
Sarah Wiener als Mitglied im Europäischen Parlament
Kandidatur-Ende
Kandidatur-Ende

Sarah Wiener verlässt das Europäische Parlament

Die bekannte TV-Köchin Sarah Wiener zieht sich aus dem Europaparlament zurück. Zukünftig möchte sie sich wieder einer alten Leidenschaft zuwenden. Ihr Rückblick auf die Jahre in der Politik ist dabei durchaus positiv.
Mitarbeiter der Jeunes Restaurateurs
Mitarbeiter-Benefit
Mitarbeiter-Benefit

Jeunes Restaurateurs schaffen eigenes Intranet für Teammitglieder

Die Jeunes Restaurateurs Deutschland (JRE) setzen nicht nur bei der Förderung ihrer Auszubildenden Maßstäbe. Auch ihren Mitarbeitern bieten sie attraktive Weiterbildungs- und Vernetzungsmöglichkeiten. Neu ist dabei ein eigenes Intranet für die Teammitglieder der Restaurants.