BdS

Schnell bewerben für den Preis der Deutschen Systemgastronomie 2022

Noch bis zum 8. Juli 2022 kann man sich für den Preis der Deutschen Systemgastronomie 2022 bewerben. Mit dem Preis werden Personen, Unternehmen, Initiativen oder Einrichtungen in Deutschland geehrt, die sich in besonderer Weise um die Branche bzw. um deren Herausforderungen verdient gemacht haben.

Donnerstag, 30.06.2022, 17:11 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Preis der Deutschen Systemgastronomie 2022

Die Bewerbungsfrist für den Preis der Deutschen Systemgastronomie läuft am 8. Juli 2022 aus. (Foto: © BdS)

Die Anmeldung und die Ausschreibung für den Preis der Deutschen Systemgastronomie 2022 sind in vollem Gange und enden bald! Nur noch bis zum 8. Juli 2022 können sich potenzielle Preisträger bewerben oder im Rahmen einer Vorschlagsbewerbung nominiert werden.

Bereits seit 2011 verleiht der Bundesverband der Systemgastronomie (BdS) den Preis der Deutschen Systemgastronomie, mit dem Personen, Unternehmen, Initiativen und Einrichtungen für ihren beispielgebenden Beitrag für die Systemgastronomie geehrt werden.

Auch dieses Jahr hat sich bereits eine spannende Vielfalt an potenziellen Preisträgern gefunden. So gibt es Kandidaten aus den Bereichen Marketing und Nachhaltigkeit, aber auch Personen und Initiativen, die sich durch neue Konzepte besonders für die Branche verdient gemacht haben.

Die Jurymitglieder

Die zwölf Jurymitglieder, die aus verschiedenen Bereichen kommen, freuen sich bereits darauf, die Bewerbungen persönlich in Augenschein zu nehmen. Daniela Müller, Geschäftsführerin der BUHL Holding GmbH und HOGAPAGE Media GmbH, ist ist bereits seit Jahren Mitglied der Jury und sagt: „Ich sehe im Preis der Deutschen Systemgastronomie eine großartige Gelegenheit, mit dem Preisträger und seiner besonderen Geschichte in den verschiedenen Medien präsent zu sein – eine bessere Imagewerbung für die Branche kann ich mir kaum vorstellen!“

Zum ersten Mal als Mitglieder der Jury sind Rebecca Böhm, Head of Eateries & PMO Farms bei Organic Garden, und Rafael Cruces, Senior Manager Labor Relations, Social Affairs & DEI bei McDonald‘s Deutschland LLC, mit dabei. Darüber hinaus wird die Jury komplementiert durch Daniel Polte, Manager PR & Communications bei Burger King, Julia Post, Hotelfachfrau, Politikwissenschaftlerin und Stadträtin der Landeshauptstadt München, Andreas Reichert, Geschäftsführer der Allresto Flughafen München Hotel und Gaststätten, Ingo Gugisch, Vice President People Relations FR L’Osteria SE, Jochen Pinsker, Senior Vice President, Industry Advisor Foodservice Europe der npdgroup deutschland, Christoph Lockemann, Zielgruppendirektor Handel und Dienstleistungen der SIGNAL IDUNA Gruppe, Thorsten Kilgenstein, Geschäftsführer der Meyer Quick Service Logistics GmbH & Co. KG (QSL) für Deutschland, Werner Theiner, stellv. Vorstandsvorsitzenden German Mittelstand e.V. und digiWiesn Chef und Dr. Roland Schmidt, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Havi Logistics.

BdS-Hauptgeschäftsführerin Andrea Belegante (Foto: © BdS)
BdS-Hauptgeschäftsführerin Andrea Belegante (Foto: © BdS)

Eine ausführliche Vorstellung der Mitglieder der Jury des Preises der Deutschen Systemgastronomie finden Sie hier.

Vorfreude auch bei Andrea Belegante

BdS-Hauptgeschäftsführerin Andrea Belegante blickt mit Vorfreude auf die Jurysitzung, die im Juli 2022 stattfinden wird, und natürlich bereits jetzt mit Spannung auf die Nominierten und den Gewinner des Preises der Deutschen Systemgastronomie 2022: „Die nominierten Kandidaten werden im September 2022 zur Verleihung eingeladen und den Preis der Deutschen Systemgastronomie wird dann BdS-Vizepräsident Alexander van Bömmel überreichen.“

Zur Checkliste und Anmeldung geht es hier.

(BdS/SAKL)

Weitere Themen