Neue Geschäftsführerin

Adina Hotels mit neuer Führungsspitze in Europa

Asli Kutlucan ist neue CEO der Adina Hotels Europe.
Asli Kutlucan ist die neue Geschäftsführerin der Adina Hotels Europe. (Foto: © Adina Hotels)
Die Adina Hotels haben eine neue Geschäftsführerin für den Standort Europa. Mit Asli Kulucan ist eine international erfahrene Hospitality-Expertin zur CEO ernannt worden, welche eine neue Wachstumsphase einleiten soll.
Montag, 22.01.2024, 12:28 Uhr, Autor: Christine Hintersdorf

Das nunmehr 18. Adina Hotel, eine Marke der australischen Hotelgruppe TFE Hotels, hat in Europa seine Türen geöffnet. Die neue Geschäftsführerin Kulucan soll die ambitionierten Expansionspläne der Marke in Europa weiter vorantreiben. 

Als erfahrene Hotelierin mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der globalen Hospitality-Branche ist Asli Kutlucan auf alle Aspekte der Hotellerie spezialisiert – vom Betrieb bis zur Entwicklung und über zahlreiche Segmente der Branche hinweg.
 
„Mit der Ernennung von Asli Kutlucan festigen wir unsere starke Führungsbasis in Europa“, sagt Antony Ritch, CEO von TFE Hotels. „Und ich bin zuversichtlich, dass ihre Fähigkeiten und Erfahrungen zusammen mit der kombinierten Expertise des aktuellen Adina-Teams ein stabiles Fundament für zukünftiges Wachstum bilden werden.“

Von der Pike auf gelernt

Asli Kutlucan hat schon als Kind im Hotel ihrer Familie mitgearbeitet. Später hatte sie dann verschiedene Managementpositionen in Resorts und bei Reiseveranstaltern in der Türkei inne, bevor sie 1999 ihre internationale Karriere als Teil des US-amerikanischen Managementteams im Vanderbilt Hall, einem Luxus-Boutique-Hotel in Rhode Island, begann.

In Großbritannien leitete Kutlucan anschließend sechs Londoner Hotels für Frasers Hospitality und zwei unabhängige Landhotels in Warwickshire.

Anschließend war sie als Dozentin für Gastgewerbe und Unternehmertum in Ruanda tätig, wo sie auch das erste Boutique-Hotel des Landes entwickelte und eröffnete. 2011 kam Asli zu Cycas Hospitality und war dort für das Wachstum des Portfolios in Großbritannien und Kontinentaleuropa verantwortlich.

„Das Gastgewerbe war schon immer meine Berufung, und ich bin begeistert, dieses neue Kapitel mit Adina und TFE Hotels aufzuschlagen. Es geht nicht nur darum, Häuser zu bauen und zu verwalten, sondern auch darum, unvergessliche Erlebnisse für die Gäste zu schaffen und eine Kultur der Exzellenz innerhalb des Teams zu fördern. Ich freue mich darauf, zum Wachstum des Unternehmens beizutragen und seine Präsenz auf dem europäischen Markt zu stärken“, sagt Asli Kutlucan.

Hotelmarke setzt auf Wachstum

Die Adina Hotels in Europa verzeichnen derzeit ein hohes Wachstum. Sieben neue Hotels wurden seit 2021 eröffnet – sowohl in deutschen Großstädten wie auch die ersten Adina Hotels in Österreich und der Schweiz. 

Mit der Eröffnung des Adina Geneva im Jahr 2023 feierte das australische Unternehmen zudem sein 18. Adina Hotel in Europa und läutete damit eine neue Expansionsphase ein, die auch die Einführung weiterer Marken in Europa vorsieht.

Die Adina Serviced Apartments wurden 2023 in Wien eröffnet und das innovative Hotellabor MM:NT in Berlin wird ab Frühjahr 2024 zukünftige Hotelkonzepte neu definieren.

„Nach vielen Jahren in der Branche betrachte ich die Möglichkeit, eine Marke zu formen oder neu zu positionieren, als ein besonderes Privileg. Mit Adina werden wir uns auf einige neue Abenteuer einlassen und auf dem starken Fundament der Marke aufbauen“, zeigt sich Kutlucan überzeugt. 

"Adina hat sich einen Ruf für Spitzenleistungen aufgebaut, der über gewohntes Vier-Sterne-Niveau hinausgeht. Die Pandemie hat zudem die bemerkenswerte Widerstandsfähigkeit des Extended-Stay-Segments unterstrichen und Adina als robusten Akteur auf dem Markt positioniert. Wir beginnen nun das nächste Kapitel von Adinas Reise in Europa und ich sehe großes Wachstumspotenzial für die kommenden Jahrzehnte“, so Asli Kutlucan weiter.

(Adina/CHHI)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Der neue CEO der SV Group, Markus Binkert, ist derzeit noch CFO bei Swiss. (Foto: © SV Group)
Personalie
Personalie

SV Group steht Generationenwechsel bevor

Bei der SV Group wird es im Verlauf des Jahres große Veränderungen geben. Das gab die Hotelmanagement-Gruppe in einer Pressemeldung bekannt. Der langjährige CEO und Managing Director Hotel verlässt das Unternehmen. 
Philipp Huterer
Personalie
Personalie

Neuer Geschäftsführer bei mrp hotels Österreich

Das Hotelberatungsunternehmen mrp hotels hat Philipp Huterer zum Geschäftsführer des österreichischen Standorts ernannt. Philipp Huterer hat bereits seit 2022 eine Schlüsselrolle im Unternehmen als Director of Asset Management inne und bringt eine Fülle an Fachwissen und Erfahrung in seine neue Position ein.
Erik Friemuth
Personalie
Personalie

Erster CEO von Premier Inn Deutschland

Seit dem 1. Januar 2024 hat Premier Inn Deutschland einen CEO. Die Position wurde neu geschaffen, um das ehrgeizige Ziel der Gruppe, Marktführer im Budget-Segment zu werden, stringent weiterzuverfolgen.
Anne Damberg
Personalie
Personalie

Adina Hotel Dusseldorf hat einen neuen General Manager

Zum 1. November 2023 beginnt Anne Damberg ihre neue Position als General Manager des Adina Hotel Dusseldorf. Sie folgt auf Julian Gaus, der Adina Ende Oktober 2023 verlassen hat.   
Suite im Can Bordoy Grand House & Garden
Auszeichnung
Auszeichnung

Can Bordoy Grand House & Garden erneut zum „Besten All-Suite-Hotel in Europa“ gekürt

Sie gelten als „Oscar der Tourismusbranche“. Am 30. September wurden in dritter Auflage die World Travel Awards in Georgien vergeben. Dabei wurde auch das Can Bordoy Grand House & Garden geehrt.
Erik Friemuth wird erster CEO von Premier Inn.
Personalie
Personalie

Premier Inn Deutschland: Erik Friemuth wird CEO

Premiere für Premier Inn Deutschland: Erik Friemuth wird zum 1. Januar 2024 erster CEO von Premier Inn Deutschland und zudem Mitglied des Group Executive Committee von Whitbread.
Eingangsbereich des neuen IntercityHotel Rotterdam-Schiedam (Foto: © Necron Group AG)
Expansion
Expansion

IntercityHotel auf Wachstumskurs in Europa

Modern, nachhaltig, zeitlos: In Rotterdam-Schiedam entsteht ein neues Haus der Marke IntercityHotel. Damit baut die Deutsche Hospitality ihre Präsenz in den Niederlanden weiter aus.
Thomas Haas.
Personalie
Personalie

Geschäftsführung der H-Hotels mit neuem CEO

Wechsel an der Spitze: Thomas Haas leitet seit 1. Januar 2023 die Geschäftsführung der H-Hotels als CEO. Die H-Hotels sind ein Unternehmen der Hospitality Alliance. Es fungiert als Servicegesellschaft aller H-Hotels.