Mountains Calling

Hilfe für Schweizer Hotels und Fachkräfte

Die aktuelle Krise macht speziell der Stadthotellerie zu schaffen. In einigen Bergregionen hingegen fehlen Fachkräfte. Da bietet sich ein Transfer an, den HotellerieSuisse mit einer neuen Initiative fördern will.

Freitag, 02.10.2020, 10:16 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Key visual_Mountains calling

Mit „Mountains Calling“ möchte HotellerieSuisse einen Beitrag dazu leisten, einerseits Arbeitgeber bei der Suche nach qualifizierten Fachkräften zu unterstützen sowie andererseits Mitarbeitende in der Branche zu halten und sie dorthin zu bringen wo sie gebraucht werden. (© HotellerieSuisse)

Offene Stellen treffen auf suchende Mitarbeiter. Einfach und unkompliziert. Egal aus welcher Region und für welche Funktion. Dies ist das Konzept der Initiative „Mountains Calling“, die darauf abzielt, die Branche sowie Arbeitgeber und Arbeitnehmer in der Krise zu unterstützen.

Im Gegensatz zu der angespannten Lage in der Stadthotellerie fehlen in zahlreichen Bergregionen aufgrund der teilweise überragend guten Buchungslage qualifizierte Fachkräfte. Um diesem Ungleichgewicht entgegen zu wirken, lanciert HotellerieSuisse die Initiative „Mountains Calling“. Diese bietet Beherbergungsbetrieben in den kommenden Wintermonaten Unterstützung bei der Suche nach Mitarbeitern. Weitere Info: https://www.hotelleriesuisse.ch/de/verband/news/news-mountains-calling

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen