Personalie

Neuer Leiter für GaPa Tourismus und GaPa Kultur

Walter Rutz ist der neuer Geschäftsführer von GaPa Tourismus GmbH und GaPa Kultur GmbH. (Foto: © GaPa Tourismus GmbH, Christian Stadler)
Walter Rutz ist der neuer Geschäftsführer von GaPa Tourismus GmbH und GaPa Kultur GmbH. (Foto: © GaPa Tourismus GmbH, Christian Stadler)
GaPa Tourismus und Kultur begrüßen ab März 2024 ihren neuen Geschäftsführer Walter Rutz. Mit seiner bewährten Erfahrung, besonders in der erfolgreichen Leitung kultureller Veranstaltungen, verspricht Rutz eine spannende Zukunft für die Gemeinde. 
Montag, 04.03.2024, 07:58 Uhr, Autor: Christine Hintersdorf

Die GaPa Tourismus GmbH und die GaPa Kultur GmbH haben zum 01. März 2024 einen neuen Geschäftsführer erhalten. 

Walter Rutz übernimmt das Ruder

Rutz bringt wertvolle Erfahrungen aus seiner bisherigen beruflichen Laufbahn mit. Für Kulturbegeisterte und Bewohner der Region sollte Walter Rutz kein Unbekannter sein: 2015 trat er die Stelle als Werkleiter der Eigenbetriebs Oberammergau Kultur an und war bis 2023 Geschäftsführer der Passionsspiele Oberammergau Vertriebs GmbH.

In dieser Zeit führte Rutz das weltweit bekannte Ereignis erfolgreich durch die Corona Krise. Die Kenntnisse im Bereich Kultur und Management sind bedeutende Grundlagen für seine Arbeit bei der GaPa Tourismus GmbH.

“Ich freue mich darauf, meine Erfahrung einzubringen, Menschen zusammenzubringen und gemeinsam mit dem Team der GaPa Tourismus GmbH sowie den lokalen Partnern neue Ideen für die touristische Entwicklung des Ortes und den Erhalt der Lebensqualität zu entwickeln und umzusetzen“, so Rutz.

(GaPa Tourismus GmbH/CHHI)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Achim Wehrmann wird neuer Hauptgeschäftsführer des DRV. (Foto: © Schneiderbrink)
Tourismus
Tourismus

Neuer Hauptgeschäftsführer für den DRV

Achim Wehrmann wird zum 1. Juni 2024 neuer Leiter des Deutschen Reiseverbands. Er tritt die Nachfolge von Dirk Inger an, der den Branchenverband nach zehn Jahren auf eigenen Wunsch verlässt.
Frau schaut auf Stadtkarte vor dem Brandenburger Tor
Statistik
Statistik

Incoming-Tourismus wächst weiter

Das Reisejahr 2024 ist vielversprechend gestartet. Und auch weiterhin erwartet die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) eine wachsende Nachfrage für den Incoming-Tourismus nach Deutschland. Eine Zunahme bei den internationalen Flugankünften sowie eine steigende Auslastung in der Hotellerie bestätigen den positiven Trend.
Das Victor’s Residenz-Hotels Leipzig mit seiner imponierenden Fassade. (Foto: © Victor’s Residenz-Hotels)
Aktion
Aktion

„Leipzig Ambassadors“ sucht Preisträger

Die Initiative schaut sich ab Ende Juli 2024 wieder nach neuen Siegern um. Der Wettbewerb zeichnet Auszubildende und ausbildende Unternehmen im Tourismussektor für vorbildliches Engagement aus.
Streiktreffen des BTW in Berlin (Foto: © BTW)
Schaden
Schaden

Tourismuswirtschaft durch Streiks stark beeinträchtigt

Die Arbeitsniederlegungen der vergangenen Wochen, insbesondere bei der Deutschen Bahn, ziehen immense materielle und immaterielle Schäden für Gäste, Betriebe und den Standort Deutschland nach sich.
Tourismus-Ort Nordsee (Foto: © Waldemar auf Unsplash)h)
Urlaubssaison
Urlaubssaison

Quartiere zu Ostern sind schon knapp zur Hälfte gebucht

Die Osterfeiertage stehen kurz bevor und markieren traditionell den Beginn der Tourismussaison. In Mecklenburg-Vorpommern bereitet sich die Branche darauf vor, die ersten Gäste zu empfangen, die während der Feiertage in den Nordosten reisen.
Sani Resort und Women On Top stellen Weichen für erfolgreiche Zusammenarbeit. (Foto: © Sani)
Zusammenarbeit
Zusammenarbeit

Förderprogramm für mehr Frauen im Tourismus

Das Resort Sani hat sich bereits seit Langem der Förderung der Geschlechtergleichstellung verschrieben. Jetzt arbeitet es mit der gemeinnützigen Organisation Women on Top an einem neuen Projekt zusammen.
Wintersportler im Skigebiet am Fichtelberg (Foto:© picture alliance/dpa | Jan Woitas)
Anstieg
Anstieg

Mehr Übernachtungen zu Jahresbeginn in Deutschland

Der Deutschland-Tourismus ist mit Zuwächsen ins laufende Jahr gestartet. Im Januar 2024 stieg die Zahl der Übernachtungen in- und ausländischer Gäste in Hotels, Pensionen und anderen Beherbergungsbetrieben deutlich.
Staatsministerin Michaela Kaniber gemeinsam mit den TouBy-Preisträgern Julia Staudinger, Dietmar Hozapfel und Nico Cieslar bei der Preisverleihung in Berlin. (Foto: © Tourismus.bayern/ Gert Krautbauer)
Ehrung
Ehrung

Bayrisches Staatsministerium vergibt neuen Preis

Die bayerische Tourismusbranche hat eine neue Auszeichnung ins Leben gerufen. Mit dieser sollen herausragende Persönlichkeiten, die sich um den Fremdenverkehr verdient gemacht haben, gewürdigt werden.