Personalie

Sören Hartmann ist neuer Präsident der Tourismuswirtschaft

Am 19. Januar 2022 ist Sören Hartmann von der Mitgliederversammlung des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) zum neuen Präsidenten des Verbands gewählt worden.

Donnerstag, 20.01.2022, 11:05 Uhr, Autor: Martina Kalus
Sören Hartmann ist CEO DER Touristik Group und Mitglied des Vorstands der REWE Group. (Foto: © DER Touristik)

Sören Hartmann ist CEO DER Touristik Group und Mitglied des Vorstands der REWE Group. (Foto: © DER Touristik)

BTW-Mitglieder wählen Sören Hartmann, an die Spitze des Dachverbands. Der CEO der DER Touristik Group und  Touristikvorstand der REWE Group übernimmt die Präsidentschaft des Spitzenverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft damit am 1. März 2022 von seinem Vorgänger Dr. Michael Frenzel.

„Ich danke den Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen. Zentrale Aufgabe des BTW in den nächsten Jahren wird sein, das Standing der Branche in Politik und Öffentlichkeit weiter zu stärken“, so Hartmann nach der Wahl. „Die Vernetzung aller touristischen Angebote ist zentral. Erst das Zusammenspiel der verschiedenen Branchenteile ermöglicht das Reisen und die immense Wertschöpfung, für die Tourismus steht. Genau daran gilt es, im politischen Diskurs immer wieder zu erinnern. Die beiden Schwerpunktthemen der neuen Bundesregierung Nachhaltigkeit und Digitalisierung werden auch für den Dachverband der Tourismuswirtschaft und damit für mich zentrale Arbeitsinhalte der nächsten Jahre sein. Zudem gilt es, den Weg aus der Coronakrise zu finden und den Wiederaufbau der Branche zu begleiten. Gleichzeitig möchte ich gern anbieten, den BTW noch stärker als bislang als Diskussionsplattform – sowohl branchenintern als auch für den Dialog zwischen Politik und Tourismuswirtschaft – zu nutzen.“

Nach fast einem Jahrzehnt an der Spitze des Dachverbands der Tourismuswirtschaft hatte der bisherige Präsident Dr. Michael Frenzel sein Amt zur Verfügung gestellt. Er stand dem Verband seit Dezember 2012 vor. Die Mitgliederversammlung dankte Frenzel für sein langjähriges intensives Engagement im In- wie Ausland für die Interessen der Tourismuswirtschaft. Sie hob dabei insbesondere auch seinen herausragenden Einsatz für die Branche im Zuge der Maßnahmen zur Bewältigung der Coronakrise hervor.

(BTW/MK)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen