Werbung

Die Schneesauna – Kneippen im Schnee

Technoalpin präsentiert die Wellnessneuheit 2019: Eine Tür öffnet sich und dahinter liegt eine Winterlandschaft mit prickelnder Kälte und echtem Pulverschnee, mitten im Wellnessbereich.

Dienstag, 15.10.2019, 14:18 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Frauen in Schneesauna

Auch das Hotel Guglwald im Mühlviertel (OÖ) setzt auf arktische Wellness made by Technoalpin. (© Alexander Kaiser)

So angenehm war Kälte noch nie, besonders nach einem heißen Saunagang bietet der Snowroom von Technoalpin eine wohltuende Erfrischung: Bei -10°C und trockener Luft kühlt der Körper auf schonende Weise schrittweise ab, ganz ohne Kälteschock. Dazu kommt das Erlebnis Schnee, dessen Faszination für die meisten Menschen eine große Anziehungskraft hat, egal ob jung oder alt.

Kneippen und Kälte als Booster für die Gesundheit sind aktueller denn je. Neu ist jedoch die Anwendung von trockener Kälte und Schnee als Alternative zum kalten Wasser: Zunächst wird die kalte Luft über Haut und Atemwege aufgenommen, innerhalb weniger Minuten kühlt der ganze Körper kontinuierlich ab, ganz ohne Kälteschock. Eine Schneemassage an Armen und Beinen intensiviert das Erlebnis, wenn erwünscht.


Auch wenn draußen die Blumen sprießen garantiert der Snowroom im Hotel Quellenhof eiskalte Entspannung. (© Hotel Quellenhof)

Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten

„Die gesundheitlichen Vorzüge der Sauna kommen vor allem in Kombination mit der Abkühlung danach zum tragen“, weiß Dr. Christian Thuile, ein Südtiroler Arzt für Komplementärmedizin. „Der Wechsel von Hitze und Kälte nach dem Prinzip von Kneipp fördert die Durchblutung und kurbelt den Stoffwechsel an. Vor allem bei wiederholter Anwendung kann sich eine tiefe Entspannung einstellen.“ Der Reiz der Kälte stimuliert den Kreislauf und die Regeneration. Die gesteigerte Durchblutung fördert außerdem den Stoffwechsel, die Fettverbrennung und den Stressabbau. Darüber hinaus kann die lokale Anwendung von Schnee schmerzlindernd bei rheumatischen Beschwerden oder Muskelschmerzen wirken. Die vielfältigen Vorteile der Anwendung beschreibt Dr. Thuile in seinem Buch „Schneesauna – die Wellness Revolution“.

Das Erlebnis spricht die Sinne an: Temperaturen unter Null Grad, weicher Schnee, eine ruhige Winterlandschaft, Waldduft und Naturgeräusche. Ein Snowroom bereichert nicht nur durch die innovative Anwendung, auch das Design ist ein Blickfang im Wellnessbereich. Verschiedene Designoptionen stehen zur Auswahl und werden auch auf Kundenwunsch individuell angepasst. Echter Schnee ist in jedem Fall ein Hingucker und macht neugierig.


Das Burghotel Oberlech  gibt seinen Gästen im Wellnessbereich heiß-kalt. (© www.christianvorhofer.com)

Schlüsselfertige Lieferung

Der Snowroom wird von TechnoAlpin, dem Weltmarktführer im Bereich der technischen Beschneiung, als schlüsselfertiges Produkt verkauft. Besonders öffentliche Bäder und die gehobene Hotellerie schätzen das innovative Konzept für exklusive Wellnessanlagen, um auch in puncto Kälte am letzten Stand zu sein. Neben den warmen Saunen ist auch eine kühle Abwechslung gefragt. In Österreich haben zuletzt das Avita Resort in Bad Tatzmannsdorf, das Hotel Quellenhof in Leutasch, das Burghotel in Oberlech und das Hotel Guglwald im Mühlviertel einen Snowroom eröffnet. Weitere Eröffnungen stehen demnächst bevor, unter anderem im Badezentrum Aquarena in Kitzbühel. Details unter www.indoor.technoalpin.com

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen