Expansion

Der Weinlobbyist mit zweitem Standbein

Mitten in der ersten Coronawelle Anfang 2020 eröffnete der Berliner Sommelier Serhat Aktas sein Bistro und Weinbar „der Weinlobbyist“ auf der Kolonnenstraße in Berlin-Schöneberg – mit Erfolg. Jetzt erweitert er seine Gastronomie sogar. 

Mittwoch, 27.07.2022, 07:59 Uhr, Autor: Karoline Giokas
Serhat Aktas mit Brot und Wein

Hausgebackenes Sauerteigbrot und erlesene Weine aus deutschem Anbau – Sommelier Serhat Aktas hat mit seinem Gastronomiekonzept den Nerv der Zeit getroffen. (Foto: © Serhat Aktas)

Serhat Aktas war mutig und schaffte es trotz heikler Corona-Zeiten, seine neue Weinbar „der Weinlobbyist“ in Berlin zu etablieren. Nun geht er einen Schritt weiter und übernimmt das Nachbargeschäft, um dort einen Wein- & Brothandel zu eröffnen. „Eine so tolle Gelegenheit, gleich nebenan eine zweite Location zu betreiben, hat man selten im Leben. Deswegen wollte ich nicht lange überlegen und habe mich ziemlich schnell entschieden, sie zu übernehmen“, so Aktas.

Innenhof Restaurant Der Weinlobbyist
Lauschiges Ambiente fernab des Großstadttrubels – im „der Weinlobbyist“ in Berlin Schöneberg genießen die Gäste einen Hauch südlichen Flairs. (Foto: © Serhat Aktas)

„Wir werden dort von unseren Gästen unser hausgebackenes Sauerteigbrot und das Weinsortiment des Weinlobbyisten verkaufen. Nachdem das Geschäft angelaufen ist, werde ich höchstwahrscheinlich das Sortiment erweitern und auch weitere tolle Gewächse aus anderen Weinländern, als Deutschland und Österreich, verkaufen.“ Aktas möchte sich jetzt ins Zeug legen und seinen Wein- & Brothandel so schnell wie möglich eröffnen.

Millau ausgezeichnet

Der Weinlobbyist ist eine Weinbar in Berlin-Schöneberg. Das Weinsortiment konzentriert sich auf Gewächse aus den deutschsprachigen Gebieten. Die 600 Positionen große Weinkarte beinhaltet 70 Winzersekte, wofür Serhat Aktas die Auszeichnung Beste Sektkarte Deutschland erhielt. Zudem wurde der Weinlobbyist dieses Jahr zum ersten Mal vom Restaurantführer Gault&Millau mit einer Haube bewertet.

Neben klassischen Bar-Speisen wie Käse, Schinken oder Flammkuchen, bietet der Weinlobbyist zwei unterschiedliche 4-Gänge-Menüs an. In den warmen Sommertagen können die Gäste in dem sehr idyllischen Innenhof bis in die Nacht verweilen.

(Der Weinlobbyist/KG)

Weitere Themen