Kooperation

Haya Molcho wird Markenbotschafterin bei Sodexo

Sodexo kooperiert mit der in Österreich lebenden israelischen Starköchin und Gastronomin Haya Molcho. Sie kreiert moderne Gerichte mit saisonalen Zutaten für Betriebsrestaurants in ganz Deutschland.

Donnerstag, 31.03.2022, 12:12 Uhr, Autor: Martina Kalus
Für die Aktionstage mit Haya Molcho hat Sodexo Mitarbeiterinnen ausgewählt, die aufgrund ihrer Herkunft oder ihres Geschlechts in Leitungsfunktionen in der Küche unterrepräsentiert sind. (Foto: © Sodexo)

Für die Aktionstage mit Haya Molcho hat Sodexo Mitarbeiterinnen ausgewählt, die aufgrund ihrer Herkunft oder ihres Geschlechts in Leitungsfunktionen in der Küche unterrepräsentiert sind. (Foto: © Sodexo)

In den kommenden Wochen kreiert Haya Molcho gemeinsam mit Teilnehmerinnen der Sodexo-Kochschmiede eine Menülinie, die ab Herbst in ausgewählten Betriebsrestaurants erhältlich sein wird.

Die aus dem deutschen Fernsehen bekannte Köchin und Gastronomin Haya Molcho ist für ihre Leidenschaft für hochwertiges und gesundes Essen bekannt. Der Fokus ihrer Gerichte liegt auf orientalischen Rezepten, speziell aus der heimischen israelischen Küche. Bei der Zubereitung achtet sie besonders auf die Frische der Zutaten und verwendet hauptsächlich saisonale und regionale Produkte. Ein wichtiger Aspekt im Sinne einer nachhaltigen Küche, den auch Sodexo in seinen Betriebsrestaurants systematisch verfolgt.

Offene Willkommenskultur

„Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit Haya Molcho. Mit ihr haben wir die perfekte Markenbotschafterin für unseren Anspruch an eine offene Willkommenskultur gefunden. Sodexo steht für vielfältige Gastronomiekonzepte mit Geschmackserlebnissen, die begeistern. Haya Molcho wird speziell für uns besondere Gerichte entwerfen, die ihrem orientalischen Koch-Stil entsprechen und gleichzeitig in das Gesamtkonzept unserer Betriebsrestaurants passen. Unterstützt wird sie hierbei von Köchinnen der Sodexo-Kochschmiede. Für die talentierten Teilnehmerinnen eine einzigartige Möglichkeit und gleichzeitig eine persönliche Herausforderung: Kochen mit einer Spitzenköchin“, betont Peter Theissen, COO Corporate Services bei Sodexo Deutschland.

Die im Rahmen der Kooperation kreierten Gerichte testet Haya Molcho zunächst gemeinsam mit Köchinnen der Kochschmiede in ihrem Restaurant „NENI“ in Wien auf ihre Tauglichkeit für die Betriebsgastronomie. In einer Aktionswoche im Herbst werden dann die finalen Gerichte vorgestellt. Dazu besucht Haya Molcho mehrere Sodexo-Standorte für gemeinsame Kochevents und zum Austausch mit den Gästen. Die finalen Gerichte aus der Aktionswoche werden anschließend in ausgewählten Betriebsrestaurants für zwölf Monate den Gästen zur Verfügung stehen.

Gutes Essen baut Brücken

Die Sodexo Kochschmiede qualifiziert bereits seit vier Jahren Küchenhilfen in nur 15 Monaten zu Köchen mit IHK-Abschluss weiter. Ein Anspruch des Programms ist es, Menschen eine Ausbildung zu ermöglichen, die es in der Branche traditionell schwer haben. Hierzu gehören Mitarbeiter mit Migrationshintergrund, die aufgrund geringerer Sprachkenntnisse oder Brüchen im Lebenslauf bei der klassischen Ausbildung oftmals übersehen werden. Zudem sind Frauen nach wie vor eine Minderheit im männerdominierten Kochberuf. Für die Aktionstage mit Haya Molcho hat Sodexo Mitarbeiterinnen ausgewählt, die aufgrund ihrer Herkunft oder ihres Geschlechts in Leitungsfunktionen in der Küche unterrepräsentiert sind.

Haya Molcho: „Ich freue mich als Markenbotschafterin das Engagement von Sodexo in Sachen Vielfalt und Inklusion zu unterstützen. Besonders am Herzen liegt mir der Austausch mit den Köchinnen der Kochschmiede. NENI steht für ein leidenschaftliches und dynamisches familiengeführtes Unternehmen, wo Menschen mit unterschiedlichsten Backgrounds willkommen sind. Denn gutes Essen baut Brücken und bringt Menschen jeden Alters, aller Kulturen und Herkunft zusammen. Kochen ist für mich Leidenschaft gepaart mit Offenheit und Liebe zum Essen. Das möchte ich an die Sodexo Köchinnen weitergeben und für kulinarische Begeisterung in den Betriebsrestaurants sorgen.“

(Sodexo/MK)

Weitere Themen