Neues Bierjahr

9.000 Besucher beim Mohrenbräu Brausilvester

Am 24. September hatte das Warten ein Ende: Nach zwei Jahren Pause feierte das Brausilvester ein gelungenes Comeback im Dornbirner Messequartier. Es herrschte großer Andrang, als die Mohrenbrauerei traditionell den Beginn des neuen Bierjahres feierte.

Montag, 26.09.2022, 13:51 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Die Dornbirner Bürgermeisterin Andrea Kaufmann und Wirtschaftslandesrat Marco Tittler freuten sich über den gelungenen Anstich. (Foto: © Michael Siblik)

Die Dornbirner Bürgermeisterin Andrea Kaufmann und Wirtschaftslandesrat Marco Tittler freuten sich über den gelungenen Anstich. (Foto: © Michael Siblik)

„Die Verlegung ins Messequartier wurde gut angenommen“, freut sich Mohrenbräu-Marketingleiter Andreas Linder. Das umfangreiche Rahmenprogramm mit Autodrom, Karussell, Fotobox und Spielen im Freigelände kam nicht nur bei Familien gut an. „Wir konnten ein gelungenes und friedliches Fest feiern“, ergänzt Andreas Linder.

Die Mohrenbrauerei konnte in der Halle 13 der Messe Dornbirn sowie im Freigelände insgesamt 9.000 Besucher begrüßen. Der Andrang war so groß, dass um 17:30 Uhr kurzfristig kein Einlass mehr möglich war und sich eine 200 Meter lange Schlange bildete.

Prominente Gäste

Die Geschäftsführer Thomas Pachole und Heinz Huber, Irmgard Huber und Braumeister Tim Groeger durften auch zahlreiche Prominenz begrüßen: Den Anstich nahmen die Dornbirner Bürgermeisterin Andrea Kaufmann und Wirtschaftslandesrat Marco Tittler vor. Die Moderation besorgte das Antenne-Vorarlberg Duo Sandra Tasek und Martin Veith. Messe-Chefin Sabine Tichy-Treimel ließ sich das Event genauso wenig entgehen wie Raiffeisen-Vorstand Ingo Madlener.

Anlass zur Freude gab es auch für die Bergrettung: Sie konnte eine 2.000-Euro-Spende von der Mohrenbrauerei entgegennehmen. Für musikalische Unterhaltung sorgten die Stadtmusik Dornbirn, die Strawanzer Blasmusik und Böhmische 1824. Zu späterer Stunde geigten Xdream auf.

Traditionsreiches Fest

Das Brausilvester geht auf die einstige Braupause während des Sommers zurück. Aufgrund der heißen Temperaturen war das Bierbrauen in Zeiten ohne Kühlgeräte nicht möglich. Das Bierjahr startete daher traditionell im Herbst mit frisch geerntetem Hopfen und Getreide.

Fakten zur Mohrenbrauerei

Gründung: 1763
Gesellschafter: Familie Huber
Geschäftsführer: Heinz Huber, Mag. Thomas Pachole
Anzahl der Mitarbeiter: 150
Umsatz 2021: 24,9 Millionen Euro

Bierproduktion: 176.000 Hektoliter/Jahr

Marktanteil in Vorarlberg: 53 Prozent

(Mohrenbrauerei Vertriebs KG/SAKL)

Weitere Themen