Initiative The Next Steps

Johnnie Walker startet Nachhaltigkeitsoffensive

Um den ökologischen Fußabdruck weiter zu reduzieren und natürliche Landschaften wiederherzustellen, ruft Johnnie Walker die Initiative The Next Steps ins Leben.

Freitag, 16.04.2021, 09:19 Uhr, Autor: Martina Kalus
Johnnie Walker Next Steps, Mann läuft in der Landschaft

Johnnie Walker Keeps Walking und startet seine bisher größte Nachhaltigkeitsoffensive (Foto: © Johnnie Walker)

Johnnie Walker startet heute (16.4.) die Initiative The Next Steps, die den Fokus auf eine nachhaltigere Gesellschaft für alle legt. Bei der Initiative handelt es sich um einen weitreichenden Aktionsplan, mit dem der Whiskyhersteller seinen Weg zu mehr Nachhaltigkeit vom „Korn bis zum Glas“ fortsetzen will. Sie ist Teil der fortlaufenden Bemühungen der Marke, ihren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren, natürliche Landschaften wiederherzustellen und neu zu erfinden.#

„Johnnie Walker baut auf einem Vermächtnis positiver, fortschrittlicher Entscheidungen auf – unser eigenes ‚Keep Walking‘-Mantra ist von diesem Denken geprägt. Wenn wir uns die Welt um uns herum ansehen, ist es klar, dass wir alle eine Rolle beim Schutz des Planeten und seiner Ressourcen spielen müssen. Wir können entweder sehen, was passiert, und uns entscheiden, nichts zu tun, oder wir können weitergehen und jeden Schritt tun, den wir tun können, um unsere Auswirkungen zu reduzieren. Wir glauben, dass es nur eine Wahl gibt“, sagte Julie Bramham, Johnnie Walker Global Brand Director.

Ziele bis 2030

Das Programm beinhaltet eine Reihe von Umweltverpflichtungen, die bis 2030 sicherstellen sollen:

– 100 % der Whisky-Produktion von Johnnie Walker ist Netto-Null-Kohlenstoff.

– 100 % der Johnnie Walker Destillerien nutzen erneuerbare Energien.

– Alle Verpackungen werden recycelbar, wiederverwendbar oder kompostierbar sein.

– Investitionen in Projekte zur Wiederherstellung von Torfland und zum Pflanzen und Schützen von Bäumen in Schottland.

– Eine Neuerfindung des Trinkerlebnisses, um nachhaltiger zu sein.

Regenerierung der Pflanzenwelt

Die Zusammenarbeit mit der der RSPB Scotland (Royal Society for the Protection of Birds) ermöglicht es, 88 Hektar stark degradiertes Moorland wiederherzustellen. Diese wichtige Arbeit wird es der Pflanzenwelt ermöglichen, sich zu regenerieren, die Tierwelt zu unterstützen und die Kohlenstoffemissionen zu reduzieren. Obwohl sie nur 3 Prozent der Erdoberfläche bedecken, speichern Moore 30 Prozent des weltweiten Kohlenstoffs und sind für die Gesundheit und das Wohlergehen des gesamten Planeten lebenswichtig.

Weitere Verpflichtungen

– Verringerung der Umweltbelastung durch Erhöhung des Recyclinganteils im gesamten Verpackungsmaterial

– Glasflaschen bis zu 25 % leichter

– Gesamtes Verpackungsmaterial recycelbar, wiederverwendbar oder kompostierbar

– 20 % weniger Wasser bei der Produktion

– Nachhaltigere Alternativen für Werbematerialien und Barware finden und implementieren

– Alle Besuchererlebnisse mit Scotch Whisky sollen das Green Tourism Gold-Zertifikat erhalten

– Zusammenarbeit mit und Unterstützung von Landwirten und Getreidelieferanten

– Unterstützen von lokalen Initiativen zum Erhalt von Naturlandschaften

Vorbild für eine bessere Zukunft

„In den nächsten Jahren werden die Entscheidungen, die wir treffen, und die Maßnahmen, die wir ergreifen, einen spürbaren Unterschied für die Umwelt machen. Aber noch mehr als das wollen wir tun, was wir können, um Menschen auf der ganzen Welt die Möglichkeit zu geben, selbst einfache, nachhaltigere Entscheidungen zu treffen und so ihren eigenen Teil zum Aufbau einer besseren Zukunft beizutragen. Keiner von uns kann die Dinge ganz allein verändern, aber die kollektive Anstrengung von Millionen von Menschen, die in die gleiche Richtung drängen, kann einen echten, dauerhaften Unterschied machen“, sagte Bramham.

(Johnnie Walker/MK)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen