Coole Drinks

Unser Aperitif-Tipp der Woche

Mit dem „Kir“ stellen wir Ihnen diese Woche ein herrlich fruchtiges Mischgetränk vor, das einstmals im französischen Dijon seine Geburtsstunde feierte. 

Freitag, 09.08.2019, 11:43 Uhr, Autor: Thomas Hack
Ein Kir Royal

Für einen klassischen Kir wird zu einem Glas trockenen Weißweins etwa ein Zehntel Crème de Cassis gegeben. (© Thomas Hack)

In der spannenden Melange aus Chardonnay und Créme de Cassis verbinden sich im „Kir“ die Aromen erlesener Weintrauben und schwarzer Johannisbeeren aus französischen Gefilden. Für Kir wird zu einem Glas trockenen Weißweins – beispielsweise einem Chardonnay – etwa ein Zehntel Crème de Cassis gegeben. Und durch einen kleinen Kunstkniff  wird sich der volle Geschmack erst nach und nach entfalten: Lässt man den Likör vorsichtig in das Glas gleiten, weist er unten eine höhere Dichte auf, sodass sich ein ansprechender Farbverlauf ergibt und der Aperitif ganz allmählich süßer wird.  Tipp für zuhause: Wer es einmal ganz im Stile von Asterix & Co. haben möchte, verwendet Cidre statt Chardonnay. Dann handelt es sich um einen klassischen „Kir Breton“. Dieser Tipp wurde uns zur Verfügung gestellt von unserem Partner HOGALOUNGE in Augsburg.

Zurück zur Startseite

Weitere Themen