VINEUS Wine Award

Wilhelm Klinger für sein Lebenswerk geehrt

Bei der großen Transgourmet-Gala in Wien wurden zudem die Winzer Anna Faber-Köchl und Herbert, Sommelier Simon Schubert und das Lokalkonzept „die Weinbank“ ausgezeichnet.

Dienstag, 25.06.2019, 12:13 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Transgourmet Österreich Geschäftsführer Thomas Panholzer (r.) gratuliert Willi Klinger

Transgourmet Österreich Geschäftsführer Thomas Panholzer (r.) gratuliert Willi Klinger. ÖWM-Mitarbeiterin Susanne Staggl hielt die Laudatio. (© Philipp Lipariski)

Bereits zum zehnten Mal wurde dieser Tage im Rahmen einer großen Gala in Wien der VINEUS Wine Award vergeben und damit Personen und Betriebe ausgezeichnet, die sich besonders um Wein und die österreichische Weinkultur verdient gemacht haben. Der Preis wird traditionell in fünf Kategorien vom heimischen Gastro-Großhändler Transgourmet vergeben: Eine Expertenjury kürte die Sieger in den Bereichen „Sommelier/e“ und „Trendsetter-Winzer“ sowie „Lebenswerk“. Je drei Finalisten in den Kategorien „Newcomer-Winzer/in des Jahres“ sowie „Gastronomiebetrieb mit herausragendem Weinkonzept“ wurden gleichfalls von Experten ausgewählt – wer das Rennen letztlich macht, entschied neben dem Online-Publikums-Voting auch das Live-Voting während der Gala.

Und das sind die Sieger:

  • Newcomer-Winzerin des Jahres 2019: Anna Faber-Köchl aus Eibesthal/NÖ. Die 28-Jährige übernahm vor vier Jahren den Betrieb ihrer Mutter. Besonders das Cuvéetieren hat es Faber-Köchl angetan: „Es ist immer wieder spannend, aus einzelnen Rebsorten ein harmonisches Ganzes zu komponieren.“
  • Gastronomiebetrieb mit herausragendem Weinkonzept: „Die Weinbank“ mit ihrem Drei-Hauben-Restaurant, dem Wirtshaus und der Vinothek. Unter dem Motto „jeder Topf findet seine Flasche“ haben sich Starkoch Gerhard Fuchs und Top- Sommelier Christian Zach zusammengetan und das dreiteilige Gastronomiekonzept in der Süd- steiermark ins Leben
  • Trendsetter-Winzer 2019: Herbert Zillinger aus Ebenthal/Bezirk Gänserndorf. Dem Wunsch der Konsumenten, viel Geschmack bei weniger Alkohol zu genießen, begegnet Zillinger mit neuen Kreationen: Seine Weine besitzen Frucht, Komplexität in jeder Qualitätsstufe und Länge, ohne dabei immer höhere Alkoholgrade zu
  • Sommelier des Jahres: Simon Schubert, Restaurant aend/Wien. Als Meister seines Fachs gestaltet er seit der Eröffnung vor rund einem Jahr die Weinkarte mit klarer Handschrift und viel Leidenschaft. Schon im Restaurant Mraz & Sohn zeigte er, wie eine zeitgemäße Weinkarte aussehen kann.
  • Lebenswerk: Als krönender Abschluss wurde Mag. Wilhelm Klinger, Geschäftsführer der Österreich Wein Marketing, mit dem VINEUS Wine Award für sein Lebenswerk geehrt. Klinger übergibt das Ruder an seinen Nachfolger Chris Yorke mit Ende des Jahres.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen