Kreative Küche

Erstes vegetarisches Sternerestaurant in Hamburg

Spitzenkoch Thomas Imbusch verzichtet demnächst gänzlich auf Fleisch und Fisch in seiner Küche. Dann soll sich alles um frisches Gemüse aus eigenem Anbau drehen. Allerdings ist es ein Projekt auf Zeit.

Mittwoch, 26.06.2019, 09:33 Uhr, Autor: Kristina Presser
Blick in die Küche des Hamburger Restaurants 100/200

Blick in die Küche des Hamburger Restaurants 100/200: Die ist hier Kochstelle und Gastraum zugleich. (Foto: © obs/100/200.kitchen/Rene Flindt)

Sterneküche für Vegetarier: Vom 6. August bis 12. Oktober 2019 kreiert Spitzenkoch Thomas Imbusch in der Hamburger 100/200.kitchen ein Mehr-Gänge-Menü ausschließlich aus Zutaten, die Mutter Erde in dieser Jahreszeit zu bieten hat. Das Motto des Projekts: „Die Saison“. Umgesetzt wird es in Kooperation mit einem Biohof vor den Toren der Hansestadt.

Bislang gibt es nur in Berlin, Frankfurt und München jeweils ein vegetarisches Restaurant mit Michelin-Stern. Jetzt kommt das 100/200 für besagten Zeitraum dazu, in dem weder Fisch noch Fleisch auf dem Speiseplan steht: Die Kochstelle bleibt zu 100 Prozent fleischfrei. Thomas Imbusch sagt dazu: „Wir interpretieren die Gemüsegänge auf unsere Art und Weise, um zu beweisen, wie geistreich diese Küche sein kann.“ Die Basis für sein Versprechen bilden die hauseigenen Beete, die der Gastronom in gemeinsamer Zusammenarbeit mit einem hiesigen Landwirt biodynamisch angelegt hat. Neben seinen kulinarischen Experimenten geht es in seinem Hause aber vor allem um Emotionen.

Das Herzstück des Restaurants ist der Molteni-Herd. Die Gäste sitzen in einem 360°-Radius um die Kochbühne herum und genießen das Handwerk am Herd. „Wir wollen unseren Gästen ein lustvolles, authentisches Erlebnis bieten statt steriler Flüster-Atmosphäre“, sagt der Küchenchef. Bei Imbusch wird gegessen, was auf den Tisch kommt. Ein Thema zieht sich über mehrere Wochen und wird kulinarisch und originell aufbereitet. Mit Erfolg: Für seine Kreationen wird die Küche im Februar 2019 mit einem Michelin Stern ausgezeichnet. (ots/KP)

P.s.: Sie suchen eine Stelle als Koch? Dann schauen Sie doch mal in unserer HOGAPAGE-Spezial-Jobbörse vorbei.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen