"WeltverbEsserer 2019"

Nachhaltigstes Restaurant Deutschlands ausgezeichnet

Bei der Endausscheidung des WeltverbEsserer-Wettbewerbs ging das Augsburger Veggie-Restaurant „Mom’s Table“ als Sieger hervor. Es ließ sogar das Sternerestaurant „Nobelhart und Schmutzig“ hinter sich.

Freitag, 19.04.2019, 09:57 Uhr, Autor: Thomas Hack
Eine Frau, umgeben von vegetarischen Lebensmitteln

(© rh2010/Fotolia)

Die Expertenjury des WeltverbEsserer-Wettbewerbs 2019 hat das vegane Bio-Restaurant „Mom’s Table“ in Augsburg für sein nachhaltiges Gastronomiekonzept auf den ersten Platz gewählt. Das kleine Lokal ist auf biovegane, glutenfreie sowie zuckerfreie Kost spezialisiert und bereitet sämtliche Speisen auf der Karte eigenhändig zu. Darüber hinaus wird im Restaurant gefiltertes Vital-Wasser angeboten, während sich sämtliche Angebote durch das Fehlen von Koservierungszusätzen und Geschmacksverstärkern auszeichnen. Zudem wird das Lokal mit ökologischen Strom betrieben und verwendet biologisch abbaubares Essgeschirr. Aufgrund seiner Auszeichnung erhält „Mom’s Table“ nun ein Leistungspaket seitens des Unternehmens Branding Cuisine im Wert von 10.000 Euro.

Der zweite Platz gebührte dem Restaurant „DingsDums Dumplings“ in Berlin-Kreuzberg, das gerettete Lebensmittel zu kulinarischen Spezialitäten weiterverarbeitet. Auf den dritten Platz hat es die „Vetzgerei“ im Berliner Stadtteil Brenzlauer Berg geschafft, die unter anderem jeden Mittag eine bunte Auswahl an pflanzenbasierten Speisen anbietet. Das Sternerestaurant „Nobelhart & Schmutzig“ darf sich immerhin noch für den vierten Platz des Wettbewerbs freuen. Dessen Inhaber setzen ganz auf regionale Produzenten und ausschließlich auf Produkte, die der Jahreszeit entsprechend auch tatsächlich in der Region zu finden sind.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen