Wettbewerb

Die besten Eisdesserts der Saison 2020 gesucht

Beim Eisdessert-Wettbewerb von Froneri wird in diesem Jahr die Marke Mövenpick erstmals im Mittelpunkt stehen. Gesucht sind kreative Eisdesserts österreichischer Nachwuchsköche und Jungpâtissiers.

Donnerstag, 02.07.2020, 13:23 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Froneri-Eisdessert-Wettbewerb_Betrunkener-Kaktus

„Betrunkener Kaktus“ war eine der Eiskreationen des Eisdessert-Wettbewerbs 2019. (© Summerstage / Katharina Schiffl)

Mit Traditionen soll man bekanntlich nicht brechen. Doch Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel. So wie beim Eisdessert-Wettbewerb von Froneri. Nach 20 erfolgreichen Ausgaben, in denen sich alles um die Marke Nestlé Schöller drehte, wird das Event in diesem Jahr erstmals unter der Mövenpick-Flagge laufen. Ein Wechsel, von dem sich Eva Nikendei, Head of Marketing Froneri Austria, viel verspricht. „Mövenpick ist fest in der Gastronomie verankert und steht wie keine andere Marke für trendige Eiskreationen. Dieses kreative Potenzial möchten wir nun für unseren Eisdessert-Wettbewerb nutzen.“

Was sich nicht ändert? Der bewährte Bewerbungsprozess und das Abschlussevent auf der Wiener Summerstage. Hier werden dann vor einer prominent besetzten Jury die besten Desserts gekürt. Bewerbungen sind ab sofort unter http://www.froneri-shop.at/culinarium/beitraege/moevenpick-eisdessert-wettbewerb-2020 möglich.

Die Bewerbungskriterien für den Wettbewerb

Erlaubt ist alles, was ausgefallen, kreativ und ein echter Hingucker ist. Die Kandidaten können dabei aus dem Vollen schöpfen. Ihnen steht als Basis für ihre süßen Kreationen das komplette Mövenpick-Sortiment zur Verfügung – 22 Sorten von klassisch wie Crème Vanilla über trendig wie Lemon Cheesecake bis hin zu fruchtig wie Himbeer Sorbet. Worauf es ankommt, sind folgende Bewertungskriterien:

  • Kreativität / Innovation
  • Optik / Präsentation
  • Komposition / Geschmack
  • Gesamteindruck

Die drei besten Performer erhalten als Gewinn einen attraktiven Siegerscheck im Wert von 600 / 300 / 150 Euro. Teilnehmen können alle Lehrlinge in den Ausbildungsberufen Koch, Restaurantfachmann, Hotel- und Gewerbeassistent oder Gastronomiefachmann sowie alle Jungköche bzw. Kellner bis zu einem Höchstalter von 21 Jahren. Anmeldeschluss ist der 20. Juli 2020.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen