Essen im Glas

Speisen für flexibles Arbeiten

Sodexo hat in zahlreichen Betriebsrestaurants in ganz Deutschland sein Angebot für zuhause erweitert. Nach der erfolgreichen Einführung der „Heut Koch Ich“-Tüte im Herbst 2020 bietet der Großcaterer nun mit „Heut Koch Ich Smart“ auch auf fertig gekochte Gerichte im Glas an.

Mittwoch, 27.10.2021, 11:50 Uhr, Autor: Karoline Giokas
Essen Glas

Mit „Heut Koch Ich Smart“ setzt Sodexo nun auch auf fertig gekochte Gerichte im Glas, die direkt in der Kantine erworben werden können. (Foto © Sodexo)

„Wir wissen: In der Arbeitswelt von heute geht es um individuelle Lösungen. Mit ‚Heut Koch Ich Smart‘ schaffen wir eine logische Weiterentwicklung und entsprechend der Bedürfnisse der Gäste eine zusätzliche Möglichkeit für ein flexibles Mittagessen – passend zum flexiblen Arbeiten von heute“, sagt Peter Theissen, COO Corporate Services bei Sodexo Germany.

Wie werden die Gläser hergestellt?

Das Essen im Glas ist autoklaviert. Durch diese Form der Dampfsterilisation ist das Gericht lange haltbar. Dass Lebensmittelabfall wegen eines abgelaufenen Haltbarkeitsdatums entsteht, ist daher unwahrscheinlich – und die Kunden sind nach dem Kauf der Gläser auf lange Zeit flexibel. Die Rezepte selbst stammen direkt aus der Ideenschmiede des Food Platform Teams von Sodexo. Die Rezeptentwickler haben sich für beliebte, ausgewogene Gerichte entschieden, die dann in Partnerschaft mit dem Familienunternehmen Hardy Remagen nach Rezeptvorgabe gekocht werden. Von jedem Glas mit Beilage werden zwei Personen satt.

Sie möchten gerne bei einem Großcaterer arbeiten? Hier finden Sie aktuelle Jobangebote.

(Sodexo/KG)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen