Siegerin

Brasilianerin zur besten Köchin der Welt gewählt

Ausgezeichnet als „The World’s Best Female Chef 2024“: Brasilianerin Janaína Torres ist die beste Köchin der Welt 2024.
Die Aktivistin, Sommelière und Küchenchefin Janaína Torres wurde im Rahmen von Latin America’s 50 Best Restaurants bereits 2023 zur Latin America’s Best Female Chef gekürt. (Foto: © William Reed)
Lateinamerikanische Frauen scheinen offenbar gesegnete Köchinnen zu sein. Zum immerhin fünften Mal in Folge wurde einer Frau aus Südamerika der Platz an der Spitze verliehen. Die stolze Gewinnerin Janaína Torres ist ein begabtes Multitalent.
Freitag, 22.03.2024, 07:27 Uhr, Autor: Christine Hintersdorf

Der Siegeszug der Köchinnen aus Lateinamerika in der Spitzengastronomie reißt nicht ab. Bereits zum fünften Mal in Folge ist mit der Brasilianerin Janaína Torres eine Latina zur „besten Köchin der Welt“ gekürt worden. „Janaína Torres ist ein Multi-Tasking-Phänomen.

Vielseitig begabte Persönlichkeit

Sie leitet nicht nur die Küche des äußerst beliebten Restaurants „A Casa do Porco“ in ihrer Heimatstadt São Paulo, sondern führt auch noch eine ganze Reihe anderer gastronomischer Betriebe und setzt sich für Themen wie Ernährung, Barrierefreiheit und soziale Inklusion ein“, teilte die Jury am Donnerstag mit. 

Über die Auszeichnung entscheidet eine Jury aus 1080 Gastronomie-Experten und Feinschmeckern. Die ursprünglich vom britischen Fachmagazin „Restaurant“ aufgelegte Rangliste wird mittlerweile vom Medienunternehmen William Reed betrieben.

Das Schwein steht bei ihr im Mittelpunkt

In ihrem Restaurant „A Casa do Porco“, das auf der Liste der besten Restaurants der Welt auf dem 12. Platz rangiert, dreht sich alles ums Schwein. Torres tischt dort handgemachte Würste und neun Stunden über dem offenen Feuer geröstetes Fleisch auf. Mit umgerechnet 60 US-Dollar bietet sie zudem eines der wohl günstigsten Degustationsmenüs der Haute Cuisine an. Zudem betreibt Torres eine Bar, einen Bio-Hotdog-Stand, eine Eisdiele und ein Bistro.

Sozial engagiert

„Mein Ziel ist es, Spitzengastronomie erschwinglich zu machen und vielen Menschen nahezubringen“, sagt Torres. Sie arbeitet unter anderem mit der Regierung von São Paulo zusammen, um Schulköche auszubilden und die Ernährung von 1,8 Millionen Kindern zu verbessern, indem sie in den Schulkantinen industriell verarbeitete Lebensmittel durch frische Produkte ersetzt. 

Köchinnen aus Lateinamerika haben in den vergangenen Jahren die internationale Spitzengastronomie dominiert. Vor Torres wurden die Mexikanerin Elena Reygadas, die Kolumbianerin Leonor Espinosa, die Peruanerin Pía León und die mexikanisch-stämmige Amerikanerin Daniela Soto-Innes ausgezeichnet. „Ich bin Latina, ich bin Brasilianerin und ich bin inspiriert von den althergebrachten Techniken“, sagt Torres. 

(dpa/CHHI)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Alexander Will neuer Restaurantleiter, Christian Rainer wird Maître Sommelier (Foto: © Tohru Nakamura)
Gastronomie
Gastronomie

Doppelter Neuzugang bei „Tohru in der Schreiberei“

Das Team des Fine Dining Restaurants stellt sich neu auf. Der Geschäftsführende Gesellschafter und Executive Chef, Tohru Nakamura darf mit Alexander Will und Christian Rainer gleich zwei neue Mitglieder in seinem Team begrüßen.
Thomas Kammeier
Kulinarische Reise
Kulinarische Reise

Thomas Kammeier kocht wie im Märchen

Gemeinsam mit Ralf Zacherl begibt sich Thomas Kammeier auf eine „kulinarische Reise aus 1001 Nacht“. Ziel dabei ist es, die orientalische Küche zu beleben. 
Tristan Brandt
Restaurantkonzept
Restaurantkonzept

Tristan Brandt geht neue Wege als Koch-Pate

Der Spitzenkoch legt viel Wert auf die Förderung junger Nachwuchstalente. Das beste Beispiel ist der Erfolg von Niklas Oberhofer aus dem „Epoca by Tristan Brandt“. Jetzt steht ein weiteres kulinarisches Projekt in den Startlöchern.
Vladimir Mukhin
Gourmet-Gastronomie
Gourmet-Gastronomie

Dank WM: Bester Koch Russlands auf Siegeskurs

Der Moskauer Gourmettempel „White Rabbit“ mit seinem Spitzenkoch Vladimir Mukhin darf sich nun zu den 15 besten Restaurants der Welt zählen.
Maximilian Moser und Carina Linnemann mit der Urkunde der Münchner Stadtmeisterschaften 2017
Auszeichnung
Auszeichnung

Münchens beste Nachwuchsköchin gekürt!

Freude im Starnberger Fünf-Seen-Land: Carina Linnemann vom Hotel Vier Jahreszeiten kochte sich mit ihrem selbst kreierten Vier-Gänge-Menü in die Herzen der Preisrichter.
1. Schwangau Gourmet Festival lockt Genießer ins Schlossbrauhaus (Foto: © Schwangau Gourmet Festival)
Event-Tipp
Event-Tipp

1. Schwangau Gourmet Festival

Am Samstag, dem 4. Mai 2024, findet zum ersten Mal ein neues Kulinarik-Highlight im Ostallgäu statt. Erfolgreiche Gastköche, ausgewählte Weine und regionales Bier erwarten Genießer im Schlossbrauhaus Schwangau.
Moritz Feichtinger, neuer Küchenchef der Schwabenstube im Hotel Adler Asperg. (Foto: © Adler)
Gastronomie
Gastronomie

Neuer Küchenchef für die Schwabenstube

Der 26-jährige Küchenmeister und Gastronom Moritz Feichtinger soll dem Gourmet Restaurant neue Impulse verleihen und die Traditionsküche des Adlers fortführen. Erst gestern wurde der Guide Michelin-Stern für das Gasthaus zum 18. Mal in Folge bestätigt.
Das Es:senz hat heute drei Sterne bekommen. (Foto: © Es:senz)
Sterneregen
Sterneregen

Guide Michelin 2024 veröffentlicht

Insgesamt 340 Betriebe in Deutschland können sich in diesem Jahr mit mindestens einem Stern des „Guide Michelin“ schmücken. Zehn Häuser werden mit der höchsten Kategorie von drei Sternen bewertet.