Reservierungen

OpenTable bietet Neuerung für Gastronomen

Die Buchungsplattform OpenTable enthüllt neue Funktionen für maximale Tischverfügbarkeiten im Restaurant. Konfigurierbare Ablaufkontrollen erleichtern die Taktung der Tische, um die Küche und das Personal zu entlasten.

Donnerstag, 14.11.2019, 14:28 Uhr, Autor: Thomas Hack
Ein Reserviert-Schild auf einem Tisch

OpenTable hat seine Funktionen zugunsten der Gastronomen ausgeweitet. (© anniebrusnika/stock.adobe.com)

OpenTable, der weltweit führende Anbieter von OnlineRestaurant-Reservierungen, kündigte neue Funktionen an, die eine der größten Herausforderungen für Restaurants und Manager meistern wird: die Kontrolle über die Tischbelegung. Laut OpenTable kann die Zeit, die ein Restaurant für die Belegung eines Tisches ansetzt, zwischen 45 Minuten und vier Stunden liegen, was es dem Restaurantmanager erschwert, die Belegung der Tische optimal zu gestalten. „Die Kontrolle über die Auslastung eines Restaurants – darüber, wie oft Tische wechseln und wieder neu besetzt werden – hat signifikante finanzielle Auswirkungen für Restaurants,“ sagt Daniel Simon, Country Manager and Vice President Sales & Restaurant Relations Deutschland. „Wir haben zwei neue Funktionen entwickelt, die auf hereinkommende Reservierungen in Echtzeit reagieren und sich den operativen Zielen anpassen. 70 Prozent unserer bekanntesten Restaurants benutzen diese Belegungs- und Ablaufkontrollen, um ihr Geschäft zu organisieren und gewinnbringend zu fördern.“

Konfigurierbare Ablaufkontrollen

Flexible Tischbelegungskontrollen erlauben Restaurantbetreibern und ihrem Personal, eine Mindestanzahl von Tischneubelegungen je nach Gruppen- und Tischgröße zu bestimmen und Reservierungszeiten so anzubieten, dass diese Anzahl erreicht wird. Konfigurierbare Ablaufkontrollen erleichtern die Taktung der Tische, um die Küche zu entlasten und dem Personal zu helfen, während der Stoßzeiten den Kopf über Wasser zu halten. Der Restaurantmanager richtet diese Funktionen ein und kann sich dann anderen Aufgaben widmen. Damit verbleibt mehr Zeit, um sich auf die Gäste zu konzentrieren, während die Funktionen die Arbeit im Hintergrund für sie erledigen. Restaurantgruppen können weitere Information zu den Belegungs- und Ablaufkontrollfunktionen hier auf dem OpenTable Open for Business Blog finden.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen