Umweltinitiative

Burger King verkauft jetzt Pkw-Strom

Die Restaurantkette Burger King hat dieser Tage damit begonnen, seine Parkplätze mit Stromtankstellen auszustatten. Während die Gäste ihren Whopper verspeisen, können sie bis zu 200 Kilometer Reichweite tanken.

Mittwoch, 15.05.2019, 09:46 Uhr, Autor: Thomas Hack
Das Logo von Burger King

Vom Fast-Food-Riesen zum Stromanbieter – Burger King bietet ab sofort Tankstellen für Elektroaustos an. (© picture alliance/NurPhoto)

Einen leckeren Whopper verspeisen und dabei kräftig Strom tanken? Dies wird zukünftig ein alltäglicher Anblick in den Filialen des Fast-Food-Riesen Burger King sein. Denn dieser Tage hat die Kette damit begonnen, ihre Parkplätze mit Tanksäulen für Elektroautos auszustatten. „Wir wollen mit diesem Angebot ein Zeichen für mehr Nachhaltigkeit setzen und vor allem auch mehr Komfort für unsere Gäste schaffen,“ beschreibt Carlos Baron, Geschäftsführer von Burger King Deutschland die Ziele des Vorhabens. Aus diesem Grund werden nun nach und nach auf den Restaurantparkplätzen leistungsfähige Komfort-Stromtankstellen bereitgestellt. „Der Roll-out startet im niedersächsischen Burgdorf und wird in diesem Jahr an zahlreichen weiteren Standorten fortgeführt. Wir freuen uns, unseren Gästen ein solches Angebot zur Verfügung stellen zu können“, ergänzt Baron.

200 Kilometer in 30 Minuten tanken
Innerhalb 30 Minuten können die Gäste laut Angaben der Betreiber bis zu 200 Kilometer frische Reichweite tanken – deutlich mehr als ein Großteil der Ladesäulen aktuell bietet. Das Konzept umfasst die Aufstellung einer Komfort-Stromtankstelle pro Restaurant, so genannte Ultra Fast Charger, mit jeweils zwei Ladepunkten, die das gleichzeitige Aufladen von zwei Fahrzeugen mit einer Bandbreite von 50 bis 150 Kilowattstunden ermöglichen. „Mit der Marktentwicklung wird das Angebot nachfragegerecht ausgeweitet werden. Die Ladestrom-Anlagen stehen unter einem ansprechend gestalteten Glasdach als Witterungsschutz, das durch einen Informations-Monitor ergänzt wird“, erklärt Karl Eberhard Hunke, CEO der CUT POWER AG. Die erste Komfort-Stromtankstelle wird dieser Tage in Burgdorf für die Burger King-Gäste freigegeben. In Kürze wird dann das Restaurant in Stadthagen mit einer E-Tankstelle ausgestattet. Zahlreiche weitere Restaurants sollen folgen.

P.S.: In der HOGAPAGE Spezial-Jobbörse gibt es auch zahlreiche spannende Jobs in der Systemgastronomie 
Zurück zur Startseite

Weitere Themen