Engagement

JRE & Friends Charity Küchenparty sammelt 25.000 Euro

Gemeinsam für den guten Zweck: Nicolai Wiedmer, Andreas Widmann, Markus Pape, Oliver Röder, Matthias Pietsch und Alexander Wulf. (Foto: © JRE)
Gemeinsam für den guten Zweck: Nicolai Wiedmer, Andreas Widmann, Markus Pape, Oliver Röder, Matthias Pietsch und Alexander Wulf. (Foto: © JRE)
Über 100 Gäste haben sich in der Bonner La Redoute zusammengefunden, um gemeinsam für den guten Zweck zu genießen. Sie wurden von sechs Spitzenköchen der Jeunes Restaurateurs Deutschland verwöhnt und zeigten sich äußerst spendenfreudig. 
Donnerstag, 28.03.2024, 11:50 Uhr, Autor: Christine Hintersdorf

Die JRE & Friends Charity Küchenparty am 24. März in der Bonner Redoute war ein voller Erfolg: Insgesamt 25.000 Euro konnten zugunsten der neu gegründeten JRE-Deutschland Foundation eingenommen werden.

Eine gute Nachricht auch für den „Acker e.V.“, der einen Scheck über diesen Betrag in Empfang nehmen konnte. Beigetragen zum Erfolg hatten die mehr als 100 Gäste, die sich das Motto „Genießen für den guten Zweck“ zu Herzen genommen hatten.
 
Sechs Spitzenköche der Jeunes Restaurateurs Deutschland hatten die Gäste der JRE & Friends Charity Küchenparty in der geschichtsträchtigen „La Redoute“ in Bonn verwöhnt: Neben Lokalmatador Matthias Pietsch („Redüttchen“, Bonn) servierten Andreas Widmann („Widmann’s Alb.Leben“, Königsbronn-Zang), Markus Pape („Meisenheimer Hof“, Meisenheim), Nicolai Wiedmer („Eckert“, Grenzach) und Alexander Wulf („Troyka“, Erkelenz) sowie JRE-Deutschland Präsident Oliver Röder („Burg Flamersheim“, Euskirchen) köstliche Gerichte.

JRE
Bei der JRE & Friends Charity Küchenparty konnten Gäste eine kulinarische Reise erleben. (Foto: © JRE) 

Alle Beteiligten haben Endgeldlos mitgearbeitet

Auch die JRE Partner FrischeParadies, Parmigiano Reggiano, Rungis Express und Julius Meinl lieferten ihren kulinarischen Beitrag. „Alle Mitglieder, Partner und Lieferanten haben sich in den Dienst der guten Sache gestellt, ihre Produkte ohne Berechnung zur Verfügung gestellt und ohne Bezahlung gearbeitet – dafür gebührt ihnen ein großer Dank“, erklärt Röder. 

Los ging es mit einem Aperitif, Fingerfood und Austern von FrischeParadies. Eine halbe Stunde später wurden alle Gäste dann offiziell begrüßt und die ersten Gänge serviert. Hinzu kamen die kulinarischen Beiträge von Parmigiano Reggiano und Rungis Express. „Die Stimmung war fantastisch, das lag vor allem an unseren wunderbaren Gästen, aber natürlich auch an allen Kollegen, die mitgekocht haben und dafür teils hunderte Kilometer gefahren sind“, bilanziert Gastgeber Matthias Pietsch. 

Gesunde Ernährung von Kindern im Mittelpunkt

Und auch aus Sicht der JRE-Deutschland Foundation war die JRE & Friends Charity Küchenparty ein voller Erfolg. Mit der Stiftung setzt sich die Vereinigung der jungen Spitzenköche für gesunde Ernährung, Bildung und Nachhaltigkeit ein. „Die 25.000 Euro, die wir eingenommen haben, kommen dem ‚Acker e.V.‘ zugute“, erzählt Röder.

JRE
Oliver Röder übergibt Sarah Eisinger vom „Acker e.V.“ einen Scheck über 25.000 Euro. (Foto: © JRE)

Der gemeinnützige Verein hat sich zum Ziel gesetzt, für mehr Ernährungsbewusstsein bei Kindern und Erwachsenen zu sorgen. „Mit Programmen wie der ‚GemüseAckerdemie‘ vermittelt ‚Acker‘ Kindern wertvolles Wissen zu Lebensmitteln und sorgt für mehr Bewusstsein in puncto gesunde Ernährung. Somit passt die Initiative perfekt zu den Zielen der JRE-Deutschland Foundation“, erklärt Röder die Auswahl des Spendenempfängers. 

(JRE/CHHI)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Taste of Origin Award für JRE Uwe Machreich (Foto: © JRE EU)
Gastronomie
Gastronomie

JRE feiert 50. Jubiläum

Die internationale Restaurantvereinigung beging in ihrer Geburtsstadt Paris ihr goldenes Jubiläum. 50 Jahre Engagement für die gehobene Gastronomie und gastronomische Innovation. Zahlreiche Spitzenköche fanden sich ein; einige davon durften Awards mit nach Hause nehmen. 
Gruppe H-Hotels veranstaltet fünfte Löffelparade im Hyperion Hotel Dresden am Schloss. (Foto: © H-Hotels GmbH/Thomas Loris)
Soziales Engagement
Soziales Engagement

H-Hotels sammeln mit Löffelparade Geld für guten Zweck

Die Hotelgruppe hat im Hyperion Hotel Dresden am Schloss ein Spenden-Event veranstaltet. Prominente Gäste aus Gesellschaft, Politik und Wirtschaft durften hierbei die Kochkünste dreier Spitzenköche genießen und dabei Geld sammeln.
Junge Gäste im Tantris Maison Culinaire
Überraschungsmenü
Überraschungsmenü

Tantris Maison Culinaire lanciert „Menu Jeune“ für junge Gourmets

U35 ist neuerdings das Motto des Tantris Maison Culinaire: Die renommierte Münchner Genussmanufaktur bietet Gästen unter 35 Jahren – und mit kleineren Budgets für kulinarische Höhepunkte – jetzt ein ganz besonderes Menü. 
Azubis der JRE Genussakademie
JRE-Origins
JRE-Origins

Auszeichnungen für Top-Azubis

Im Rahmen der ersten Food-Messe der JRE-Origins auf dem Keltenhof haben die Jeunes Restaurateurs unter anderem ihren Abschlussjahrgang der JRE Genussakademie ausgezeichnet. Bei der anschließenden Feier „Keltenhof & Friends“ kochten acht Spitzenköche für die Gäste.
Alexander Huber
Jeunes Restaurateurs
Jeunes Restaurateurs

Online-Lehrvideos für Auszubildende

Auszubildende der Jeunes Restaurateurs (JRE) können sich ab sofort auch an Tablet, PC oder App weiterbilden: In Kooperation mit dem digitalen Lernsystem azubi:web bietet die Vereinigung mehr als 20 Lehrvideos mit präzisen Anleitungen zum Nachkochen und Lernen an. Die mit JRE-Spitzenköchen produzierten Videos werden ab August kontinuierlich allen Nutzern von azubi:web zugänglich gemacht – unabhängig, ob sie eine Ausbildung im JRE Betrieb machen oder nicht.
Benjamin Unger und Ehefrau Katja feiern den ersten Stern. (Foto: © JRE)
Gastronomie
Gastronomie

Vier neue Sterne für den JRE

Das erklärte Ziel der Vereinigung ist es, die Tradition der Ess- und Trinkkultur in Deutschland zu pflegen, zu erhalten und weiterzuentwickeln. Dies ist wieder einmal gelungen. Einige Mitglieder konnten sich in diesem Jahr einen neuen Stern erkochen. 
Die Meldepflicht in Hotels fällt bald weg. Eine Übergangslösung ist gefragt. (Foto: © Mego-studio /stock.adobe.com)
Tourismus
Tourismus

Wegfall von Hotelmeldepflicht: Übergangsfrist gefordert

Für die Hotellerie ist es grundsätzlich sehr positiv, dass demnächst weniger Bürokratie anfällt beim willkommen heißen neuer Gäste. Allerdings bedarf die Umsetzung der neuen Situation etwas mehr Vorlauf und Anpassungszeit.
Michelin hat in der vergangenen Woche die  Restaurantauswahl 2024 des Guide Michelin Frankreich vorgestellt. Die neue Liste wurde während einer Zeremonie im Kongresszentrum der Stadt Tours in der Region „Centre - Val de Loire“ enthüllt. (Foto: © Anne-Emmanuelle Thion / L'Orangerie)
Spitzengastronomie
Spitzengastronomie

Gourmetküchen hoffen auf Michelin-Stern

In wenigen Stunden ist es so weit. Der Guide Michelin wird seine Bewertungen für die Gastronomie in Deutschland verkünden. Derzeit herrscht noch angespanntes Warten in den Spitzenküchen hierzulande.