Betriebsaufgabe

Gérard Depardieu versteigert Gourmetrestaurant

Der französische Schauspieler und Feinschmecker Gérard Depardieu startet eine ganz besondere A(u)ktion: Am 11. Juli wird das komplette Inventar seines Spitzenrestaurants „La Fontaine Gaillon“ versteigert – inklusive Weinkeller.

Dienstag, 09.07.2019, 11:28 Uhr, Autor: Thomas Hack
Gerard Depardieu

Gérard Depardieus Feinschmeckerrestaurant „La Fontaine Gaillon“ lockte seit 2013 zahllose Gäste an. Jetzt kommt alles unter den Hammer. (© picture alliance/United Archives)

Dass der französische Schauspieler Gérard Depardieu ein Feinschmecker und Weinliebhaber ist, dürfte den meisten wohl bekannt sein. Doch der 70-jährige ist auch Gastronom und führte bis vor wenigen Wochen noch das Gourmet-Restaurant „La Fontaine Gaillon“ in Paris. Wie die Onlineausgabe der FAZ berichtet, hat Depardieu das Lokal nun verkauft und wird am 11. Juli 2019 das komplette Inventar inklusive Weinkeller über das Aktionshaus Ader versteigern lassen. Aus dem Gault & Millau-prämierten Spitzenrestaurant kann dem Bericht zufolge vom Kristallleuchter über die Tische bis zur kompletten Kücheneinrichtung nahezu alles erworben werden. Experten hätten Schätzungen abgegeben, dass alleine die Weinspezialitäten aus dem Keller mit rund 6.000 Euro pro Flasche über den Auktionstisch wanderen könnten.

Das „La Fontaine Gaillon“ hatte seit dem Jahre 2013 zahllose Feinschmecker in das Zentrum der Pariser Haupstadt strömen lassen und bekam schließlich vom Gault & Millau 13 von 20 Punkten sowie zwei Hauben. Darüber hinaus ist Gérard Depardieu Eigentümer von einigen französischen Weingütern und Feinkostgeschäften. Im Jahre 2013 hat der beliebte Schauspieler die Staatsbürgerschaft Russlands angenommen – angeblich, um Steuern zu sparen. (faz.net/TH)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen