Auszeichnung

Schuhbeck für soziales Engagement geehrt

Der Spitzenkoch Alfons Schuhbeck wurde von der Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval mit dem Kaiser-Augustus-Orden ausgezeichnet. Dieser wird an Persönlichkeiten verliehen, die sich für schwächere Gesellschaftsschichten einsetzen.

Mittwoch, 06.11.2019, 13:38 Uhr, Autor: Thomas Hack
Alfons Schuhbeck

Spitzenkoch Alfons Schuhbeck darf sich über die Verleihung des Kaiser-Augustus-Orden freuen. Dieser wird für soziale Verdienste verliehen. (Archivbild © picture alliance/Sueddeutsche Zeitung Photo)

Starkoch Alfons Schuhbeck  (70) wird mit dem Kaiser-Augustus-Orden der Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval (ATK) ausgezeichnet. Er erhalte die mit 5555,55 Euro dotierte Ehrung für sein soziales Engagement, teilte die ATK dieser Tage in Trier mit. Der Orden sei kein Karnevalsorden, sondern eine Auszeichnung für bekannte Persönlichkeiten, die „andere Menschen, die vielleicht nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, nicht vergessen haben“. Schuhbeck werde den Orden bei einer Gala am 11. Januar 2020 in Trier offiziell überreicht bekommen.

Auch Alfred Biolek und Günther Jauch sind bereits Ordensträger

Der Orden wird seit 1994 einmal im Jahr verliehen und soll an den Gründer der Stadt Trier, Kaiser Augustus, erinnern. Er ist nach Angaben der ATK die höchste Auszeichnung des Trierer Karnevals. Zu bisherigen Preisträgern gehören Johannes B. Kerner, Günther Jauch, Verona Pooth, Alfred Biolek und Marcel Reif. Das Preisgeld ist als Spende für eine soziale Einrichtung nach Wunsch des Ordensträgers gedacht. Schuhbeck werde damit unter anderem die Vereine „Good Hope Centre“ und „Sternstunden“ unterstützen, hieß es. (lrs/TH)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen