Nachruf

Trauer bei den Living Hotels

Lorenz ter Veen
Lorenz ter Veen ist im Alter von 54 Jahren verstorben. Er war langjähriger COO der Hotelgruppe Living Hotels. (Foto: © Living Hotels)
Die Living Hotels trauern um Lorenz ter Veen. Der langjährige COO der Hotelgruppe verstarb am 21. Mai im Alter von 54 Jahren an den Folgen seiner schweren Erkrankung.
Freitag, 27.05.2022, 09:26 Uhr, Autor: Sarah Kleinen

Lorenz ter Veen ist am 21. Mai 2022 im Alter von 54 Jahren im Beisein seiner Familie an den Folgen seiner schweren Erkrankung verstorben. Der langjährige COO der Hotelgruppe Living Hotels hinterlässt seine Ehefrau, seine Tochter und seinen Sohn.

Lorenz ter Veen gehörte 26 Jahre lange zur Derag-Familie und war maßgeblich an der Ausweitung und dem Erfolg der Living Hotels beteiligt. Er begann seine Laufbahn als Direktor im Living Hotel Nürnberg und wechselte von dort in die Unternehmenszentrale nach München als Chief Operating Officer. Sein berufliches Herz schlug für die Hotellerie und vor allem für die Arbeit mit Menschen. Sein Engagement, seine Weitsicht und seine Empathie für Gäste und seine Mitarbeiter waren beispielhaft.

Unterstützung von Weggefährten und Ermutigung von Mitarbeitern

Ein Bereich, den der Mensch Lorenz ter Veen stets mit seinem beruflichen Weg verband und der ihm von Beginn an seiner Laufbahn eine Herzensangelegenheit war, lag in der steten Unterstützung von Weggefährten und der Ermutigung von Mitarbeitern an sich zu glauben, den eigenen Weg zu gehen und weiter zu wachsen. Er hatte stets ein offenes Ohr, eine offene Tür und vermittelte anderen Menschen jederzeit das Gefühl wertschätzender Anerkennung.

„Lorenz ter Veen war ein leiser ‚Menschenfischer‘, jemand, der es vermochte, den Menschen um sich herum gleichzeitig Wurzeln und Flügel zu geben. Wer immer in seinem unmittelbaren Team war, hätte um nichts in der Welt unter jemandem anderen gearbeitet. Wir sind tief traurig über diesen schweren Verlust und werden ihn schmerzlich vermissen“, sagt Max Schlereth, Geschäftsführender Gesellschafter der Derag Livinghotels AG & CO. KG.

(Living Hotels/SAKL)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Ingo Holland
Verstorben
Verstorben

Trauer um Gewürzpapst

Im Alter von 64 Jahren ist der Koch und Gewürzfachmann Ingo Holland überraschend gestorben. Ingo Holland wurde 1958 in Klingenberg am Main geboren und galt in der Branche als Gewürzpapst.
Herbert Rütten
Nachruf
Nachruf

Hotelverband Deutschland trauert um Herbert Rütten

Herbert Rütten war langjähriger Vorsitzender der International Hotels Association (IHA) und ein bedeutender Vertreter der deutschen Hotellerie. Am Abend des 16. Januar 2024 ist er im Alter von 92 Jahren verstorben.
Claus Wöllhaf
Nachruf
Nachruf

Trauer um Claus Wöllhaf

Die Wöllhaf-Gruppe trauert um ihren Gründer und langjährigen Geschäftsführer Claus Wöllhaf. Mit Weitblick und Innovationskraft hat er das Unternehmen zu einem der führenden Dienstleistungsanbieter an deutschen Flughäfen gemacht. 
Manfred Gangnus
Todesfall
Todesfall

Hotelverband Deutschland trauert um ehemaligen Schatzmeister Manfred Gangnus

Mit großer Betroffenheit haben Vorstand und Geschäftsführung des Hotelverbandes Deutschland (IHA) die Nachricht vom Tode ihres ehemaligen Schatzmeisters vernommen. Manfred Gangnus verstarb am Montagmorgen im Alter von 73 Jahren in seiner Wahlheimat Bad Neuenahr aufgrund eines Herzversagens. 
VKD-Ehrenpräsident Dr. h. c. Siegfried Schaber
Nachruf
Nachruf

Trauer um VKD-Ehrenpräsidenten Siegfried Schaber

Abschied von Dr. h. c. Siegfried Schaber: Der Verband der Köche Deutschlands (VKD) trauert um seinen Ehrenpräsidenten und Ehrensenator. Siegfried Schaber verstarb am 14. Juli 2023 im Alter von 88 Jahren.
Michel Würthle
Trauerfall
Trauerfall

Michel Würthle ist tot

Er war einst der Betreiber der legendären Berliner „Paris Bar“. Nun ist der Wirt und Künstler Michel Würthle gestorben. Er war 79 Jahre alt. 
David Myers
Todesfall
Todesfall

Britischer Fernsehkoch David Myers gestorben

Gemeinsam fuhren sie mit ihren Motorrädern los, erkundeten Rezepte fürs Fernsehen und schrieben mehrere Kochbücher. Nun ist eine der als „Hairy Bikers“ bekannten Koch-Fernsehpersönlichkeiten aus Großbritannien gestorben.
David Bouley
Trauerfall
Trauerfall

David Bouley ist gestorben

Er war der Erste, der die französische Nouvelle Cuisine in den New American Style übersetzte und damit die moderne Spitzenküche prägte. Nun ist David Bouley verstorben. Er wurde 70 Jahre alt.