Virtuoso Awards

Die Besten der Besten der Hotellerie

Mitte August verlieh Virtuoso wieder die jährlichen „Best of the Best Awards“ in zehn Kategorien. Die wichtigsten Preise – „Hotel des Jahres“ und „Hotelier des Jahres“ – gingen nach Paris und London.

Dienstag, 03.09.2019, 12:50 Uhr, Autor: Kristina Presser
Amanda Hyndman, Area Vice President Operations und General Managerin im Mandarin Oriental Hyde Park, London, erhielt die Auszeichung „Hotelier oft he Year“

Amanda Hyndman, Area Vice President Operations und General Managerin im Mandarin Oriental Hyde Park, London, erhielt die Auszeichung „Hotelier oft he Year“. (Foto: © Mandarin Oriental The Hotel Group)

Im Rahmen der 31. Virtuoso Travel Week Konferenz wurden jüngst in Las Vegas die „2019 Best of the Best Awards“ verliehen. Virtuoso, ein internationale Reiseagenturen-Netzwerk, das sich auf Luxus- und Erlebnisreisen spezialisiert hat, zeichnete damit die besten Hotels und Hoteliers des Jahres in zehn Kategorien aus. Die wohl wichtigsten Preise gingen zum einen an das Four Seasons Hotel George V in Paris („Hotel of the Year“) und Amanda Hyndman, Area Vice President Operations und General Managerin im Mandarin Oriental Hyde Park, London („Hotelier of the Year“). Gewählt wurden die Gewinner durch die weltweit rund 20.000 Reiseberater von Virtuoso.

Hotel des Jahres

Das Four Seasons Hotel George V in Paris erhielt den „Hotel of the Year“-Virtuoso-Award. (Foto: © Four Seasons Hotel George V, Paris)

Das Four Seasons Hotel George V in Paris konnte sich gegen rund 1.400 Luxushotels durchsetzen. Das Anwesen begeistere die Gäste mit tadellosem Service, Kunst und Antiquitäten und atemberaubenden Blumenschauen. Das neue Spa verfügt über ein Hallenbad und Dutzende von Behandlungen und Fitnessprogrammen, darunter eine von Mitarbeitern geführte Jogging-Runde, die an Sehenswürdigkeiten wie dem Louvre und dem Eiffelturm vorbeiführt. Das Hotel bietet drei Restaurants: Das mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnete Le Cinq sowie Le George und L’Orangerie – beide jeweils ein Michelin-Stern.

Hotelier des Jahres

Über die Ernennung zur Spitzen-Hotelière darf sich Amanda Hyndman, Area Vice President Operations und General Managerin im Mandarin Oriental Hyde Park, London, freuen. Hyndman’s Karriere umfasst mehr als 30 Jahre und einige der renommiertesten Hotels der Welt, darunter Mandarins Flaggschiff in Bangkok, wo sie der erste weibliche General Manager war. Im Juni 2018 wechselte sie zu Hyde Park, eine Woche, nachdem eine zweijährige Renovierungsphase abgeschlossen war – und zwei Tage bevor ein Feuer im Hotel ausbrach. Hyndman übernahm Personal, um beim Wiederaufbau zu helfen, und überstand die neunmonatige Schließung ohne Entlassungen. Das Hotel wurde im vergangenen Frühjahr wiedereröffnet.

Weitere Kategorien

  • Bestes Design: Palisander Hong Kong, China
  • Bestes Dining-Erlebnis: La Reserve Paris Hotel and Spa – Restaurant Le Gabriel, Paris, Frankreich
  • Beste Bar: Four Seasons Hotel im The Surf Club – Le Sirenuse Champagne Bar, Surfside, Florida, U.S.
  • Nachhaltige Führung im Tourismus: Emirates One&Only Wolgan Valley, Wolgan Valley, Australien
  • Bestes Familienprogramm: Grand Velas Riviera Maya, Playa del Carmen, Mexiko
  • Bestes Wellness-Programm: Miraval Arizona Resort & Spa, Tucson, Arizona, USA
  • Bester Virtuoso Newcomer: Montage Los Cabos, Cabo San Lucas, Mexiko
  • Bester Virtuoso Hotel-Botschafter: Carlos Quereda, Querido Representation Co.

Das Netzwerk Virtuoso  verfügt über ein breit gefächertes Portfolio mit mehr als 1.400 Hotels, Resorts, Villen und privaten Insel-Retreats in über 100 Ländern. 1992 startete die Organisation mit 20 Hotels.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen