Showevent

Grünes Licht für Polettos Palazzo-Gastspiel signalisiert

Der Eimsbütteler Kerngebietsausschuss hat seine Zustimmung zu dem Gastspiel der Dinnershow „Palazzo“ auf der Kleinen Moorweide erteilt. Die Fläche nahe dem Bahnhof Dammtor soll von November bis März für die Veranstaltungsreihe mit Starköchin Cornelia Poletto genutzt werden.

Donnerstag, 16.06.2022, 10:45 Uhr, Autor: Karoline Giokas

Es bleibt spannend: Darf Cornelia Poletto in der nächsten Wintersaison mit ihrem Palazzo auf der „Kleinen Moorweide“ nahe dem Hamburger Dammtor gastieren? (Foto © www.studiolassen.de)

Hamburger Medienberichten zufolge waren sich Eimsbüttels Politiker zuletzt noch unschlüssig: Soll Cornelia Polettos Dinnershow Palazzo von den Deichtorhallen ans Dammtor in Hamburg ziehen? Auf Antrag der SPD-Fraktion fordert die Bezirkspolitik die Eimsbütteler Verwaltung nun auf, die Genehmigung unter bestimmten Auflagen zu erteilen. Dazu gehören unter anderem ein HVV-Ticket zu jeder Eintrittskarte sowie Maßgaben zur vollständigen Wiederherstellung der Grünfläche nach dem Abbau des Spiegelzeltes und weiterer Aufbauten.

Von Seiten der Palazzo Produktionen GmbH gibt es noch keine offizielle Bestätigung dazu. Moritz Altner, SPD-Sprecher für das Kerngebiet erklärt: „Wir freuen uns über einen guten Kompromiss, der es möglich macht, dass dieses künstlerisch-kulinarische Event auch in diesem Jahr im Herzen Hamburgs stattfinden kann. Die Kleine Moorweide kann unter den formulierten Auflagen diesen Herbst und Winter als Veranstaltungsfläche genutzt werden. Sie hat den Vorteil, dass sie aufgrund ihrer zentralen Lage gegenüber dem Bahnhof Dammtor sehr gut auch ohne Auto erreichbar ist.“

Unter den Besten

Für die Hamburgerin Cornelia Poletto schlägt der Puls des Lebens dort, wo ein gedeckter Tisch mit gutem Essen steht und ein geselliges Miteinander herrscht. Nach einer Lehre an der Hotelfachschule machte Cornelia Poletto bei einem der erfolgreichsten deutschen Spitzenköche – Heinz Winkler – eine Ausbildung zur Köchin. Im Hamburger Sterne-Restaurant „Anna & Sebastiano“ lehrte Anna Sgroi sie anschließend die Raffinesse der italienischen Küche.

Im Jahr 2000 eröffnete Cornelia Poletto mit ihrem damaligen Ehemann Remigio Poletto ihr eigenes Restaurant „Poletto“. Für herausragende Kochkunst erhielt sie bereits im zweiten Jahr einen Stern im Guide Michelin, den sie bis zur Schließung des Restaurants hielt.

Es geht weiter

Am 31. Dezember 2010 wurde im „Poletto“ der letzte Teller Sterneküche angerichtet. Wegen des Verkaufs der Immobilie musste Cornelia Poletto ein neues Zuhause für ihre Kochkunst suchen, das sie nur wenige Meter vom alten Domizil entfernt fand. Am 1. Juni 2011 begann eine neue Poletto-Ära. In der Eppendorfer Landstraße 80 erfüllte sich Cornelia Poletto mit einem innovativen Gastro-Konzept ihren Traum von einem Feinkostladen mit angeschlossenem Restaurant, das ihren Namen trägt. Am 20. März 2013 eröffnete sie – nur wenige Meter entfernt in der Goernestraße 7 – ihre eigene Kochschule, die „Cucina Cornelia Poletto“.

Cornelia Poletto ist Mitglied in der Vereinigung junger Spitzenköche („Jeunes Restaurateurs d’Europe“). Bekannt ist sie den Fernsehzuschauern aus Sendungen wie „Polettos Kochschule“ (NDR), „Lanz kocht“ (ZDF), „Die Küchenschlacht“ (ZDF) und als Jurorin in der SAT.1-Kochshow „The Taste“. Cornelia Polettos Rezepte sind in acht Kochbüchern (aktuellstes: „Koch Dich glücklich mit Cornelia Poletto!) erschienen.

(Hamburger Abendblatt/SPD-Fraktion Eimsbüttel/Palazzo Produktionen/KG)
Zurück zur Startseite

Weitere Themen