Wettbewerb

IHA Start-up Award 2024: Innovative Produkte für die Hotellerie gesucht

Christian Graf von Kanitz-Kopsch und Otto Lindner
Christian Graf von Kanitz-Kopsch, Co-Founder & Product Management bei hivar.ai und Otto Lindner, Vorsitzender Hotelverband Deutschland (IHA) (Foto: © Seehund Media)
Der Hotelverband Deutschland (IHA) schreibt erneut seinen Branchenaward für Start-ups aus. Ziel ist die Förderung praxisnaher und innovativer Produktentwicklungen für die Hotellerie in Deutschland.
Montag, 29.01.2024, 11:15 Uhr, Autor: Sarah Kleinen

Seit dem Jahr 2016 zeichnet der IHA-Award Start-ups aus, die innovative Lösungen für die Hotellerie entwickeln. Dabei können die Produkte sämtliche Hotelbereiche betreffen, wie z. B. Haustechnik, Human Resources, Betriebsführung, Marketing, Vertrieb, Payment oder Nachhaltigkeit.

Eine Jury aus Hoteliers und Venture Capital-Spezialisten wählt aus allen Einreichungen maximal fünf Start-ups aus, die zum Hospitality Festivals upnxt am 11. und 12. Juni 2024 nach München eingeladen werden. Dort erhalten sie die Bühne zu einer Pitch-Präsentation und Diskussionen mit den Festivalteilnehmern, die dann auch direkt darüber abstimmen werden, welches Start-up den Award erhält.

„Innovative Produkte und Lösungen für die Hotellerie sind wichtiger denn je"

Sämtliche Bewerber erhalten eine Listung auf der Hotelverbands-Webseite. Die Teilnehmer der Endrunde erhalten darüber hinaus zwei Teilnahme-Tickets für upnxt24, eine Präsentationsmöglichkeit vor Ort und eine detailliertere Darstellung auf der IHA-Website.

Der Gewinner wird zudem 12 Monate vom Hotelverband betreut und in die Verbandskommunikation eingebunden. Verbandsmitglieder dürfen am Wettbewerb nicht teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

„In einem herausfordernden politischen und wirtschaftlichen Umfeld sind innovative Produkte und Lösungen für die Hotellerie wichtiger denn je. Sie sind der Schlüssel, um effizient und nachhaltig am Markt zu operieren, den Kundennutzen zu verbessern und die Resilienz des Unternehmens zu stärken. Wir wollen daher interessierten Jungunternehmern eine unvergleichliche Bühne für Präsentation, Feedback und Fachaustausch bieten und sie dazu ermutigen, gerade jetzt in unsere spannende Branche einzutreten“, erläutert IHA-Vorsitzender Otto Lindner.

Jetzt bewerben!

Interessierte Start-up-Unternehmen können ab sofort online die detaillierten Teilnahmebedingungen abrufen und sich mit ihrem Produkt um den Start-up Award 2024 bewerben. Bewerbungsfrist ist der 30. April 2024.

Die bisherigen Gewinner des IHA Start-up Awards

Zu den bisherigen Gewinner des IHA Start-up Awards gehören:

  • Hivr.ai (2023)
  • MiceRate (2022)
  • DialogShift (2021)
  • Hygenator / RefresherBoxx (2019)
  • Solos Mirrors (2018)
  • Hotelshop.one (2017)
  • Gronda (2016)

(IHA/SAKL)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Booking.com
Untersagung
Untersagung

Booking darf eTraveli nicht übernehmen

Die Europäische Kommission hat offiziell die Übernahme der eTraveli Group durch Booking Holdings untersagt. HOTREC und der Hotelverband Deutschland (IHA) begrüßen die Entscheidung. 
IHA-Vorsitzender Otto Lindner begrüßt den Beitritt der deutschen Häuser der Feine Privathotels. (Foto: © IHA )
Zusammenschluss
Zusammenschluss

Feine Privathotels schließen sich IHA an

Die „Feine Privathotels“ haben anlässlich ihrer Jahresversammlung ein eindeutiges Statement zur Stärkung der Interessenvertretung der Hotellerie gegeben: Seit dem 1. August 2023 sind die deutschen Häuser der Kollektion dem Hotelverband Deutschland (IHA) beigetreten. 
Mitglieder des Beirates des Hotelverbandes Deutschland (IHA), jeweils von links nach rechts: Untere Reihe: Sabine Möller, Susanne Weiß, Dr. Monika Gommolla, Julia Barth und Stephanie Göbel Oberer Reihe: Karl-Heinz Pawlizki, Friedrich W. Niemann, Denis Hüttig, Otto Lindner, Simeon Schad, Thomas Haas, Jutta Braun, Philipp Freiherr von Bodmann, Anne Wahl-Pozeg und Rolf Seelige-Steinhoff.
Veranstaltung
Veranstaltung

IHA Mitgliederversammlung 2023: Was bewegt die Branche?

Am 21. Juni 2023 tagte der Hotelverband Deutschland in Garching bei München. Obwohl die Branche sich allmählich von den Pandemie-Jahren erholt, hat sie weiterhin mit Herausforderungen zu kämpfen. 
Anja Eigen und Sarah Wankelmann
Wettbewerb
Wettbewerb

Produktinnovation des Jahres: Das sind die drei Finalisten

Bereits zum sechsten Mal schreibt der Hotelverband Deutschland (IHA) in diesem Jahr die „Produktinnovation des Jahres“ unter seinen Preferred Partnern aus. Ziel ist es, praxisnahe und innovative Produktentwicklungen für die Hotellerie in Deutschland zu fördern. Drei Bewerber konnten sich nun für das Finale qualifizieren. 
Welche Erkenntnisse liefert der Branchenreport "Hotelmarkt Deutschland 2023"?
Hotelverband Deutschland
Hotelverband Deutschland

IHA-Branchenreport „Hotelmarkt Deutschland 2023“ vorgestellt

Der Hotelverband Deutschland präsentiert den aktuellen Branchenreport „Hotelmarkt Deutschland 2023“. Obwohl noch nicht alle Herausforderungen aus dem Jahr 2022 gemeistert sind, blickt die Branche wieder positiv in die Zukunft. 
Otto Lindner, Uwe Krohn, Stefan Dinnendahl
Solidargemeinschaft
Solidargemeinschaft

H-Hotels sind jetzt Mitglied im Hotelverband Deutschland

Starkes Statement zur Stärkung der Interessenvertretung der Hotellerie: Zum 1. März 2023 trat die Hotelgruppe H-Hotels.com dem Hotelverband Deutschland (IHA) bei.
Otto Lindner (IHA-Vorsitzender) und Gerhard Wasem (Gründer & Geschäftsführer von MiceRate) (Foto: © Micerate)
Auszeichnung
Auszeichnung

Der Gewinner des IHA-Start-up-Awards 2022

Im Rahmen seines Jahreskongresses hat der Hotelverband Deutschland zwei Wettbewerbe durchgeführt. Beim diesjährigen „IHA-Start-up Award“ konnte sich dabei ein Revenue Management Tool für Veranstaltungen gegen vier weitere Finalisten durchsetzen.
Otto Lindner und Nina Zimmermann
Arbeitgeberbewertungen
Arbeitgeberbewertungen

Kooperation zwischen IHA und kununu

Der Hotelverband Deutschland und kununu setzen sich gemeinsam für mehr Transparenz und Aussagekraft von Arbeitgeberbewertungen in der Hotellerie ein. Mittelbares Ziel der Zusammenarbeit ist es, die Wettbewerbsposition der Hotellerie im Kampf gegen den Fachkräftemangel zu stärken.