Kochwettbewerb

Jungköchin aus Bayern gewinnt WorldSkills Germany

Veronika Wiesmeier aus dem Hotel „Amberger Hof“ in Bad Kötzting hat den Nationalwettbewerb in der Disziplin „Koch/Köchin“ gewonnen. Aufgrund der Corona-Pandemie fand der Wettbewerb als hybride Veranstaltung statt.

Mittwoch, 14.10.2020, 15:17 Uhr, Autor: Kristina Presser
Gewinnerinnen der WirldSkills Germany in der Disziplin "Koch/Köchin" 2020

Veronika Wiesmeier (Mitte) gewann beim Nationalwettbewerb in der Disziplin „Koch/Köchin 2020“ Gold. Sophie Knull (li.) und Jackie Johannsen (re.) holten Silber und Bronze. (Foto: ©WorldSkills Germany e.V./Tobias Frick)

Die 21-jährige Veronika Wiesmeier aus Bad Kötzting (Hotel „Amberger Hof“, Bayern) hat sich bei den WorldSkills Germany in der Disziplin „Koch/Köchin“ gegen ihre Kontrahentinnen durchgesetzt und den ersten Platz im nationalen Wettbewerb gewonnen. Sophie Knull aus Lutherstadt Wittenberg (Restaurant „Zieglers“ Wörlitz, Sachsen-Anhalt) belegt Platz 2, Jackie Johannsen aus Dagebüll („Strandhotel Dagebüll“, Schleswig-Holstein) freut sich über den dritten Platz. Insgesamt vier Wettbewerbsrunden haben die drei Jungköchinnen seit Anfang August 2020 im Nationalwettbewerb durchlaufen. Der lief aufgrund der aktuellen Situation etwas anders ab als sonst – und zwar in hybrider Form: Demnach fanden die drei Vorrunden virtuell statt, das Finale am 08. Oktober 2020 war dagegen eine Präsenz-Veranstaltung in der Volkshochschule Oldenburg. Damit schlugen WorldSkills Germany, die Förderinitiative für berufliche Wettbewerbe, und die Regionalmannschaft der Köche Niedersachsen gemeinsam einen ganz neuen Weg ein.

Thorben Grübnau, Team-Manager der Regionalmannschaft und Küchenchef im „Design-Hotel Patentkrug“ in Oldenburg: „Den Wettbewerb in dieser Form durchzuführen, war genau die richtige Entscheidung. Es ist toll zu sehen, dass wir trotz der Corona-Krise jungen Köchinnen und Köchen die Möglichkeit geben können, sich fachlich zu beweisen und sich auch persönlich weiterzuentwickeln.“

Ursprünglich war vorgesehen, dass die Siegerin des Nationalwettbewerbs Deutschland bei der EM der Berufe, den EuroSkills Graz, im Januar 2021 vertritt. Der europäische Wettbewerb wurde jedoch wegen der Reisewarnungen und schwierigen Prognosen für die anreisenden Teilnehmer und Bundestrainer aufgrund von Covid-19 am 07. Oktober 2020 von den österreichischen Veranstaltern auf unbestimmte Zeit verschoben.
(WorldSkills Germany/KP)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen