Jubiläum

Manish Bahukhandi feiert fünf Jahre India Club Berlin

Küchenchef Manish Bahukhandi hat in fünf Jahren viele Auszeichnungen erkocht und den India Club Berlin bekannt gemacht. Sein fünfjähriges Bestehen zelebriert das Restaurant den gesamten Monat August mit einem besonderen Jubiläumsmenü.

Freitag, 29.07.2022, 08:36 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Manish Bahukhandi

Manish Bahukhandi, Küchenchef des India Clubs Berlin (Foto: © India Club Berlin)

„Als Küchenchef des India Club sehe ich mich als Botschafter der vielfältigen Küche meines Heimatlandes und so erfüllt mich dieser Meilenstein mit Stolz. Ich danke meinem Team für seinen Einsatz, meine Vision einer hochklassigen, authentischen Küche umzusetzen, für die das Restaurant heute bekannt ist. In erster Linie bin ich jedoch unseren vielen deutschen und internationalen Gästen für ihren positiven Zuspruch über all die Jahre dankbar. Das ist mir und dem ganzen Team Freude und Ansporn zugleich“, resümiert Manish Bahukhandi zum fünfjährigen Jubiläum des India Clubs.

Aufgewachsen in Neu-Delhi kocht Manish Bahukhandi bereits in dritter Generation auf höchstem Niveau. Mit Stationen in Spitzenrestaurants wie im Hotel „The Oberoi“ in Neu-Delhi, im Club „Taj Mount Road“ in Chennai sowie zuletzt im Fünf-Sterne-Hotel „The Claridges“ in Neu-Delhi hat sich Chef Manish einen Namen bei allen Liebhabern exzellenter traditionell nordindischer Küche erkocht. Für das Projekt India Club zog er im Jahre 2017 samt einem von ihm ausgewählten Team nach Berlin.

Bevor Manish Bahukhandi nach Berlin kam, leitete er das Restaurant Dhaba im traditionsreichen Fünf-Sterne-Boutique-Hotel „The Claridges“ in Delhi. Hier lernte er Anno August Jagdfeld (Inhaber India Club) kennen, der sofort von Manish Bahukhandis nordindischer Kochkunst angetan war.

Traditionelle indische Kochtechniken und regionale Bio-Produkte

Die Idee war geboren und Anno August Jagdfeld lud Manish Bahukhandi nach Berlin ein, wo er an einem neuen gastronomischen Konzept arbeitete. Dieses überzeugte Chef Manish sofort: Indian Rustic Cuisine – einfache nordindische Küche, auf höchstem Niveau interpretiert.

Traditionelle indische Kochtechniken treffen hier auf regionale Produkte in Bio-Qualität. Diese stammen aus artgerechter Haltung vom Biohof „Gut Vorder Bollhagen“ an der mecklenburgischen Ostseeküste bei Heiligendamm.

Wer die indische Küche schätzt, isst auch gerne fleischlos, weshalb der India Club eine außergewöhnlich große Auswahl an vegetarischen Gerichten mit tausend indischen Gewürzen offeriert – mit Kurkuma, Ingwer, schwarzem Senf, Kardamom, Kreuzkümmel, Safran, Curry, Nelken, Zimt und Minze wird der Gast in die indische Gewürzwelt entführt.

Als einziges indisches Restaurant in Deutschland wurde der India Club in den vergangenen fünf Jahren zahlreich in Gourmetführern wie „Bib Gourmand Michelin“, „Gault & Millau“ und „Der Feinschmecker“ ausgezeichnet.

(India Club Berlin/SAKL)

Weitere Themen