Wettbewerb

Milram Cup 2024: Das ist der Sieger

Leonie Blankenhorn, Linus Varnhorn und Finn Beckers
Linus Varnhorn konnte den Milram Cup 2024 für sich entscheiden. Leonie Blankenhorn ergatterte den zweiten Platz und der dritte Platz ging an Finn Beckers. (Foto: © MILRAM Food-Service)
Am Ende haben Nuancen den Unterschied gemacht: Ein Auszubildender aus dem Maritim Hotel Bremen triumphierte beim Milram Cup 2024. Wer ist der glücklich Gewinner?
Freitag, 12.04.2024, 09:12 Uhr, Autor: Sarah Kleinen

Bereits zum neunten Mal fand in diesem Jahr der Milram Cup statt. Der Wettbewerb ist mittlerweile in der Region zu einer festen Größe geworden und soll einen wichtigen Beitrag dazu leisten, junge Talente zu fördern und letztlich dem fortschreitenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Die Auszubildenden wenden unter Zeitdruck ihr Fachwissen an und beweisen Jahr für Jahr ein hohes Maß an Kreativität.

„Ob in der Gastronomie oder in der Gemeinschaftsverpflegung: Der Fachkräftemangel beschäftigt die gesamte Branche. Mit dem Milram Cup möchten wir dem aktiv entgegenwirken, junge Talente motivieren und ihnen Perspektiven aufzeigen“, sagt Nina Rempe, Head of Marketing Food-Service.

Das ist der Sieger

In diesem Jahr sicherte sich der Auszubildende Linus Varnhorn aus dem Maritim Hotel Bremen den ersten Platz mit einem anspruchsvollen Menü, das die Jury begeisterte.

„Ich war schon drei Mal beim Wettbewerb dabei. Es macht jedes Mal riesig Spaß und bringt dich persönlich weiter. In diesem Jahr hat es auch mit dem ersten Platz geklappt, was mich natürlich richtig freut“, erzählt der Auszubildende aus dem Maritim Hotel Bremen.

Gemeinsam mit sieben weiteren jungen Talenten hatte er die Aufgabe, aus einem vorgegebenen Warenkorb ein individuelles Drei-Gänge-Menü zu kreieren. 

Speisen auf hohem Niveau

In diesem Jahr galt es, in der Vorspeise Bulgur mit der Milram VeJog Joghurt-Alternative oder der Milram-Schmand-Alternative zu kombinieren. Im Hauptgericht stand Wolfsbarsch im Mittelpunkt und beim Dessert sollte der Klassiker Milram-Speisequark auf Rhabarber treffen.

Linus Varnhorn servierte geeiste Joghurt-Gurken-Suppe mit Tomaten-Bulgur, anschließend Wolfsbarsch mit Sellerie-Püree und Dauphine-Karotten. Zum Dessert gab es ein Rhabarber-Tatar mit Limetten-Mousse und Quarkbällchen.

Doch nicht nur das Gewinner-Menü begeisterte die Jury. Nachwuchsköchin Leonie Blankenhorn brachte unter anderem tomatisierten Bulgur mit Tomaten-Lauch-Salat und Limetten-Schmand-Pesto auf den Teller. Damit ergatterte sich die Auszubildende im GOP Varieté Theater den zweiten Platz.

Als Drittplatzierter überzeugte Finn Beckers. Der Kochanwärter aus dem Atlantic Hotel Landgut Horn servierte Kreationen wie gebratener Wolfsbarsch mit Zitronensauce, gegrillten Karotten und Fenchelrisotto.

„Die Schüler haben insgesamt eine wirklich tolle Leistung abgeliefert – optisch und geschmacklich waren alle Gerichte top. Der Wettbewerb bewegt sich mittlerweile auf einem wirklich hohen Niveau, vergleichbar mit gehobener Gastronomie“, berichtet László Nagy, Küchenmeister am Bremer Schulzentrum am Rübekamp. 

(Milram Food-Service/SAKL)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Spannende Momente beim Anrichten der Wettbewerb-Menüs
Wettbewerb
Wettbewerb

Koch des Jahres 2023: Das sind die Finalisten

Es waren zwei aufregende Tage: Sechzehn Teams haben in einem spannenden Wettbewerb in Achern um den Einzug ins Finale für den „Koch des Jahres“ gekämpft. Wer überzeugte mit seinem Menü die Spitzenjuroren?
Die Finalisten des Rudolf Achenbach Preis 2023 mit Hans-Peter und Katrin Achenbach (links), Daniel Schade (2. von rechts) und Sandra Moos-Achenbach.
Nachwuchskochwettbewerb
Nachwuchskochwettbewerb

Rudolf Achenbach Preis 2023: Die Gewinner

Viva Bavaria! Beim Rudolf Achenbach Preis, dem Bundesjugendwettbewerb des Verbands der Köche Deutschlands e.V. (VKD) setzte sich ein Koch aus Bayern an die Spitze.
Der Nachwuchs bewies im Wettbewerb sein Können.
Nachwuchswettbewerb
Nachwuchswettbewerb

Die besten 10 der Meistervereinigung Gastronom

Theorie und Praxis auf höchstem Niveau: Beim Wettbewerb „Die besten 10“ der Meistervereinigung Gastronom Baden-Württemberg demonstrierten die Auszubildenden in Küche und Service ihr Talent.
Wettbewerb
Wettbewerb

Teamcup der Systemgastronomie: Wer hat gewonnen?

Am 11. März 2023 war es wieder so weit: Zum 13. Mal fand der Teamcup der Systemgastronomie statt. 100 Nachwuchskräfte aus ganz Deutschland wetteiferten an der Beruflichen Schule Elmshorn bei Hamburg um den Sieg.  Welche Herausforderungen gab es zu meistern und wer holte den Sieg?
Marc Almert sicherte sich 2019 den Titel "Bester Sommelier der Welt". Kann Deutschland den Titel im diesjährigen Wettbewerb verteidigen?
Veranstaltung
Veranstaltung

Wettbewerb: „Bester Sommelier der Welt 2023“

Alle drei Jahre veranstaltet die „Association de la Sommellerie Internationale“ den Wettbewerb „Bester Sommelier der Welt“. In diesem Jahr findet der Wettbewerb vom 7. bis zum 12. Februar 2023 in Paris statt. Kann Deutschland den Titel verteidigen?
Die Kandidaten für die S.Pellegrino Young Chef Academy
Wettbewerb
Wettbewerb

S.Pellegrino Young Chef Academy: das sind die Kandidaten für den Vorentscheid

Zehn Kochtalente aus ganz Deutschland wurden für den regionalen Vorentscheid des Wettbewerbs der „S.Pellegrino Young Chef Academy“ ausgewählt. Der Vorentscheid wird am 4. Oktober 2022 in Köln stattfinden. 
Die glücklichen Finalisten nach der Siegerehrung mit Gewinnerin Anna-Lena Trabert (Mitte). (Foto: © Achenbach Delikatessen Manufaktur)
Nachwuchswettbewerb
Nachwuchswettbewerb

Rudolf Achenbach Preis verliehen

Anna-Lena Trabert vom Broermann Health & Heritage Hotel in Königstein holt den Rudolf Achenbach Preis nach Hessen. Neun Auszubildende hatten sich zuvor bei den Vorentscheiden der VKD-Landesverbände zum Finale qualifiziert.
Motive der Plakat-Kampagne "Leipzig Ambassadors"
Nachwuchsförderung
Nachwuchsförderung

Leipzig vergibt wieder Ausbildungspreis

Damit der sächsischen Stadt nicht die Fachkräfte im Tourismus ausgehen, startet sie auch in diesem Jahr wieder mit ihrer Ausbildungs-Kampagne „Leipzig Ambassadors“. Gesucht werden die Stars der Branche von morgen. Die Bewerbungen starten ab jetzt.