Spitzengastronomie

Guide Michelin verbannt deutsches Restaurant

Aufgrund rassistischer Äußerungen gegen chinesische Mitbürger soll der Guide Michelin ein Düsseldorfer Restaurant von seiner Empfehlungsliste gestrichen haben.

Mittwoch, 20.05.2020, 12:18 Uhr, Autor: Thomas Hack
Ein Tisch in einem Restaurant

Rassistische Facebook-Posts eines Düsseldorfer Küchenchefs haben den Guide Michelin dazu veranlasst, das Restaurant aus seiner Empfehlungsliste zu streichen. (©kichigin19/stock.adobe.com)

Der Guide Michelin hat ein Düsseldorfer Spitzenrestaurant aus seinem Gastronomieführer gestrichen, weil der Küchenchef offensichtlich ein Hausverbot für chinesische Staatsbürger erlassen hatte. So berichten aktuell mehrere Onlinemedien. Auf Facebook habe der Chefkoch bei der Wiederöffnung nach dem Corona-Stillstand im Wortlaut gepostet: „Wir beginnen am Freitag, aber nur mit unserem Bistro. Keine Chinesen erwünscht!!!“

„Unbedacht und falsch formuliert“

Vor allem unter den chinesischen Mitbürgern, die in Deutschland leben, rief dieser Post eine Flut der Entrüstung hervor, sodass das Lokal rasch wieder zurückrudern musste. Den Betreibern zufolge wäre der Post „unbedacht und falsch formuliert“ gewesen und man habe damit auch nicht die chinesische Bevölkerung gemeint, sondern lediglich die „Machthaber“. Den Berichten zufolge hatte diese Beschwichtigung den Guide Michelin nicht überzeugen können. Dieser habe angekündigt, das Restaurant aus seiner Liste der empfohlenen Betriebe zu streichen. (german.china.org.cn/TH)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen