Hamburg

Kostenlose Nutzung der Außenflächen

Hamburg verlängert die Hilfsmaßnahmen für die Gastronomie bis Ende 2022: Bis dahin ist die Nutzung von Außenflächen für die Gastronomie und das Schaustellergewerbe weiter gebührenfrei.

Montag, 02.08.2021, 12:48 Uhr, Autor: Natalie Ziebolz
Gehsteig vor Restaurant mit vielen Tischen und Sonnenschirmen

Die Nutzung von Außenflächen für Gastronomie- und Schaustellergewerbe bleibt in Hamburg bis Ende 2022 gebührenfrei. (Foto: © Pixel62/stock.adobe.com)

Der Hamburger Senat hat entschieden, die Gebührenbefreiung für das Gastronomie- und Schaustellergewerbe zu verlängern. Öffentliche Außenflächen können auch im gesamten Jahr 2022 gebührenfrei genutzt werden. Zusätzlich entfallen die Gebühren für die Nutzung öffentlicher Wege, Grün- und Erholungsanlagen im Rahmen des Kultursommers sowie im Rahmen von Aktivitäten des Hamburger Neustartfonds City und Zentren, sofern diese öffentlich gefördert werden. Die durch die Sonderregelung entstehenden Einnahmeausfälle der Bezirke werden erstattet.

(Hamburg.de/NZ)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen