Weitere Lockerungen

Schutzmaskenpflicht fällt mit 15. Juni

Erleichterungen für Österreichs Alltag: Mitte Juni soll die generelle Schutzmaskenpflicht fallen und auch die Sperrstunde in der Gastronomie wird auf 1 Uhr hinaufgesetzt.

Freitag, 29.05.2020, 14:47 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
kellner mit Schutzmaske beim Servieren

Aufatmen bei Kellnern & Co: Am 15. Juni soll auch in Österreichs Gastronomie die Pflicht zur Schutzmaske fallen. (© David Tadevosian photography/stock.adobe.com)

In Österreich ist die Zahl der Infizierten weiter rückläufig. Bundeskanzler kurz hat daher aktuell mitgeteilt, dass die generelle Schutzmaskenpflicht am 15 Juni Geschichte sein soll. Ab dann sei sie nur noch in drei Bereichen verpflichtend: In öffentlichen Verkehrsmitteln, im Gesundheitsbereich (etwa in Apotheken) und bei Dienstleistungen, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann (z.B. bei Friseuren). Auch für die Gastronomie ergeben sich dadurch Erleichterungen, denn auch hier fällt die Pflicht zur Maskerade, außerdem soll die Sperrstunde von aktuell 23 auf 1 Uhr verlängert werden. Und die Begrenzung von maximal vier Erwachsenen plus Kindern an einem Tisch soll am 15. Juni ebenfalls fallen.

Gleichzeitig warnte Kurz aber vor zu viel Euphorie: Die Lage würde ständig evaluiert. Sollten die Zahlen schlechter werden, würden die Maßnahmen wieder verschärft werden.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen