„Aufgetischt & Nachgefragt“

Spitzenkandidaten im Gespräch

Interview das gefilmt wird
Vor der Wahl in diesem Jahr sprechen Christian Andresen, Präsident des Dehoga Berlin, und Bernhard Moser von der eat! Berlin mit den Berliner Spitzenkandidaten. (Foto: © Microgen – stock.adobe.com)
Welche Wertschätzung bringen die Berliner Spitzenkandidaten dem Gastgewerbe entgegen? Wie stellen sie sich die Zusammenarbeit vor? Diese und weitere Fragen klären Christian Andresen, Dehoga Berlin, und Bernhard Moser, eat!berlin, in der Reihe „Aufgetischt & Nachgefragt“.
Mittwoch, 25.08.2021, 12:20 Uhr, Autor: Natalie Ziebolz

Vor der Wahl im September fühlt der Dehoga Landesverband den Berliner Spitzenkandidaten in der Reihe „Aufgetischt & Nachgefragt“ auf den Zahn. Im Interview wollen der Präsident des Dehoga Berlin Christian Andresen und Bernhard Moser von der eat! berlin herausfinden, wer zu den Gastgebern steht, welche Wertschätzung die Kandidaten der Branche entgegenbringen und wie Unterstützungsmaßnahmen und die künftige Zusammenarbeit aussehen.

Franziska Giffey und Klaus Lederer

Den Anfang machte Franziska Giffey, Spitzenkandidatin der SPD: Im Gespräch ging es unter anderem um die Verwaltungsreform und Rahmenbedingungen für Unternehmen und Bürger sowie HOGA/Kongress als Wirtschaftsmotor und deren Wirkung auf andere Branchen und über Mobilität und Nachhaltigkeit.

Auch mit Klaus Lederer, Bürgermeister und Senator für Kultur und Europa in Berlin und seit 2012 Mitglied im Parteivorstand der Partei Die Linke, haben Andresen und Moser bereits gesprochen. Das Interview drehte sich unter anderem um die Spitzengastronomie als Teil der Kulturlandschaft, Sicherheit und den Lärmpegel in Berlin sowie die Arbeits- und Ausbildungsmarkt.

Weitere Gespräche geplant

In den kommenden Wochen stehen noch weitere Gespräche auf dem Programm:

  • 31. August: Sebastian Czaja, Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin und engagiert sich für die FDP
  • 7. September: Kai Wegner, Landesvorsitzender der CDU Berlin
  • 14. September: Bettina Jarasch, Kandidatin der Berliner Grünen für das Amt der Regierenden Bürgermeisterin

Die Gespräche werden jeweils um 20.15 Uhr auf tv.berlin ausgestrahlt und sind anschließend hier abrufbar.

(Dehoga Berlin/NZ)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Drei Frauen sitzen an einem Tisch im Restaurant und unterhalten sich.
Dehoga-Umfrage
Dehoga-Umfrage

Geschäftserwartungen im Gastgewerbe verbessern sich

Zum Ende der Winterzeit verbessert sich die wirtschaftliche Lage im Gastgewerbe. Wie eine aktuelle Umfrage des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes zeigt, gehen die Umsatzverluste in der Branche zurück. Es ist der beste Wert seit März 2020.
In Bayern wurde die Isolationsplficht für Covid-Infizierte abgeschafft.
Coronaregeln
Coronaregeln

Keine Covid-Isolation mehr in vier Bundesländern

In einigen Bundesländern wurde jüngst die Isolationspflicht für Corona-Infizierte abgeschafft. Schutzmaßnahmen müssen aber weiterhin eingehalten werden. Gibt es Sonderregeln für das Gastgewerbe?
Koch und Auszubildende beim Anrichten in der Küche
Interview
Interview

Die jungen Generationen vom Gastgewerbe überzeugen

Neue Generation, neue Standards: Was die Gen Z und Millennials in der Hospitality-Branche voraussetzen und wie sich das Gastgewerbe aufstellen sollte, um junge Talente in der Branche zu halten, erklärt Michael Scheiblich von Planday im Interview mit HOGAPAGE.
Mann im Anzug wirft Wahlzettel in Urne
Dehoga Wahlcheck
Dehoga Wahlcheck

So stehen Parteien und Kandidaten zum Gastgewerbe

Bald sind wieder Bundestagswahlen. Für den Dehoga Wahlcheck hat der Branchenverband den Parteien und ihren Kandidaten auf den Zahn gefühlt. Wer setzt sich für die Hotellerie und Gastronomie ein?
Schild mit der Aufschrift "3G-Regel"
Thomas Förster
Thomas Förster

„3G ist der richtige Weg“

2G oder 3G? Dehoga Bayern-Vizepräsident Thomas Förster hat dazu eine eindeutige Meinung. Auch klar ist für ihn, dass die Branche in der Krise eine ihrer tragenden Säulen verloren hat.
Strandkorb am Strand
Halbjahresbilanz
Halbjahresbilanz

„In Ferienregionen wächst die Zuversicht“

Im ersten Halbjahr 2021 fiel der Umsatzrückgang im Gastgewerbe erneut hoch aus. Gastronomische Betriebe durften schließlich erst im Mai wieder öffnen. Für Juli und August rechnet Dehoga-Präsident Guido Zöllick mit besseren Zahlen.
Kellner mit Essen und Maske
Branchen-Umfrage
Branchen-Umfrage

Gastgewerbe noch nicht über dem Berg

Das Gastgewerbe erholt sich nur langsam vom Lockdown. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Dehoga Bundesverbandes. Vor allem die Stadt- und Tagungshotellerie sowie das Eventcatering verzeichnen weiterhin erhebliche Umsatzausfälle.
Mona Naubaur
Corona-Maßnahmen
Corona-Maßnahmen

NRW-Grüne fordern Hilfsfonds für Gastgewerbe

Auch aus der Politik kommt inzwischen die Forderung nach Finanzhilfen für Gastronomie und Hotellerie – und die baldige Öffnung der Betriebe. Für Branchenexperten sind es dennoch trübe Aussichten.