Hilfsprogramme

Scholz stellt Umsatz-Ausgleich für Gastwirte in Aussicht

Im Rahmen eines geplanten Konjunkturpakets seitens der Bundesregierung stellt Finanzminister Olaf Scholz auch für Gastronomen Hilfen in Milliardenhöhe in Aussicht.

Montag, 25.05.2020, 09:26 Uhr, Autor: Thomas Hack
Olaf Scholz

Auch Gastwirten will Finanzminister Olaf Scholz im geplanten Konjunkturpaket unter die Arme greifen. (© picture alliance/Kay Nietfeld/dpa)

Die Bundesregierung feilt weiterhin am Konzept eines großen Konjunkturpaketes. Wie der Spiegel berichtet, plant unter anderem Finanzminister Olaf Scholz (SPD) einen Maßnahmenkatalog, mit welchem er die Wirtschaft ankurbeln und Gastronomen unter die Arme greifen will. So stelle er in Aussicht, dass Gastwirte einen Ausgleich für entgangene Einkommen erhalten sollen. In welcher Höhe diese ausfallen werden, hänge von den Durchschittsverdiensten der Betriebe in den vergangenen Jahren ab. Als Gesamtsumme würden mehrere Milliarden Euro veranschlagt werden.

Konjunkturpaket von 150 Milliarden Euro

Neben weiteren Instrumenten, die die Kaufkraft der Verbraucher stärken sollen, stelle Scholz auch Unterstützungen für Unternehmen in Aussicht. Diese könnten ihm zufolge aus günstigen Abschreibungen oder Investitionszuschüssen bestehen. Insgesamt werde das geplante Konjunkturpaket bis zu 150 Milliarden Euro umfassen, wie es im Bericht weiter heißt. (spiegel.de/TH)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen