Corona

Spahn schränkt Gratis-Tests für Urlaubsrückkehrer ein

Neuer Tourismus-Beschluss: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn stellt kostenlose Tests für Reiserückkehrer aus Nicht-Risikogebieten ein und will diese wieder mehr aufs Inland verlegen.

Dienstag, 15.09.2020, 09:49 Uhr, Autor: Thomas Hack
Eine Urlauberin am Flughafen

Ab sofort gibt es keine kostenlosen Corona-Tests mehr für Reiserückkehrer – zumnidest wenn diese aus Nicht-Risikogebieten einreisen. (© DimaBerlin/stock.adobe.com)

Zum Ende der Ferienzeit werden die Möglichkeiten zu kostenlosen Corona-Tests für deutsche Urlaubsrückkehrer eingeschränkt. Touristen haben ab sofort keinen Anspruch mehr auf kostenlose Tests – zumindest wenn sie nicht aus einem Risikogebiet einreisen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ließ dazu verlauten: „Für die Urlaubszeit war es wichtig, möglichst alle Reisende auf das Corona-Virus zu testen. Mit Blick auf Herbst und Winter konzentrieren wir die Tests jetzt wieder stärker aufs Inland.“

Tests bei Risikogebiet-Rückkehrern weiterhin kostenlos

Welche Länder für deutsche Urlauber als Risikogebiete gelten, legt die Bundesregierung regelmäßig fest – sie sind auf der Internetseite des bundeseigenen Robert Koch-Instituts (RKI) aufgelistet. Bund und Länder hatten die Änderungen bei den Tests Ende August vereinbart. „Für Einreisende aus Risikogebieten gilt vorerst weiterhin die Testpflicht sowie die Erfordernis der Quarantäne bis zum negativen Testergebnis“, sagte Spahn. Tests für sie bleiben vorerst kostenlos. (dpa/TH)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen