Digitalisierung

Marriott testet digitale Rezeptionen

Um ein sicheres Ankunftserlebnis zu gewährleisten, erprobt Marriott International den Einsatz von automatisierten Terminals. Eine antimikrobielle Technologie soll den Gästen die Angst nehmen, sich durch das Hotelpersonal mit dem Coronavirus anzustecken.

Mittwoch, 07.04.2021, 14:40 Uhr, Autor: Martina Kalus
Terminals Rezeption bei Marriott International

Automatisierte Terminals ersetzen in einigen Marriott-Hotels testweise die Rezeption. (Foto: © Marriott International)

Marriott International führt im Rahmen eines Pilotprojektes kontaktlose Terminals im Empfangsbereich sowie Verkaufsautomaten ein. Die Terminals werden bereits im Moxy NYC Times Square, Courtyard New York Manhattan/Midtown East sowie im TownePlace Suite Monroe in Louisiana getestet. Bald sind sie auch im Moxy Miami South Beach verfügbar. Sie sollen den Gästen eine schnellere Ankunft sowie ein Gefühl der Sicherheit vermitteln.

Kontaktloser Service

Bei der Ankunft können Gäste somit den traditionellen Check-in überspringen und einen einfachen dreistufigen Prozess am Terminal abschließen. Auch der Schlüssel wird anschließend hierüber ausgegeben. Die Terminals sind mit einer antimikrobiellen Technologie ausgestattet, die in das Touchscreen-Glas eingearbeitet ist und mit UV-Licht betrieben wird, um Bakterien und Viren abzutöten.

„Wir freuen uns, innovative neue Technologien vorstellen zu können, um unsere Gäste bei der Rückkehr des Reisens zu unterstützen“, sagte Stephanie Linnartz, Präsidentin von Marriott International. „Die Pandemie hat die Nachfrage nach kontaktlosen Dienstleistungen beschleunigt und wir entwickeln uns weiter, um die sich ändernden Bedürfnisse unserer Gäste zu erfüllen. Die neuen Angebote sind ein zusätzlicher Vorteil für die personalisierte Gastfreundschaft, für die wir bekannt sind, und wir freuen uns darauf, das Kundenerlebnis durch die Verbindung von kontaktlosen Services mit engagierten persönlichen Interaktionen zu verbessern.“

Grab and go

In zwei Fairfield Hotels in Maryland wird zudem eine neue Art von Verkaufsautomat erprobt. Diese bieten Snacks, Getränke und andere Speisen. Auch das tägliche Frühstücksangebot wird während der Frühstückszeiten integriert und bietet jeden Morgen eine Auswahl an warmen Sandwiches, Joghurt, Müsli und Obst. Kaffee und andere Angebote sind ebenfalls an den Automaten erhältlich. Die einzeln verpackten Artikel werden den ganzen Tag über aufgefüllt. Die Gäste können wählen, ob sie in der Lobby, im Zimmer oder unterwegs essen möchten.

(Marriott International/MK)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen