Nachhaltigkeit

Premier Inn Hotel Leipzig nimmt Schnellladestation in Betrieb

Im Rahmen des Nachhaltigkeitsprogrammes „Force for Good“ wurde im Premier Inn Leipzig City Oper ein innovativer kinetischer Speicher installiert. Mit ihm können bis zu 36 Elektroautos gleichzeitig geladen werden.

Dienstag, 08.12.2020, 09:51 Uhr, Autor: Natalie Ziebolz
E-Auto-Ladestation

Das Premier Inn Leipzig City Oper hat im Keller des Hotels ein kinetischer Speicher für eine Schnellladestation installiert, die zeitgleich bis zu 36 Elektroautos laden und bei unzureichender Stromversorgung als Notfallaggregat einspringen kann. (Foto: © OrthsMedien/ stock.adobe.com)

Um dem Thema Nachhaltigkeit Rechnung zu tragen hat Whitbread, der britische Mutterkonzern von Premier Inn, ein Nachhaltigkeitsprogramm namens „Force for Good“ ins Leben gerufen. Im Zuge dieses Konzeptes wurde zur Eröffnung des Premier Inn Leipzig City Oper im Keller des Hotels ein kinetischer Speicher für eine Schnellladestation installiert. Hier können zeitgleich bis zu 36 Elektroautos laden, bei unzureichender Stromversorgung kann der Speicher jedoch auch als Notfallaggregat fungieren.

Neue Speichertechnologie aus Israel

Diese innovative Lösung wurde vom israelischen Start-up Chakratec entwickelt und von GHH Business Consult und der EES Tübingen initiiert. Chakratec hat einen Zwischenspeicher entwickelt, der rein mechanisch arbeitet, ohne teure oder seltene Rohstoffe auskommt, deutlich länger haltbar und zudem umweltfreundlich ist: der Kinetic Power Booster (KPB). Diese mehrfach patentierte Technologie speichert die Elektrizität als kinetische Energie in einem schnell rotierenden Schwungradspeicher. Dadurch entstehen zwei wesentliche Vorteile: Erstens bietet diese Schnellladesäule unbegrenzte Lade- und Entladezyklen mit gleichbleibend stabiler Leistung über die gesamte Lebensdauer von rund 20 Jahren. Zweitens handelt es sich um ein nicht-chemisches Schwungrad und damit ein nachhaltiges, wiederverwendbares System, was eine gute Alternative zu toxischen und umweltschädlichen chemischen Batterien darstellt. Ein weiterer Pluspunkt: die Technologie kann auch bei Stromausfällen eingesetzt werden.

Dr. Michael Hartung, Managing Director Development von Premier Inn, ist stolz auf die Innovation: „Mit der Implementierung der Kinetic Power Booster-Technologie von Chakratec sind wir in der Lage, unseren Kunden Ladeservices für Elektroladestationen anzubieten, ohne dass wir unsere bestehende Infrastruktur aufrüsten müssen. Die Tatsache, dass die Technologie sowohl ökologisch als auch wirtschaftlich nachhaltig ist, passt perfekt zu den Bestrebungen von Premier Inn, den ökologischen Fußabdruck zu verringern.“

(Premier Inn/NZ)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen