Eventtipp

Boris Rommel kocht im Stories Pop-up

Hinter dem Projekt Stories V stehen (von links): Sven Günther (Bliss Group), Boris Rommel, Pascal Baumgärtner (Metropolink’s Commissary) und Swen Schmidt (Bliss Group). (Foto: © Bliss Group)
Das in den letzten Jahren erfolgreiche temporäre Restaurantkonzept Stories V poppt im Februar 2024 erneut in Heidelberg auf. Im fünften Kapitel spielt diesmal Sternekoch Boris Rommel die Hauptrolle.
Donnerstag, 21.12.2023, 07:05 Uhr, Autor: Karoline Giokas

Nach einigen Jahren pandemiebedingter Pause schlägt die Heidelberger Bliss Group das fünfte Kapitel ihrer Stories Pop-up-Kitchen auf. Ab dem 1. Februar wird sich das ungewöhnliche Gastrokonzept in der Metropolink‘s Commissary im Patrick-Henry-Village Heidelberg präsentieren.

Kreative Lokation für kulinarische Höhenflüge

Die Commissary – eine ehemalige Supermarktlagerhalle der US-Streitkräfte in Heidelberg auf einer Gesamtfläche von 3.000 Quadratmetern – gilt heute als eine der renommiertesten Ausstellungsflächen für Straßenkunst. International und national bekannte Künstler haben sich hier mit überdimensionalen Wandgemälden verewigt.

Diese kreative Atmosphäre eigne sich hervorragend für die Pop-up-Kitchen, findet Wolfram Glatz vom Designstudio Glatz & Glatz, Wie schon für die letzten Kapitel ist er für Konzept und Inszenierung zuständig: „Wir sind immer auf der Suche nach originellen Locations. Wir werden hier eine immersive Welt erschaffen, die ein ganz neues kulinarisches Erlebnis ermöglicht.“

Wie alles begann

Dass die Bliss Group, die mehrere Restaurants in Heidelberg betreibt, das erreichen wird, haben sie in der Vergangenheit bereits mehrfach bewiesen. Die Geschichte der Stories Pop-up-Kitchen begann 2018 in einem sanierten Bahnbetriebswerk.

Im Jahr darauf gastierte es mit dem Titel „Alice im Wunderland“ im barocken Palais Prinz Carl und 2020 zuletzt im Spielzeugladen Toys ‚r‘ us, der über viele Monate leer stand und dann kurzzeitig als Restaurant mit bunten Würfeln samt Bar und Bällebad wiederbelebt wurde.

Schulterschluss zwischen Kunst und Kulinarik

Am neuen Standort, wo normalerweise Ausstellungen über urbane Kunst kuratieren, wird dann ab Februar auf Gourmetniveau gespeist. Für das kommende Kapitel konnte die Bliss Group erstmals einen 2-Sterne-Koch gewinnen: „Mit Boris Rommel haben wir einen seit Jahren erfolgreichen und äußerst kreativen Partner an unserer Seite“, sagt Swen Schmidt von der Bliss Group. Seit 2016 ist Rommel Küchendirektor im Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe und seit 2017 mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet. Außerdem war er 2022 „Koch des Jahres“.

Zusammen mit Sven Günther von der Bliss Group und seinem Küchenteam kreiert Rommel einige der Gänge des 5-Gänge-Plus-Menüs. Das diesjährige Motto „Round the World“ nimmt die Gäste mit auf eine kulinarische Reise zu Metropolen, wie Tokio, New York oder London.

„Dynamisch, lebendig und ungezwungen begibt sich Stories V diesmal auf die Suche nach neuen Geschmacksrichtungen aus den berühmten Melting-Pots der Kulturen“, beschreibt es Schmidt. „Die Aufgabe ist, den Geschmack dieser Weltstädte einzufangen. Unsere Köche haben dabei maximale Freiheit, einzig die Qualität der Produkte und der Speisen muss herausragend sein.“

„Es wird eine bewegende Reise“

Geplant ist ein Gastraum mit Platz für 80 bis 100 Gäste. Geöffnet ist das Stories immer Donnerstag bis Samstag, voraussichtlich vom 1. Februar bis Ende April. Diesmal ist auch ein „alles-inklusive-Preis“ vorgesehen, der den Ablauf des Abends vereinfachen soll.

Weitere Details stehen laut Swen Schmidt noch nicht fest „Das Konzept basiert auch auf Spontanität und Überraschung. Im Moment können wir nur verraten, dass es sprichwörtlich eine bewegende Reise mit sinnlichen Erfahrungen wird.“

(Stories V/KAGI)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

V. l. n. r.: Sven Seipp, Co-Founder Peoplegoingplaces, Simon Horn, Co-Founder Peoplegoingplaces, Boris Schran, Founding Partner Peakside Capital, Sven Weisbrich, Co-Founder Peoplegoingplaces (Foto: © PEOPLESGOINGPLACES)
Transformation
Transformation

Grand Hotel Hessischer Hof wird zur exklusiven Pop-up-Eventlocation

Das ehemalige Grand Hotel Hessischer Hof in Frankfurt am Main erlebt eine bemerkenswerte Transformation. In Zusammenarbeit zwischen dem inhabergeführten Immobilien-Investment-Manager Peakside Capital Advisors („Peakside“) und dem Placemaking-Start-up Peoplegoingplaces verwandelt sich dieses historische Gebäude in eine exklusive Pop-up-Location.
Johann Schmuck und sein Team
Pop-up-Restaurant
Pop-up-Restaurant

Johann Schmuck zieht mit Pop-up-Restaurant ins Krois Haus

Ab dem 3. November kommt in das historische Krois Haus in Stainz nun wieder neues Leben: Drei-Haubenkoch Johann Schmuck zieht mit seinem Team für einen Monat in die altehrwürdigen Gemäuer ein. 
Die Villa Schweizerhof am Vierwaldstättersee.
Pop-up-Restaurant
Pop-up-Restaurant

Chez Vrony gastiert in der Villa Schweizerhof

Neues Pop-up-Restaurant mit Blick auf das Matterhorn eröffnet bald: Vom 9. November 2023 bis zum 4. Februar 2024 ist das Bergrestaurant „Chez Vrony“ aus Zermatt zu Gast in der „Villa Schweizerhof“. 
Schön angerichtete Speisen auf einem Teller.
Spitzengastronomie
Spitzengastronomie

Palais Hansen Kempinski eröffnet Pop-up-Restaurant

Im Palais Hansen Kempinski wird vom 19. bis zum 30. September 2023 am Herd gezaubert. Die beiden Gastköche Simon Prokscha und Gerald Kortmann begeistern im Pop-up-Restaurant mit euro-asiatischer Küche auf Sterneniveau.
Küchenchef Rüdiger König
Schweiz
Schweiz

Hotel Castell eröffnet Pop-up-Restaurant mit asiatischen Spezialitäten

„Asia meets Zuoz“: Im Schweizer Vier-Sterne-Superior-Hotel Castell werden in den Sommermonaten neben zeitgenössischer Kunst erstmals auch asiatische Sharing-Dishes serviert.
F&B Supervisor Bader El Amri, Chefkoch Julien El Khal und Hoteldirektor Kai Behrens
Sommer-Pop-up-Restaurant
Sommer-Pop-up-Restaurant

Kempinski Hotel Frankfurt bringt levantinische Küche nach Deutschland

Erstmals seit 2019 öffnet das Sommer-Pop-up-Restaurant Levante im Kempinski Hotel Frankfurt wieder und überrascht die Gäste mit Spezialitäten aus dem Libanon, aus Syrien und Jordanien. Für ein authentisches Genusserlebnis hat Hoteldirektor Kai Behrens vier Kollegen aus dem Schwesterhotel Kempinski Muscat aus dem Oman einfliegen lassen.
Im "Zwsichengang" werden Wiener Klassiker und leichte vegane Küche angeboten.
Neues Konzept
Neues Konzept

Figlmüller Group zelebriert im Pop-Up moderne Kaffeehauskultur

Italienische Aperitivo-Bar trifft auf Wiener Kaffeehaus: Bis Jahresende verwandelt die Figlmüller Group das ehemalige „Café Weinwurm“ in das „Zwischengang“. Geht das Pop-up-Konzept auf?
Gäste speisen im Restaurant
The Byte
The Byte

Erstes KI-Restaurant kommt nach Deutschland

Gourmet-Küche trifft auf Künstliche Intelligenz: In Frankfurt geht ein ungewöhnliches Pop-up-Restaurant an den Start. Egal ob Speisen, Getränke oder die Atmosphäre – alles stammt hier von der KI.