Auszeichnung

Deutscher Fachkräftepreis: Aramark unter den Top 3

V. l. n. r.: Ulrike Krug (Leiterin der Personalentwicklung bei Aramark), Helene Netal (HR Business Partner bei Aramark), Hubertus Heil (Bundesminister für Arbeit und Soziales) und Hannes Wagner (Head of Communications bei Aramark) (Foto: © Aramark Deutschland 2024)
V. l. n. r.: Ulrike Krug (Leiterin der Personalentwicklung bei Aramark), Helene Netal (HR Business Partner bei Aramark), Hubertus Heil (Bundesminister für Arbeit und Soziales) und Hannes Wagner (Head of Communications bei Aramark) (Foto: © Aramark Deutschland 2024)
Potenziale erkennen und Beschäftigte qualifizieren: Mit dem ersten Deutschen Fachkräftepreis macht die Bundesregierung vorbildliche Lösungen zur Fachkräftesicherung sichtbar und zeichnet die erfolgreichsten Ideen und Strategien aus. Ein Konzept von Aramark gehört jetzt zu den drei besten Ansätzen in der Kategorie „Weiterbildung“.
Freitag, 08.03.2024, 10:11 Uhr, Autor: Sarah Kleinen

Unternehmen in Deutschland haben viele Ideen und Konzepte, um dem Fachkräftemangel zu begegnen. Die erfolgreichsten Ideen und Strategien wurden nun mit dem ersten Deutschen Fachkräftepreis ausgezeichnet. Der Wettbewerb in sieben Kategorien richtete sich an Unternehmen, Institutionen und Netzwerke.

Die Jury, der unter anderem der Gastronom Tim Raue, die stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Charta der Vielfalt Nina Straßner, die Schauspielerin Sıla Şahin-Radlinger, die Influencerin Greta Silver sowie der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks Jörg Dittrich angehörten, wählte aus allen Einsendungen die besten Ansätze zur Fachkräftesicherung aus.

Unter mehr als 500 Bewerbungen, die bundesweit und branchenübergreifend für den Deutschen Fachkräftepreis 2024 eingereicht wurden, gehört das innovative Weiterbildungsformat „Von der Küchenhilfe zum Koch“ des Neu-Isenburger Full-Service-Caterers Aramark zu den drei besten Ansätzen in der Kategorie „Weiterbildung“.

Langfristige Jobperspektiven

Aramark zeigt stellvertretend für die Branche, wie gute Weiterbildung und berufliche Qualifizierung funktioniert. Mit dem Weiterbildungsformat „Von der Küchenhilfe zum Koch“ reagiert das Cateringunternehmen bereits seit mehreren Jahren auf den anhaltenden Fachkräftemangel in der Gastronomie. Das Projekt ist eine Kombination aus Selbststudium, Präsenzunterricht und praktischer Anwendung im Arbeitsumfeld und bietet nicht zuletzt langfristige Jobperspektiven.

Mehr als 40 Küchenhilfen haben bereits erfolgreich ihre IHK-Prüfung abgelegt und arbeiten heute als Koch im Unternehmen – Tendenz steigend.

„Wir haben so viele motivierte und engagierte Mitarbeiter in unseren Betrieben, die zum Teil keine abgeschlossene Berufsausbildung haben. Andererseits werden qualifizierte Köche händeringend gesucht. Da war es bereits im Jahr 2019 für uns ein naheliegender Schritt, diese essenzielle Mitarbeitergruppe weiter zu qualifizieren und zu ausgebildeten Fachkräften zu entwickeln“, sagt Simone Zilgen, Geschäftsführerin Human Resources und Vice President Continental Europe bei Aramark.

PS: Interesse an einem Job bei Aramark? In unserer HOGAPAGE-Jobbörse finden Sie zahlreiche Stellenangebote.

(Aramark/SAKL)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Gewinner des Deutschen Tourismuspreises 2023
Wettbewerb
Wettbewerb

Bewerbungsstart für den 20. Deutschen Tourismuspreis

Bereits zum 20. Mal wird in diesem Jahr der Deutsche Tourismuspreis verliehen. Der Deutsche Tourismusverband (DTV) vergibt ihn an Projekte, die völlig neue Ideen im Tourismus umsetzen und als Innovationsmotor für eine ganze Branche gesehen werden. Auch in diesem Jahr liegt der Fokus auf Nachhaltigkeit.
Der Preisträger des Weinkulturpreis der Stadt Alzey, Johann Lafer. (Weinkulturpreis der Stadt Alzey)
Auszeichnung
Auszeichnung

Ehrung für Spitzenkoch Lafer

Der bekannte Fernsehkoch ist der 23. Träger der Alzeyer Georg-Scheu-Plakette. Im Rahmen der repräsentativen Winzerfestweinprobe am Samstag, 21. September 2024, wird er mit einem Preis der Stadt Alzey ausgezeichnet.
Internorga Zukunftspreis 2024 verliehen
Auszeichnung
Auszeichnung

Die Gewinner des Internorga Zukunftspreises 2024

Gala-Atmosphäre und ein Hauch von Glamour auf der Open Stage: Zum 13. Mal wurde der Internorga Zukunftspreis verliehen. Welche zukunftsorientierten Unternehmen gehören zu den Preisträgern?
World Travel Awards 2024
Preisverleihung
Preisverleihung

Die Gewinner der World Travel Awards 2024

Was in Hollywood die Oscars sind, ist in der Reisebranche der World Travel Award. Der Preis wurde am 7. März 2024 bei der World Travel Awards Europe Gala Ceremony 2024 vergeben. Die besten Reisemarken und -produkte der Welt wurden dabei ausgezeichnet.
HDV Preisverleihung
HDV Preisverleihung

Tortue Hamburg wird „Exzellenter Ausbildungsbetrieb 2023“

Im Rahmen der Mitgliederversammlung der Hoteldirektorenvereinigung (HDV) wurde vergangenes Wochenende erneut die Auszeichnung „Exzellenter Ausbildungsbetrieb des Jahres“ verliehen. Die Sieger kommen diesmal aus Hamburg.
Bar des Jahres – Deutschland Wax On, Berlin (Foto: © Katja Hiendlmayer & Natalia Kepesz)
Auszeichnung
Auszeichnung

Mixology Bar Awards 2024: Die Bar des Jahres steht in Berlin

Es war eine rauschende Nacht im Moa Berlin: Am Abend des 8. Oktober wurden zum mittlerweile 17. Mal die Mixology Bar Awards an die einflussreichsten, wichtigsten Orte und Personen der hochwertigen deutschsprachigen Barszene verliehen.
Die Fachjury mit den Gewinnern des Gastro Vision Förderpreises 2023
Auszeichnung
Auszeichnung

Gastro Vision Förderpreis 2023: Das sind die Gewinner

Die Entscheidung ist gefallen: Am Abend des 27. September 2023 wählte die Fachjury in Berlin die zwei Gewinner des Gastro Vision Förderpreises 2023 aus. Insgesamt hatten 14 Finalisten ihre spannenden Ideen live vor Ort im Motel One Berlin-Alexanderplatz präsentiert.
Dr. Berthold Uphoff
Auszeichnung
Auszeichnung

Dr. Berthold Uphoff erhält „Oscar der Tagungshotellerie“

Im September wurden die Gewinner des Wettbewerbs „Top 250 Germany – Die besten Tagungshotels in Deutschland“ gekürt. Im Rahmen der Preisverleihung wurde auch der „Oscar der deutschen Tagungshotellerie“ vergeben. Wer hat ihn erhalten?