Erweiterung

Die ersten Gastrokonzepte am CopaBeach stehen fest

Der neue Strand der Wiener an der Neuen Donau, wächst täglich. Die Bauarbeiten gehen planmäßig voran. Einer Eröffnung des erweiterten CopaBeach im Juni sollte nichts mehr im Wege stehen.

Dienstag, 14.05.2019, 08:59 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein

Noch sind einige Bereiche des neuen CopaBeach eine große Baustelle aber schon bald sollen die Wiener hier urbanes Summerfeeling mit diversen Gastronomiekonzepten genießen können. (© Christian Houdek/PID)

Auch wenn es derzeit noch eher winterlich ist macht die Erweiterung der Gastromeile am CopaBeach an der neuen Donau in Wien große Fortschritte. Der neue Bereich erstreckt sich dann von der Reichsbrücke stromaufwärts bis zum Sportplatz der Volksschule Donau-City. In etwa einem Monat sollte dann alles fertig sein. Und schon in wenigen Tagen sollen hier auch die ersten Gastronomen die Saison einläuten. Verantwortlich für die Auswahl der Gastronomie zeichnet Clemens Hromatka mit seiner Firma Boxircus, die auf Streetfood und Gastronomie-Container spezialisiert ist: „Wir haben versucht, für jeden Geschmack und jede Geldbörse das Passende zu finden. Es ist wirklich für jeden etwas dabei.“

Auswahl der Gastronomiekonzepte:

  • Superfood Deli hat sich dem gesunden Genuss mit gutem Gewissen verschrieben: vegan, bio und nachhaltig. Diverse Superfoods, allen voran die Acai-Beere, werden in Bowls verarbeitet und serviert. Zusätzlich sorgen veganes Eis, Fruit Juices und kleine salzige Snacks für gesunden Genuss.
  • Comida präsentiert sich als kubanische Cocktail-Bar und bringt Karibik-Flair an den CopaBeach. Verabreicht werden neben zahlreichen Cocktails und hausgemachten Erfrischungsgetränken auch kleine kubanische und karibische Snacks. Das Angebot soll durch vereinzelte Grillabende abgerundet werden.
  • Krokodü: Nach einer Idee von Boxircus bietet die neue Location hier neben handgemachten, frischen Snacks mit Zutaten von lokalen Produzenten und einer feinen und kleinen Auswahl an Drinks vorwiegend österreichischer Marken auch individuelle Picknickkörbe auf Vorbestellung – ideal um den neuen CopaBeach genüsslich erkunden zu können. Themenabende mit regionalen Produzenten und exklusive Verkostungen sollen das Angebot abrunden.
  • Daily Deli Beach bietet urbane Küche nach dem “Homemade“-Prinzip. Kulinarisch stehen Burger- und Sandwich-Variationen und Salate auf dem Programm. Dabei wird großer Wert auf hochwertige und regionale Zutaten gelegt. Selbst angesetzte Eistee und Limonaden sowie hausgemachte Dips und Saucen sollen den hohen Qualitätsanspruch unterstreichen.
  • Wiki Wiki Poke bringt die hawaiianische Küche an den CopaBeach. Der Begriff Poke hat sich als Basis für gewürfelten rohen Fisch entwickelt, der mit vielen anderen frischen Zutaten auf Reis angerichtet wird. In Schale geworfen – also in einer Bowl serviert – steht Poke für gesunde Ernährung. Mittlerweile haben sich neben traditionellen Fischvarianten auch Poke Bowls mit Fleisch sowie vegetarische und vegane Bowls etabliert.

Für den neuen Abschnitt stromaufwärts vom Restaurant Rembetiko werden die neuen Gastronomen dann im Juni präsentiert.

Jede Menge Jobs in der Gastronomie bietet übrigens die HOGAPAGE Jobbörse: https://www.hogapage.at/jobs/gastronomie 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen