Potsdam

Günther Jauch und Tim Raue eröffnen gemeinsames Restaurant

Die neue Gourmet-Adresse in Potsdam heißt Villa Kellermann. In dem historischen Gebäude wollen der TV-Moderator und der Zwei-Sterne-Koch ihr neues Spitzenlokal etablieren.

Montag, 08.04.2019, 09:07 Uhr, Autor: Kristina Presser
Günther Jauch mit Weinflaschen seinen Weinguts Othegraven

Günther Jauch,TV-Journalist und Inhaber des Weinguts Othegraven, eröffnet gemeinsam mit Tim Raue ein neues Gourmet-Restaurant in der Potsdamer Villa Kellermann (Foto: © dpa / Horst Ossinger)

Dass Günther Jauch nicht nur gut moderieren kann, sondern auch erfolgreich das Weingut von Othegraven im rheinland-pfälzischen Kanzem führt, dürfte hinlänglich bekannt sein. Auch sein langjähriges finanzielles Engagement für den Erhalt oder Wiederaufbau historischer Gebäude in Potsdam, Günther Jauchs Wohnsitz, ist keine Neuheit. Jetzt haucht er allerdings einer ganz besonderen Potsdamer-Immobilien neues Leben ein – und verbindet dies gekonnt mit seiner gastronomischen Erfahrung. Gemeinsam mit dem Berliner Zwei-Sterne-Koch Tim Raue eröffnet er in der Villa Kellermann ein neues Gourmet-Restaurant. Wie die Potsdamer Neueste Nachrichten berichten, sollen die Bauarbeiten samt denkmalgerechter Sanierung bis zum Herbst abgeschlossen sein.

Drittes Sternerestaurant für Potsdam
Bereits vor drei Jahren hatte der TV-Moderator das geschichtsträchtige Gebäude schräg gegenüber von Schloss Cecilienhof gekauft. Mit dem neu darin entstehenden Restaurant erhält Potsdam sein drittes Sternerestaurant, nach dem „Friedrich Wilhelm“ und dem „Kochzimmer“. Wie allerdings die Karte aussehen wird, darüber schweigt Günther Jauch bislang.

Die 1914 für den königlich-preußischen Zeremonienmeister W. von Hardt errichtete Villa Kellermann liegt am Heiligen See, an dem auch Günther Jauch wohnt. Benannt wurde sie nach dem Schriftsteller Bernhard Kellermann, der für seinen Roman «Der Tunnel» bekannt ist. Zu DDR-Zeiten war sie Sitz des Kulturbunds und ein Treffpunkt von Intellektuellen, Künstlern und Schriftstellern. Ende der 1980er Jahre trafen sich dort auch die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft für Umweltschutz und Stadtgestaltung (Argus), deren prominentester Vertreter der spätere brandenburgische Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) wurde. Nach der Wende wurde bis 2009 das „Ristorante Villa Kellermann“ mit italienischer Küche betrieben.

P.s.: Schauen Sie doch mal in unserere HOGAPAGE Spezial-Jobbörse vorbei – hier finden Sie viele spannende Jobangebote, zum Beispiel in der Gastronomie.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen