Lightspeed Capital

Lightspeed bringt Gastronomie-Finanzierungsprogramm nach Deutschland

Lightspeed Capital
Nach dem erfolgreichen Start von Lightspeed Capital in den Vereinigten Staaten soll das Programm für Darlehen für Gastronomen in diesem Frühling auch in Deutschland eingeführt werden. (Foto: © Lightspeed Commerce/Lightspeed POS Germany GmbH)
Lightspeed weitet sein Gastronomie-Finanzierungsprogramm auf Deutschland aus. Das eingebettete Finanzdienstleistungsangebot Lightspeed Capital soll Wachstum und Innovation für expandierende Unternehmen im Gastgewerbe ermöglichen.
Dienstag, 16.01.2024, 11:13 Uhr, Autor: Sarah Kleinen

„Lightspeed unterstützt ehrgeizige und stabile Unternehmen, die ihren Umsatz steigern und sich auf ihre Kunden konzentrieren wollen“, sagt Liam Crooks, Managing Director von Lightspeed für EMEA.

Er ergänzt: „Wir freuen uns sehr, das Angebot von Lightspeed Capital auf Deutschland auszuweiten und damit Gastronomen zu unterstützen, die in ihren Betrieb investieren wollen. Unser Ziel ist es, die Hindernisse, die traditionelle Finanzierungskanäle mit sich bringen, zu beseitigen, damit sich Gastronomen weiterhin auf das Wesentliche konzentrieren können – die Steigerung des Umsatzes und die Verbesserung der Gästezufriedenheit.“

Nach dem erfolgreichen Start von Lightspeed Capital in den Vereinigten Staaten soll das Programm für Darlehen für Gastronomen in diesem Frühling auch in Deutschland eingeführt werden. Das Programm revolutioniert die Art und Weise, wie die traditionelle Unternehmensfinanzierung funktioniert.

Sie steht exklusiv Kunden zur Verfügung, die Lightspeed Restaurant nutzen, und bietet den zusätzlichen Vorteil, dass Lightspeed einen individuellen Einblick in die spezifischen Geschäftsanforderungen hat. Die bestehenden Beziehungen von Lightspeed zu den Kunden erleichtern die Auswahl und das Abschlussverfahren ebenso wie die Risikominderung.

Flexible Finanzierungsmöglichkeiten

Durch die Erweiterung des eingebetteten Programms für Darlehen sollen Unternehmen angesichts steigender Inflationskosten und wirtschaftlicher Turbulenzen mit flexiblen Finanzierungsmöglichkeiten ausgestattet werden.

Dabei unterstützt Lightspeed Capital Geschäftsinhaber mit seinem einzigartigen Finanzierungskonzept:

  • Einfache Antragstellung: Ein schnelles, nahtloses und stressfreies Antragsverfahren für Unternehmer ohne persönliche Bonitätsprüfung
  • Flexible Finanzierung: Betriebskapital ist innerhalb von zwei Werktagen verfügbar und kann für jeden Unternehmensbedarf verwendet werden, von Bestand und Ausrüstung bis hin zur Personalbeschaffung.
  • Transparenz und Stabilität: Pauschalgebühren und keine hohen oder schwankenden Tarife, was den Unternehmern Transparenz und Sicherheit bietet.
  • Förderung des Wachstums: Unternehmer haben Zugang zu dem Kapital, das sie benötigen, um zu expandieren und ihren Betrieb voranzutreiben.

Wie funktioniert Lightspeed Capital?

Das Programm für Darlehen stellt Betriebskapital im Voraus zur Verfügung, um das Unternehmen zu unterstützen und das Wachstum zu fördern. Dabei sind die Zahlungen vorhersehbar: Die Zahlungen der Gastronomen sind ein Prozentsatz ihres täglichen Umsatzes – sie zahlen mehr, wenn das Geschäft gut läuft, und weniger, wenn das Geschäft schlecht läuft. Pauschalgebühren bedeuten, dass sich Gastronomen keine Sorgen über schwankende Tarife machen müssen.

Eine klare Kommunikation steht bei Lightspeed Capital im Vordergrund. So erhalten Gastronomen eine Benachrichtigung in der App oder per E-Mail, aus der hervorgeht, in welcher Höhe sie ein Darlehen erhalten können und wie hoch die Pauschalgebühr ist.

Eine Frist für die Rückzahlung gibt es nicht. Auch Zinsen entfallen. Gastronomen zahlen das Darlehen so schnell zurück, wie es ihr Geschäft zulässt. Da es keine strenge Frist gibt, können Gastronomen das Darlehen schrittweise als Prozentsatz ihrer täglichen Transaktionen zurückzahlen.

„Wir sind der festen Überzeugung, dass Lightspeed Capital uns nicht nur bei der Expansion und dem Wachstum unseres Unternehmens helfen wird, sondern auch bei der Eröffnung neuer Restaurants und der kompletten Umstellung von anderen Kassensystemen auf Lightspeed Restaurant. Das ist ein aufregender Schritt für uns!“, sagt Joju K Shibu, Business Analyst bei der Dabangg Group.

„Eine einfache und unkomplizierte Möglichkeit, ins Geschäft zu investieren“

„Unternehmen sind das Rückgrat unserer Gemeinschaften, und Lightspeed hat sich zum Ziel gesetzt, die Führung eines erfolgreichen Unternehmens einfacher denn je zu machen“, sagt Liam Crooks, Lightspeed Managing Director Europe.

Er ergänzt: „Wir glauben, dass der Echtzeit-Zugang zu Kapital eine der größten Herausforderungen ist, denen sich Gastronomen heute stellen müssen. Mit der Ausweitung von Lightspeed Capital auf Deutschland bieten wir unseren Gastronomen eine einfache und unkomplizierte Möglichkeit, in ihr Geschäft zu investieren. Unser Ziel ist es, ihnen dabei zu helfen, ihre Geschäfte zu optimieren, und zwar durch eine einzige, einheitliche Kassensystem- und Bezahlplattform.“ 

(Lightspeed/SAKL)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Gastronomin bewirtet Gast im Cafe
Gastgewerbe
Gastgewerbe

Warum Australien deutschen Gastwirten Hoffnung macht

In Australien hatten Restaurants bereits einige Monate wieder geöffnet, bevor kürzlich erneut ein Lockdown verhängt wurde. Trotzdem ist uns das Gastgewerbe in Down Under voraus und zeigt, was jetzt auf Deutschland zukommen könnte.
Der Dehoga hat die Bilanz des Gastgewerbes 2023 in NRW veröffentlciht. (Foto: © xartproduction/stock.adobe.com)
Kostendruck
Kostendruck

Dehoga veröffentlicht Jahresbilanz des Gastgewerbes in NRW

Das Gastgewerbe kämpft weiterhin mit zahlreichen Herausforderungen. Dies verdeutlicht nun einmal mehr die Jahresbilanz des Gastgewerbes in NRW 2023 des Deutscher Hotel- und Gaststättenverbands Dehoga.
Das Gastgewerbe konnte laut Destatis 2023 nur einen sehr leichten Zuwachs verzeichnen ( Foto: © s-motive/stock.adobe.com)
Statistik
Statistik

Gastgewerbe wächst 2023 leicht

Das Gastgewerbe in Deutschland ist im vergangenen Jahr langsamer gewachsen als zunächst geschätzt. Die preisbereinigten Umsätze sind 2023 im Vergleich zum Vorjahr jedoch leicht gestiegen.
Kellner mit Speisen in der Hand
Social-Media-Kampagne
Social-Media-Kampagne

Seenland Oder-Spree startet Kampagne, um das Image des Gastgewerbes zu verbessern

Mit einer Social-Media-Kampagne will das Seenland Oder-Spree das Image des Arbeitens in der Gastronomie und Hotellerie stärken. Mit Videos will man „Gesichter“ zeigen und die Menschen vorstellen, welche hinter den Kulissen für unvergessliche Momente in der wasserreichsten Reiseregion sorgen.
Gastronomin bei der Abrechnung im Restaurant
Betriebsschließungen
Betriebsschließungen

Mehrwertsteuererhöhung: Dehoga befürchtet Insolvenzen in der Gastronomie

Seit dem 1. Januar gilt auf Speisen in der Gastronomie wieder der volle Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent. Das sorgt bei vielen Gastronomen nach wie vor für Unmut.
Dehoga-Bayern-Präsidentin Angela Inselkammer
Protest
Protest

Dehoga Bayern ist Teil der Aktionswoche „Ohne uns kein Essen“

Verschiedene Verbände schließen sich im Rahmen der Aktionswoche „Ohne uns kein Essen“ zusammen, um auf die Auswirkungen von geplanten Steuerhöhungen und Subventionsstreichungen aufmerksam zu machen. Auch der Dehoga Bayern ist mit dabei. 
Ein Service-Mitarbeiter räumt ab.
Branche im Aufwind
Branche im Aufwind

Gastgewerbeumsatz im 1. Halbjahr 2023 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen

Das Corona-Tief ist noch nicht überwunden. Doch die Branche befindet sich weiterhin auf einem guten Weg. So ist der Gastgewerbeumsatz im 1. Halbjahr 2023 gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein wenig angestiegen.
Die Gastronomie in Bayern erholt sich.
Umsatzplus
Umsatzplus

Bayerisches Gastgewerbe zieht an

Das Gastgewerbe in Bayern legt weiter zu. So sind im ersten Quartal 2023 deutliche Umsatzzuwächse zu beobachten. Auch die Anzahl der Beschäftigten erholt sich allmählich.