Dehoga

„Massive Einschränkungen sofort beenden!“

Der DEHOGA hat einen Corona-Fakten-Check für Rheinland-Pfalz durchgeführt und ist zu dem Ergebnis gekommen: Die aktuellen Fakten rechtfertigen keine Einschränkungen der Grundrechte mehr.

Freitag, 05.03.2021, 09:59 Uhr, Autor: Thomas Hack
Ein geschlossenes Restaurant

Die aktuellen massiven Corona-Einschränkungen in Rheinland-Pfalz sind einer DEHOGA-Analyse zufolge nicht mehr vertretbar. (©Mediaparts/stock.adobe.com)

Der DEHOGA hat jüngst einen Corona-Fakten-Check für Rheinland-Pfalz durchgeführt und ist nach einer Analyse von Zahlen, Daten und Fakten zu folgendem Ergebnis gekommen: Alle relevanten objektiven Kriterien stehen dem Verband zufolge auf grün: Inzidenzen, Reproduktionszahl (R-Faktor) und Intensivkapazitäten in den Krankenhäusern sowie die Impf-Quote und Testungen seinen im angestrebten Bereich und bundesweit bisher kaum erreicht. Auch auf den Seiten des RKI oder den Corona-Seiten des Landes Rheinland-Pfalz sei dies nachzulesen.

Voraussezungen für Einschränkungen nicht mehr gegeben

DEHOGA-Landespräsident Gereon Haumann erinnert zudem die rheinland-pfälzische Landesregierung an die Feststellung ihres eigenen Justizministers Herbert Mertin, der inzwischen mehrfach öffentlich darauf hingewiesen habe, dass die Voraussetzungen für die massiven Einschränkungen der Grundrechte aufgrund der positiven Entwicklung des Infektionsgeschehens nicht mehr gegeben seien. Haumann dazu: „Die logische Folge kann dann nur sein, diese massiven Einschränkungen sofort zu beenden! Dies gilt umso mehr, wenn durch den bundesweiten pauschalen Lockdown eine weitere positive Entwicklung des Infektionsgeschehens in Rheinland-Pfalz gefährdet wird.“

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen