Neues Konzept

Ruff’s Burger: Vom Gastgeber zum Lieferant

Portrait Alexander Kleinhans
Geschäftsführer Alexander Kleinhans zieht erste positive Bilanz für den neuen Delivery-Only-Standort in Potsdam Babelsberg. (Foto: ©Ruff’s Burger)
Mitte Dezember 2023 wagte Ruff’s Burger mit einme Delivery-Only-Standort in Potsdam den Schritt in das Liefergeschäft. HOGAPAGE sprach mit dem Geschäftsführer der Restaurantgruppe über, Beweggründe, die bisherige Entwicklung und Zukunftschancen des Food-Delivery.
Dienstag, 06.02.2024, 08:53 Uhr, Autor: Karoline Giokas

Bereits an 25 Locations in ganz Deutschland serviert Ruff`s Burger handgemachte Burger. Seit Ende 2023 zieht die Münchner Marke nun auch im Delivery-Segment nach und beliefert Kunden vom ersten Delivery-Standort in Potsdam Babelsberg aus, mit seinen Speisen. 

Eine reine Ghost Kitchen soll der Standort Potsadm Babelsberg nicht sein. „Es handelt sich hierbei um einen Lieferstandort mit zusätzlicher Abholmöglichkeit am To Go-Fenster. Es werden keine anderen Marken aus diesem Store heraus verkauft“, erklärt Alexander Kleinhans, Geschäftsführer und Mitgründer von Ruff’s Burger.

Lieferung garantiert

Ruff’s Liefergebiet beläuft sich auf einen Radius von vier Kilometern und verspricht das bestellte Essen in maximal 30 Minuten zur Tür zu bringen. Wer weiter entfernt wohnt, kann die frisch gegrillten Burger auch vor Ort abholen. „Wir arbeiten mit einem Team von 15 Mitarbeitern und insgesamt acht Fahrzeugen“, beschreibt Kleinhans die Lage vor Ort. Was, wenn’s mal länger dauert? „Mit unserem Franchisepartner Torsten Kaldun haben wir einen erfahrenen Profi in Sachen Lieferservice an Board. Daher basieren die 30 Minuten auf seine langjährigen Erfahrungswerte.“

Mehr zum Thema

Das Essen bleibt wie es ist

An dem Ruff’s-Food-Konzept ändert sich durch den neuen Lieferservice nichts: Der Schwerpunkt liegt hier wie bei allen anderen Restaurants auf einem unverfälschten Food- und Geschmackserlebnis durch ehrliches Handwerk und höchste Qualität aller Zutaten. „Mein erklärtes Ziel ist es, den Menschen in und um Babelsberg schnelles, richtig gutes Essen zu liefern“, erklärt Torsten Kaldun, der den Ruff’s Burger Lieferservice leitet.

Kommunikation am Gast

Ob er Befürchtungen hege, die Kunden könnten die sonst so lebendige Kommunikation, von der die Gastronomie bekanntlich lebt, vermissen, wollten wir von Alexander Kleinhans wissen. „Wir haben heute bereits in allen Stores einen Lieferanteil von rund 25 Prozent. Von daher ist das nicht neu für uns“, betont der Geschäftsführer.

„Es gibt einfach inzwischen auch viele Menschen, die diesen schnellen Service von handgemachten leckeren Burgern nach Hause präferieren. Sie suchen nicht nach einem Erlebnis, wie in einem Restaurant. Nichts desto trotz versuchen wir, die User Experience über den Bestellshop für den Gast so einfach wie möglich zu gestalten, um den Gästen trotzdem das beste Erlebnis zu bieten.“

Wie sieht die Zukunft des Außer-Haus-Marktes aus?

Nach dem erfolgreichen Start in Potsdam plant das Münchner Unternehmen einen deutschlandweiten Rollout. Konkrete Pläne verrät der Gastronom aber noch nicht.

Für die Zukunft sieht er vor allem eine Kombination aus Restaurant und Delivery als vielversprechendes Konzept, um erfolgreich am Markt zu bestehen. „Ich denke, dass das Restaurant als gemütlicher Ort des Zusammenkommens immer bestehen bleiben wird. Nichtsdestotrotz hat das Liefergeschäft durchaus seine Berechtigung und natürlich bereits in den letzten Jahren – insbesondere auch durch Corona – einen Boom erfahren. Je nachdem, welchen Need ein Gast hat, wird er Essen bestellen, beim Vorbeigehen Take Away holen oder sich zum Essen in ein Restaurant setzen. Von daher ist es wichtig, alle Bereiche hochprofessionell zu bedienen.“

Sie haben Interesse an einem Job bei Ruff’s Burger? In unserer HOGAPAGE-Jobbörse finden Sie zahlreiche Stellenenagebote.

(KAGI)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

E-Moped Lieferservice
Lieferdienst
Lieferdienst

Ruff‘s Burger liefert ab sofort

Burger serviert Ruff`s Burger bereits an 25 Locations in ganz Deutschland. Jetzt will die Restaurant-Gruppe aus München auch das Delivery-only-Segment erobern und hat ihren ersten reinen Delivery-Standort eröffnet.
Nutri-Score-A-Pizza
Einführung
Einführung

Domino’s Pizza führt Nutri-Score und A-Pizza ein

Als erste nationale Quick-Service-Restaurant-Kette integriert Domino’s Pizza Deutschland ab dieser Woche auf seiner Webseite den Nutri-Score auf den Produktbildern. Passend dazu launcht das im Pizza-Delivery-Business tätige Unternehmen die erste Nutri-Score-A-Pizza „Fitness Fan“.
Joint-Venture-Partner Jochen Nagl (links) und „Ruff’s Burger“-Geschäftsführer Alexander Kleinhans (rechts) vor dem neu eröffneten Ruff’s Burger in Neufahrn.
Restauranteröffnung
Restauranteröffnung

Ruff’s Burger eröffnet im Cineplex-Gebäude in Neufahrn

Ergänzung für einen spannungsgeladenen Action-Tag im Cineplex Center: Ab dem 13. Oktober öffnet ein Restaurant der Marke Ruff’s Burger im Cineplex-Gebäude in Neufahrn bei München.
Dennis Müller, Vorstand der Enchilada Franchise AG. (Foto: © Enchilada Gruppe)
Außerhausmarkt
Außerhausmarkt

Enchilada Gruppe testet Lieferdienst Eat Tasty in Mainz

Die Enchilada Gruppe hat mit „Eat Tasty“ ein spannendes Konzept für den Außerhausmarkt entwickelt. Der Lieferservice befindet sich zwar noch in der Testphase, soll aber bis Anfang 2024 zur Marktreife geführt werden. 
Ein Burger ist nie verkehrt.
Übernahme
Übernahme

Beef Brothers machen Platz für Ruff’s Burger

Nach 12 Jahren ist in der Aachener Straße Schluss: Die „Beef Brothers“ schließen ihr Lokal in Köln. Doch der Kult-Laden bekommt einen würdigen Nachfolger. 
Ali Güngörmüs
Partnerschaft
Partnerschaft

Ali Güngörmüş‘ Gerichte jetzt als Liefer-Box erhältlich

Sterne- und TV-Koch Ali Güngörmüş zählt wohl zu den beliebtesten Spitzenköchen Deutschlands. Seine Küche ist fein und kreativ, mal mediterran, mal orientalisch, mit einem Hauch von 1001 Nacht. Seine Meze-Box kann man jetzt nach Hause bestellen.
Lieferando Lieferung.
Veganuary
Veganuary

Comedian und Lieferando auf veganer Mission

Der Veganuary findet immer mehr Zuspruch. Auch Lieferando unterstützt die Aktion. Zusammen mit prominenter Unterstützung will der Lieferdienst Menschen für die Challenge gewinnen.
Ein Mann bringt einen Burger auf einem Tablett an einen Tisch.
Übernahme
Übernahme

Ruff’s Burger beteiligt sich an Burger House

„Ruff’s Burger“ hat kürzlich eine Beteiligung an „Burger House“ übernommen: Die beiden erfolgreichen Better-Burger-Anbieter mit Sitz in München vereinbarten eine strategische Partnerschaft, um ihre Kräfte zu bündeln und ihre Präsenz deutschlandweit auszubauen.