Pflanzliche Ernährung

SV Group bringt den Veganuary in über 500 Restaurants

Veganuary SV Group
Bereits das dritte Jahr in Folge stellt das Gastronomieunternehmen SV Group mit der Durchführung des „Veganuary“ die pflanzenbasierte Ernährung für einen Monat in den Mittelpunkt. (Foto: © SV Group)
Jedes Jahr im Januar verzichten weltweit Hunderttausende während des „Veganuary“ einen Monat lang auf tierische Produkte. Auch die SV Group beteiligt sich 2024 wieder mit ihren über 500 Restaurants in der Schweiz, Deutschland und Österreich am „Veganuary“.
Montag, 08.01.2024, 11:39 Uhr, Autor: Sarah Kleinen

„Als großes Gastronomieunternehmen ist es unsere Pflicht, dass wir uns für eine klimafreundliche und gesunde Ernährung einsetzen“, sagt Dörte Bachmann, Leiterin Nachhaltigkeit der SV Group, und fügt an: „Der Veganuary bietet eine ideale Gelegenheit, unseren Gästen zu zeigen, wie gut vegane Gerichte sein können und sie zu ermuntern, auch mal etwas Veganes zu probieren. Ganz wichtig ist dabei, dass unser Essen schmeckt und wir unseren Gästen eine vielfältige Auswahl bieten können.“

Im Veganuary 2024 zeigt die SV Group daher bereits das dritte Jahr in Folge, wie vielfältig und geschmackvoll Gemüse sein kann. Einen Monat lang steht in den Restaurants der SV Group die pflanzliche Ernährung im Mittelpunkt. Dazu gehört eine breite Auswahl an bekannten und neu entwickelten veganen Gerichten.

Gemüse im Fokus

Für den diesjährigen „Veganuary“ wurden 25 neue pflanzenbasierte Gerichte entwickelt, die diesen Januar erstmals in den Restaurants der SV Group vorgestellt werden. In den vergangenen drei Jahren wurden damit bereits mehr als 100 pflanzenbasierte Rezepte eigens für den „Veganuary“ kreiert, die es auch langfristig auf die Speisepläne der SV Restaurants geschafft haben.

Im Mittelpunkt aller neu entwickelten Gerichte steht auch dieses Jahr wieder Gemüse, „das mit innovativen Geschmackskombinationen und neuen Zubereitungsmethoden in Szene gesetzt wird“, sagt Nils Osborn, Culinary Innovation Manager der SV Group, der die Entwicklung innovativer Gerichte bei SV vorantreibt.

„Um auch jüngere Gäste besser erreichen zu können, haben wir dieses Jahr neue Gerichte im Comfort Food und Street Food-Style entwickelt, und den Einsatz von Gemüse dabei neu interpretiert“, ergänzt Nils Osborn. So stehen Gerichte wie ein Karotten Hot Dog mit Mango-Ketchup und Rettich, ein Planted Gyros mit hausgenachtem Tzatziki oder Gerichte wie Spaghetti mit Linsen-Bolognese auf der Speisekarte. Die Karotten für den Hot Dog werden zum Beispiel in einer Marinade aus Sojasauce, Ahornsirup und Gewürzen eingelegt, in der Marinade und mit Schale gegart und danach in einem zweiten Garprozess nochmals mit der Marinade lackiert.

Gemeinsam mit talentierten SV Küchenprofis wurden zudem elf neue und innovative Bowls entwickelt. So zum Beispiel: eine Indien Sellerie BBQ Bowl mit Belugalinsen, Sellerie, Dattel-BBQ-Sauce und Limetten-Dip oder eine Purple beet Bowl mit Tofu, Randenhummus, Couscous, Kabis und Granatapfelkernen. 

SV Group legt Wert auf veganes und vegetarisches Angebot

Die SV Group arbeitet bereits seit 2013 daran, ihre Umweltbilanz entlang der gesamten Wertschöpfungskette stetig zu verbessern. Die pflanzenbasierte Ernährung spielt dabei eine zentrale Rolle. Bereits heute sind in einem Großteil der SV Restaurants rund die Hälfte der Gerichte vegan oder vegetarisch und das Angebot wird kontinuierlich ausgebaut.

PS: Interesse an einem Job bei der SV Group? In unserer HOGAPAGE-Jobbörse finden Sie zahlreiche Stellenangebote.

(SV Group/SAKL)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Veganuary
Aktion
Aktion

Veganuary erreicht Millionen Menschen am Arbeitsplatz

Im Januar kommt veganes Essen auf den Tisch: Große Unternehmen und Gastronomie-Dienstleister bieten zum Veganuary ihren Mitarbeitern pflanzliche Gerichte an. Millionen Menschen am Arbeitsplatz erleben so den ersten Monat des Jahres mit vielfältigen, klimafreundlichen veganen Angeboten.
Eines der neuen Gerichte, die Eurest und ProVeg gemeinsam entwickelt haben
Partnerschaft
Partnerschaft

Eurest und ProVeg bringen neue vegane Gerichte in die Betriebsgastronomie

Die pflanzliche Pionierarbeit geht in die nächste Runde: Pünktlich zum Veganuary verlängert Eurest seine Partnerschaft mit der Ernährungsorganisation ProVeg. Das Ziel? Die Tellerwende beschleunigen – für mehr Gesundheit und Umweltschutz.
Carsten Esser und Thierry Jacquel
Inspiration
Inspiration

Veganuary Kitchen macht Gastronomen fit für den pflanzlichen Jahresanfang

Der Veganuary steht vor der Tür – und damit die Chance für Gastronomen, mit einem veganen Angebot den Umsatz zu steigern. Doch wie? Um diese Frage zu klären, gibt es jetzt die Veganuary Kitchen. 
Veganuary
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Vegan in den Januar: Unilever Food Solutions & Langnese feiert Veganuary

Pflanzliche Ernährung ist längst nicht mehr nur Verbrauchersache, auch in der Gastronomie spielt sie eine immer größere Rolle. Unilever Food Solutions & Langnese bietet  deshalb eine große Palette an verschiedenen veganen und vegetarischen Produkten an.
Der neue CEO der SV Group, Markus Binkert, ist derzeit noch CFO bei Swiss. (Foto: © SV Group)
Personalie
Personalie

SV Group steht Generationenwechsel bevor

Bei der SV Group wird es im Verlauf des Jahres große Veränderungen geben. Das gab die Hotelmanagement-Gruppe in einer Pressemeldung bekannt. Der langjährige CEO und Managing Director Hotel verlässt das Unternehmen. 
Der Geschäftsführer von Klüh Catering Thorsten Greth (Foto: © Klüh Catering)
Ernährungswende
Ernährungswende

Klüh Catering begeistert mit Veganuary-Angebot

Das Familienunternehmen Klüh Catering konnte seine Gäste und Mitarbeiter mit seinen veganen Gerichten während des Veganuary mitreißen. Deutschlandweit beteiligten sich 91 von Klüh Catering betriebene Betriebsrestaurants an der Aktion.
Der Veganuary entwickelt sich zum weltweiten Boom.
Ernährung der Zukunft
Ernährung der Zukunft

Veganuary begeistert Millionen Menschen weltweit

Der Veganuary hat eine eindrucksvolle Bilanz hinterlassen. Millionen von Menschen haben sich dem Foodtrend angeschlossen. Laut der gemeinnützigen Organisation ‚Veganuary‘ erlebt die tierfreie Ernährungsform einen regelrechten Boom.
Kantine
Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeit

Sodexo reduziert CO2-Ausstoß in Betriebsrestaurants

Sodexo Deutschland hat im Januar ein umfassendes, pflanzenbasiertes Essenskonzept an den Start gebracht. Dadurch soll der CO2-Fußabdruck in Betriebsrestaurants reduziert werden.